Osterkekse in Spiegeleioptik

Osterkekse in Spiegeleioptik

1 Std.
Einfach zu machen, lustig anzusehen und köstlich zu essen - diese Osterkekse in Spiegeleioptik sind genau das Richtige für deine Osterfeiern. Sie sind das perfekte Projekt für Bäckerinnen und Bäcker aller Niveaus aber auch für Kinder, denn sie versprechen, Freude und Spaß auf den Tisch zu bringen. Mit ihrer unwiderstehlichen Kombination aus dem samtigen und knusprigem Äußeren und dem weichem und krümeligem Inneren sowie süßem Zuckerguss auf der Oberseite zaubern diese Spiegelei-Plätzchen ein Lächeln auf die Gesichter von Kindern und Erwachsenen.
https://www.arlafoods.de/rezepte/osterkekse-in-spiegeleioptik/

Zubereitung

Kekse
  • Schneide die Arla Kærgården® Ungesalzen in kleine Würfel und brösele sie in das Mehl, bis die Mischung wie Paniermehl aussieht.
  • Zucker, Vanille, Zitronenschale und Salz zu der Mischung geben.
  • Ei und Sirup unterrühren und den Teig zu einer Kugel formen.
  • Wickle den Teig in Frischhaltefolie ein und stelle ihn für etwa 45 Minuten in den Kühlschrank.
  • Heize den Ofen auf 180°C vor.
  • Rolle den Teig auf einer leicht bemehlten Fläche aus und schneide mit einem scharfen Messer 10-12 Kekse in Spiegeleieoptik aus. Du kannst die Schablonen online finden oder freihändig ausschneiden.
  • Lege die "Spiegeleier" auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
  • Backe die Kekse für 12-14 Minuten. Lasse sie auf einem Drahtgitter abkühlen.
Zuckerguss und Dekoration
  • Eiweiß und Puderzucker zu einem dicken Zuckerguss verrühren.
  • Gib ein paar Löffel Zuckerguss in eine andere Schüssel und füge ein wenig natürliche Farbe hinzu - die Farbe sollte dem Eigelb eines Eies ähneln.
  • Bedecke jedes Plätzchen vollständig mit weißem Zuckerguss und lasse ihn trocknen.
  • Gib einen kleinen Klecks gelbe Glasur in die Mitte des "Spiegeleis" und lass die Glasur vollständig trocknen.
Guten Appetit!
Tipp:

Der Zuckerguss sollte dick genug sein, um seine Form zu behalten, aber immer noch streichfähig. Wenn sie zu dick ist, füge ein wenig Wasser hinzu (einen Tropfen nach dem anderen), bis du die gewünschte Konsistenz erreicht hast.

Tipp:

Achte darauf, dass die gelbe Glasur für das Eigelb etwas dicker ist als die weiße, damit sie in der Mitte bleibt und den gewünschten Effekt erzeugt. Wenn du die weiße Glasur aufträgst, kannst du einen kleinen Spritzbeutel verwenden, um mehr Kontrolle zu haben. Für die gelbe Mitte kannst du die Glasur mit einem Teelöffel präzise auftragen, oder du kannst sie auch mit einer Spritztülle auftragen.

Tipp:

Die Textur ist das A und O für einen guten Keks. Um diese samtige, flockige und zarte Textur zu erhalten, muss die Butter kalt sein. Kalte Butter bildet kleine Taschen im Teig, wenn sie beim Backen schmilzt, was zu der gewünschten Flockigkeit führt. Deshalb ist es auch wichtig, dass der Teig kalt bleibt, auch wenn du ihn bearbeitest. Wenn du den Teig herstellst, sei schnell, damit du ihn nicht zu sehr anrührst, und wenn du eine große Menge herstellst, nimm immer nur einen Teil des Teigs heraus, wenn du die Spiegelei-Form ausrollst und ausschneidest, und bewahre den Rest kalt im Kühlschrank auf.

Zutaten

Kekse
Kalte Arla Kærgården® Ungesalzen
125 g
Weizenmehl
275 g
Zucker
125 g
Vanillezucker
1 TL
Ungespritzte Zitrone, fein geriebene Schale
1
Salz
¼ TL
Ei
1
Heller Zuckersirup
1 EL
Zuckerguss und Dekoration
Eiweiß
50 g
Puderzucker
150 g
Natürlicher Farbstoffe - z. B. Kurkuma

Einfache und knusprige Osterkekse in Spiegeleioptik

Jeder liebt klassische Kekse, und dieses Rezept zeigt, wie einfach es ist, einen geliebten Klassiker schnell zu verwandeln. Unsere Spiegeleier-Osterkekse mit ihrem verspielten Eimotiv sind perfekt, um deinen Osterfeiern einen Hauch von guter Laune zu verleihen. Trotz ihres neuen Aussehens haben diese Kekse die typische Textur und den Geschmack, den wir so lieben. Sie sind außen samtig und knusprig und haben innen eine weiche, leicht bröckelige Textur. Die fein geriebene Zitronenschale verleiht den Keksen einen subtilen Zitrusunterton, der die eigentlich Textur etwas durchbricht und den Keksen eine erfrischende Note verleiht, die das gesamte Geschmacksprofil aufwertet. Dieser Hauch von Zitrone in Kombination mit der süßen und cremigen Glasur schafft einen herrlichen Kontrast zwischen samtig, spritzig und süß.

Eine lustige, dekorative Ergänzung für den Ostertisch

Der Frühling und insbesondere Ostern sind die beste Zeit, um lustige und dekorative Leckereien zuzubereiten. Diese Osterkekse in Spiegeleioptik werden mit ihrer lustigen Form und den leuchtenden Farben sicher eine Bereicherung für deine Feier sein. Sie sind eine köstliche Leckerei und dank ihrer Größe lassen die Kekse sich leicht auf einer einfachen Platte oder einem Kuchenständer für eine große Gruppe von Gästen servieren.

Wir haben noch viele andere Dessertrezepte für Ostern, die du neben diesen Keksen servieren kannst. Entscheide dich für unsere Blaubeer-Käsekuchen-Muffins, die süßen Oster-Quarkhasen oder die Oster-Cake-Pops in Form von Eiern, die du einfach mitnehmen kannst. Du kannst auch klassische Osterkuchen wie unseren Simnel Cake oder Ingwer-Karotten-Kuchen mit Pistazien wählen.

Kekse in Form von Spiegeleiern für die ganze Familie

Wahrscheinlich hast du noch nie Spiegeleier als süße Leckerei gegessen. Aber mit diesem Rezept ist es genau das, was du bekommst. Die Verzierungen aus Zuckerguss helfen dir, ein realistisches Spiegelei-Aussehen zu erzielen, und mit klassischem Zuckerguss erhältst du garantiert einen glatten, fast 3D-artigen Ausdruck. Der klassische Zuckerguss ist wie geschaffen für komplizierte Dekorationen und sorgt mit seiner festen Textur und dem fast glänzenden, glatten Aussehen für wunderschöne Ergebnisse.

Die Kekse zu backen macht genauso viel Spaß wie sie zu essen. Unsere Osterkekse in Form von Spiegeleiern sind ein tolles Osterbastelprojekt für die ganze Familie und ideal, um die Kinder in der Küche zu beschäftigen. So macht das Backen und Verzieren der Kekse genauso viel Spaß wie das Teilen und Essen der Kekse.

Experimentiere mit den Keksgeschmacksrichtungen

Mit ein paar einfachen Änderungen kannst du den Geschmack der Kekse leicht anpassen. Statt Zitronenschale kannst du auch Orangen- oder Limettenschale verwenden, um den Keksen eine andere, Zitrusnote zu verleihen. Wenn du einen intensiveren Geschmack möchtest, löse einen Teelöffel Instantkaffee oder Espressopulver in dem Sirup auf, bevor du ihn zum Teig gibst. Das gibt deinen Keksen einen feinen Mokka-Geschmack. Du kannst auch ein paar Tropfen Mandelextrakt in den Teig oder die Glasur geben, um einen nussigen, marzipanähnlichen Geschmack zu erzeugen, der wunderbar mit der Zitrusschale harmoniert und den Gesamtgeschmack bereichert.