Der Transport

ZIEL: EMISSIONEN REDUZIEREN

Jeden Tag wird unsere Milch von Tausenden Höfen zu unseren Molkereien transportiert und gelangt schließlich in Form von Arla Milchprodukten in deinen Supermarkt. Bei jeder Fahrt sehen wir Möglichkeiten, Klimaemissionen zu reduzieren. All dies ist Teil unseres Ziels, unsere Klimaemissionen von 2015 bis 2030 um 63 % in unserer eigenen Logistik und um 30 % bei externer Logistik zu senken (Arlas Klima-Ambition*).

LASTWAGEN OHNE FOSSILE ENERGIE

Weil uns ein Großteil unserer Transportmittel gehört, liegt der Weg vor uns voller Möglichkeiten. Und wir beschleunigen das Tempo mit einem klaren Ziel:  Bis 2030 soll unsere gesamte eigene Logistikflotte in Dänemark, Schweden, Finnland, Deutschland und Großbritannien zu 100 % über nicht-fossile Energie laufen. In Schweden sind die Lastwagen, die Arla Produkte in die Supermärkte bringen, schon seit 2018 ohne fossile Energie unterwegs.

LASTWAGEN OHNE FOSSILE ENERGIE

WUNDERBARE G√úLLE ERFORSCHEN

Wir suchen immer nach neuen Möglichkeiten, um unsere Emissionen zu reduzieren. Wie die Pilotprojekte mit Gülle. Sicher nicht die erste Assoziation, wenn es um Treibstoff oder Energiegewinnung geht, aber Gülle und Kuhmist sind eine Ressource, die wir reichlich haben. Gülle kann zu Biokraftstoff weiterverarbeitet werden und darauf ausgelegte Lastwagen antreiben. In einer Biogasanlage kann aus Gülle kann aber auch Strom gewonnen werden. Mit der Gülle, die eine Kuh pro Jahr ausscheidet, kann so viel Energie gewonnen werden, dass ein Elektro-Lkw theoretisch über 700 km weit fahren könnte. Daher steckt in Gülle großartiges Potenzial und könnte künftige Lastwagen als Basis für Treibstoff oder Stromenergie dienen.  

WUNDERBARE GÜLLE ERFORSCHEN

CLEVERER VON A NACH B

Wie unsere Lastwagen gefahren und angetrieben werden, hat einen großen Einfluss auf unsere Klimaemissionen. Daher werden Routen optimiert und eine energieschonende Fahrweise trainiert. Auch werden unsere Lastwagen optimal betankt, um Gewicht und unseren Klimafußabdruck gering zu halten. In Dänemark haben wir mit einem führenden Anbieter von Optimierungssoftware zusammengearbeitet. Dadurch konnten wir dort bei den täglich etwa 3.000 Lieferungen an unsere Handelspartner 8 % Fahrstrecke einsparen.

CLEVERER VON A NACH B
* Mehr Infos zu Arlas Klima Ambitionen

Du hast noch Fragen oder Anregungen?

Kontaktiere uns