Zitronenkuchen mit Baiser

Zitronenkuchen mit Baiser

> 60 Minuten
Unser Zitronenkuchen mit Baiser wird deine Geschmacksnerven verzaubern. Dieser französische Klassiker verbindet auf wunderbare Weise Zitronen mit süßem Baiser mit einem hausgemachten Mürbeteigboden. Ob als Highlight für einen besonderen Anlass oder als köstliche Ergänzung zu deiner täglichen Tasse Kaffee oder Tee - dieses Rezept solltest du unbedingt ausprobieren. Übrigens: Man nennt diesen Kuchen auch Lemon Meringue Pie.
https://www.arlafoods.de/rezepte/zitronenkuchen-mit-baiser/

Zubereitung

Teig
  • Mische Mehl und Zucker in einer Schüssel. Zerbrösel die Butterstücke in die Mischung und forme den Teig schnell mit Wasser.
  • Drücke den Teig in eine gefettete Tortenform (ca. 22 cm Durchmesser). Lass den Teig bis zur Hälfte der Seiten hochkommen.
  • Bedecke sie und stelle sie für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank.
  • Heize den Ofen auf 200°C (konventioneller Ofen) vor.
  • Backe den Teig auf mittlerer Schiene des Ofens für 12-15 Minuten.
Sahne mit Zitrone
  • Zitronensaft und Speisestärke in einer hitzebeständigen Schüssel (Metall oder Glas) mischen. Eier und Zucker unterrühren.
  • Stelle die Schüssel in ein Wasserbad und erhitze die Mischung bei sanfter Hitze unter ständigem Schlagen, bis sie eindickt und samtig wie eine Sahne wird und die Schüssel hohl klingt. Nimm die Schüssel vom Herd.
  • Die Butterstücke sofort nacheinander mit dem Schneebesen einrühren und erst dann ein neues Stück hinzufügen, wenn das vorherige vollständig in die Sahne eingearbeitet ist.
  • Heize den Ofen auf 225°C (konventioneller Ofen) vor.
  • Gieße die Zitronen Sahne auf den vorgebackenen Teigboden. Backe den Kuchen auf mittlerer Schiene des Ofens für etwa 10 Minuten fertig.
  • Wenn der Zitronenkuchen an der Oberfläche leicht gold ist, ist sie fertig, auch wenn die Sahne noch sehr weich ist.
  • Lass die Pastete in der Form auf einem Drahtgitter abkühlen. Nimm ihn erst aus der Form, wenn er vollständig abgekühlt ist.
Baiser
  • Schlage Eiweiß, Zucker und Zitronensaft so lange, bis du ein steifes Baiser hast und sich der gesamte Zucker aufgelöst hat. Das dauert etwa 5 Minuten.
  • Verteile das Baiser mit einem Gummispatel auf den Kuchen.
  • Bräune das Baiser leicht mit einem Küchenbrenner und verziere den Kuchen mit Zitronenmelisse oder Minze.
Guten Appetit!

Fragen zum Zitronenkuchen mit Baiser

Unser klassisches Rezept für einen Zitronenkuchen mit Baiser ist einfach nachzubacken und jeder, der gerne Süßes isst, sollte es ausprobieren. Wenn du mehr wissen willst, bevor du es selbst ausprobierst, lies weiter.

Kann man den Zitronenkuchen mit Baiser einfrieren?
Du kannst den Zitronenkuchen einfrieren, aber wir empfehlen, sie nicht mit dem Baiser einzufrieren. Wickle den Kuchen fest in Frischhaltefolie oder Alufolie ein, um Gefrierbrand zu vermeiden, und friere sie für 1-2 Monate ein. Wenn du sie bereits mit Baiser belegt hast, kratze ihn vorsichtig ab, bevor du den Kuchen einpackst und einfrierst. Wenn du ihn genießen willst, lass ihn über Nacht im Kühlschrank auftauen. Belege ihn vor dem Servieren mit einer neuen Schicht Baiser.
Was kommt auf einen Zitronenkuchen mit Baiser?
Die weichen Baiserspitzen sind bereits ein schöner Belag für deine Pastete, aber für einen zusätzlichen Hauch von Eleganz garnierst du sie noch mit Zitronenschale, geriebener Weißer Schokolade oder frischen Beeren. In unserem Rezept haben wir uns außerdem für leuchtend grüne, frische Kräuter entschieden: entweder Zitronenmelisse oder erfrischende Minzblätter.
Wie serviert man einen Zitronenkuchen mit Baiser?
Lass den Kuchen vor dem Servieren vollständig abkühlen, damit sie die beste Konsistenz und den besten Geschmack bekommt. Lass sie aber nicht zu lange stehen, denn sie schmeckt am besten mit frischen Baiserspitzen. Serviere ihn als Dessert oder als Kuchen mit Kaffee oder Tee. Mit seiner köstlichen Mischung aus knusprigen Teig, weicher, buttriger Füllung und Baiser ist er schon so köstlich, dass du nichts mehr dazu brauchst.

Zutaten

Teig
Mehl
175 g
Zucker
2 EL
100 g
Wasser
1 EL
Sahne mit Zitrone
Zitronensaft, frisch gepresst
5 EL
Speise Stärken
1 TL
Eier
3
Zucker
150 g
Weiche Butter, in kleinen Stücken
100 g
Baiser
Eiweiß
2
Zucker
4 EL
Zitronensaft, frisch gepresst
½ TL
Garnierung
Blätter der Zitronenmelisse oder Minze

Probiere diesen köstlichen Zitronenkuchen mit Baiser

Wenn du Lust auf ein Dessert hast, das Zitrusfrüchte mit der Süße von Baiser kombiniert, dann ist dieser Zitronenkuchen mit Baiser genau das Richtige für dich. Er besteht aus einem leckeren, selbstgemachten Boden, der eine weiche Zitronenfüllung und Baiserspitzen enthält. Ob du nun ein erfahrener Bäcker oder ein Anfänger bist, dieses Rezept ist ein Muss für jeden, der gerne Süßes isst. Also, kremple die Ärmel hoch und begib dich auf eine kulinarische Reise, um ein Dessert zu kreieren, das die Augen ebenso erfreut wie die Geschmacksnerven.

Eine frische Füllung und Baiser

Die frische, buttrige Zitronenfüllung ist unglaublich lecker. Was das noch toppt, ist die optisch und geschmacklich beeindruckende Schicht Baiser zum Schluss. Die süßen Spitzen bilden das perfekte, harmonische Gleichgewicht zu der spritzigen Zitronenfüllung und sind der letzte Schliff, der den Unterschied zwischen der buttrigen Zitronenfüllung und dem knusprigen Boden ausmacht.

Ein herrlicher Nachtisch oder eine schöne Beilage zu einer Tasse Kaffee

Ob als krönender Abschluss eines besonderen Essens oder als süße Leckerei zum Kaffee am Nachmittag - diese Zitronenkuchen mit Baiser wird dich sicher beeindrucken. Sein elegantes Aussehen und seine harmonischen Aromen machen ihn perfekt für jede Nachspeisentafel. Probiere ihn zum Beispiel für ein frühlingshaftes Ostermenü mit anderen österlich inspirierten Leckereien wie unserem Zitronenkuchen oder diesen Oster-Cupcakes mit Frosting. Er passt sowohl zu sonstigen Desserts als auch zu verschiedenen heißen und kalten Getränken, wie einer Tasse Kaffee oder Tee oder einer spritzigen Limonade, um das Thema abzurunden.

Füge deine eigene Note hinzu

Auch wenn das klassische Rezept ein Gewinner ist, kannst du mit verschiedenen Zitrusfrüchten für die Füllung experimentieren, um ihr eine persönliche Note zu verleihen. Mit 1-2 Esslöffeln frischem Limettensaft wird die Füllung noch spritziger, während ein Hauch von Orangensaft eine leichte Süße verleiht, das die Säure der Zitrone. Achte darauf, dass du insgesamt nur 5 Esslöffel Zitrussaft verwendest. Wenn du also z. B. 2 Esslöffel Orangensaft verwendest, solltest du nur 3 Esslöffel Zitronensaft verwenden.

Du kannst den Zitronenkuchen auch ganz individuell gestalten, indem du den Baiser darauf spritzt oder sie zum Beispiel mit essbaren Blüten verzierst, wenn du es bunter magst.