Baskischer Käsekuchen

Baskischer Käsekuchen

> 60 Minuten
Bei einem traditionellen baskischen Käsekuchen kannst du von der sommerlichen Wärme und den süßen Desserts des Baskenlandes träumen. Gönne dir ein Stück (oder zwei) dieses köstlichen Kuchens und mache dich bereit für ein neues Dessert-Erlebnis!
https://www.arlafoods.de/rezepte/baskischer-kasekuchen/

Zubereitung

  • Den Backofen auf 190 °C vorheizen.
  • In einer Schüssel Puderzucker und Arla Buko® Der Sahnige in einer Schüssel mit einem elektrischen Mixer 5-6 Minuten verquirlen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat.
  • Ein Ei hinzufügen und verquirlen. Den Vorgang mit jedem Ei wiederholen.
  • Nachdem Sie alle Eier untergerührt haben, Sahne und Vanilleextrakt hinzufügen und alles gut mischen.
  • Mehl zu der Mischung hinzufügen und gut mixen.
  • Eine Käsekuchenform mit Backpapier auslegen und die Käsekuchenmischung in die Form gießen.
  • 45-60 Minuten backen. Wenn er fertig ist, den Kuchen 1 Stunde im Ofen stehen lassen, während die Ofentür offen ist.
  • Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und 8 Stunden bei Raumtemperatur stehen lassen, vorzugsweise einen ganzen Tag lang. Das Backpapier entfernen und mit Fruchtsauce und Erdbeeren dekorieren. Servieren und genießen.
Guten Appetit!
Tipp:

Achte darauf, hochwertige Zutaten zu verwenden, um einen reichhaltigen und cremigen Käsekuchen zu erhalten. Mische die Zutaten gründlich, um einen glatten Teig zu gewährleisten. Aber achte darauf, sie nicht zu übermischen. Backe den Käsekuchen, bis die Ränder fest sind und die Mitte leicht wackelt. Der beste Weg, um zu überprüfen, ob er fertig ist, ist das vorsichtige Schütteln der Kuchenform. Wenn die Mitte leicht wackelt, ist der Käsekuchen fertig. Eine andere Methode besteht darin, einen Zahnstocher in die Mitte des Kuchens einzuführen. Wenn es sauber herauskommt, ist er fertig.

Fragen zu baskischem Käsekuchen

Wenn du auf der Suche nach einem sehr guten Rezept für baskischen Käsekuchen bist, kannst du jetzt aufhören zu Suchen. Hier haben wir noch einige der meist gestellten Fragen für baskischen Käsekuchen aufgelistet.

Was ist baskischer Käsekuchen?
Baskischer Käsekuchen ist ein gebackenes Dessert aus dem Baskenland an der Grenze zwischen Spanien und Frankreich. Er zeichnet sich durch sein dunkles, karamellisiertes Äußeres und cremiges, klebriges puddingartiges Inneres aus. Der Kuchen wird bei hohen Temperaturen gebacken, wodurch eine markante Oberfläche entsteht, und er hat traditionell keinen Boden. Er wird aus Frischkäse, Zucker, Eiern und Sahne hergestellt und oft mit Vanille oder Zitrone aromatisiert. Ein cremiger baskischer Käsekuchen ist eine beliebte Dessertoption für diejenigen, die einen cremigen und opulenten Kuchen mit einer ausgewogenen Mischung aus Süße und Würze mögen.
Wie macht man baskischen Käsekuchen?
Puderzucker und Arla Buko® Der Sahnige 5-6 Minuten vermischen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Dann ein Ei nach dem anderen hinzufügen und jedes Ei in der Mischung verquirlen, bevor du das nächste hinzufügst. Zum Schluss Sahne und Vanilleextrakt hinzufügen, gut mischen und das Mehl unterheben. Eine Form mit Backpapier auslegen, die Mischung einfüllen und im vorgeheizten Backofen bei 190 °C 45-60 Minuten backen. Lasse den Kuchen im Ofen bei geöffneter Tür 1 Stunde abkühlen, bevor du ihn herausnimmst, um ihn mindestens 8 Stunden auf Raumtemperatur abzukühlen zu lassen. Vor dem Servieren mit Fruchtsauce und Erdbeeren dekorieren.
Was serviert man mit baskischem Käsekuchen?
Das Servieren des klassischen baskischen Käsekuchens mit Fruchtsauce und frischen Erdbeeren ist eine beliebte Kombination. Die Fruchtsauce verleiht der reichhaltigen und cremigen Textur des Kuchens einen Hauch von Säure und Frische, während die frischen Erdbeeren einen saftig-süßen Kontrast mit leuchtend roten Farben bilden.
Warum wird mein baskischer Käsekuchen nicht dunkel?
Wenn dein baskischer Käsekuchen nicht so dunkel wird, wie er sein sollte, können mehrere Faktoren zu berücksichtigen sein. Überprüfe zuerst die Ofentemperatur und stelle sicher, dass sie richtig eingestellt ist. Es sollte auch vollständig vorgewärmt werden. Es ist auch wichtig, die normale Ofeneinstellung anstelle der Umlufteinstellung zu verwenden, damit er gleichzeitig von oben und unten Wärme erhält. Das Backen für die falsche Zeitspanne kann auch zu einem Käsekuchen führen, der nicht verbrannt, aber trotzdem gebacken ist. Stelle außerdem sicher, dass das Backpapier beschnitten ist, da es die Oberseite des Käsekuchens vor der Hitze schützt, wenn es zu hoch über dem Rand der Form liegt.
Wie lange hält sich baskischer Käsekuchen?
Baskischer Käsekuchen hält sich 2-4 Tage im Kühlschrank. Wenn er in einem luftdichten Behälter aufbewahrt wird, sollte er seine cremige Textur und seinen reichen Geschmack behalten. Er wird jedoch für den besten Geschmack und die beste Textur am besten innerhalb der ersten 2 Tage konsumiert. Nach dem Backen auf Raumtemperatur abkühlen lassen, bevor du ihn fest mit Frischhaltefolie oder Alufolie umwickelst. Dann in einen luftdichten Behälter geben und in den Kühlschrank stellen.
Kann man baskischen Käsekuchen einfrieren?
Ja, du kannst baskischen Käsekuchen für 2-3 Monate einfrieren.

Zutaten

500 g
Sahne
2 Dosen
Eier
4
Zucker
300 g
Vanilleextrakt
½ TL
Mehl
2 TL
Zum Dekorieren:
Erdbeeren
Fruchtsauce

Klassischer scharf gebackener baskischer Käsekuchen mit Frischkäse

Dieser klassische baskische Käsekuchen ist ein Dessert, das seinesgleichen sucht. Der Kuchen stammt aus dem Baskenland, das an Südfrankreich und Spanien grenzt, und wird auch als San Sebastian-Käsekuchen oder San Sebastian Cheesekcake bezeichnet, benannt nach der Stadt, in der er erfunden wurde.

Im Gegensatz zum traditionellen, glatten und cremigen Käsekuchen hat diese Version ein leicht knuspriges Äußeres, das einem reichhaltigen und cremigen, puddingartigen Inneren weicht. Die Oberseite des Kuchens ist karamellisiert, was ihm ein schönes verbranntes Aussehen und der Mischung einen Hauch von Karamellgeschmack verleiht. Er ist süß, aber nicht zu süß, und hat genau die richtige Balance dank der Frische vom Frischkäse. 

Egal, ob du ein Fan von traditionellem Käsekuchen bist oder nach etwas Neuem suchst, dieser Kuchen ist einen Versuch wert.

Süße Fruchtsauce und frische Erdbeeren

Eine süße Fruchtsauce gepaart mit frischen reifen Erdbeeren auf einem reichhaltigen, cremigen, karamellisierten Käsekuchen ist das Tüpfelchen auf dem i eines bereits köstlichen Desserts! Die süße Fruchtsauce ist die perfekte Ergänzung zum baskischen Käsekuchen. Die frischen Erdbeeren runden den Kuchen ab und bilden einen süßen Kontrast zu seiner reichen und cremigen Textur. Der frische und fruchtige Käsekuchenbelag ist eine fantastische Kombination, die das Dessert aufwertet und jeden Bissen speziell macht.

Wenn du Erdbeeren in Kuchen und Desserts lieben solltest, solltest du dir unsere Rezepte für einen Erdbeer-Sahne-Trifle, frischen Obstsalat mit Schlagsahne oder einfache Mini-Käsekuchen mit frischen Erdbeeren probieren.

Gebackener Käsekuchen aus San Sebastian

Dieses klassische Dessert ist ein Klassiker der baskischen Küche und erobert seit seiner Erfindung in den späten 90er Jahren die Herzen von Feinschmeckern auf der ganzen Welt. Das baskische San Sebastian-Käsekuchenrezept ähnelt einem Cheesecake im New Yorker Stil, aber ohne Boden – er wird gebacken und ruht, bis er die charakteristische feuchte, glatte und dichte Textur eines gebackenen Käsekuchens erhält.

Der original baskische San Sebastian Cheesecake ist ein Muss für alle, die einen guten Käsekuchen lieben und eine gebackene Version mit einer aromatischen, fast verbrannten Oberfläche probieren möchten. Mit seinen einfachen Zutaten und der einfachen Zubereitungsmethode ist es ein Dessert, das sicherlich beeindrucken wird.

Füge deine persönliche Note hinzu

Gib dem traditionellen baskischen Käsekuchen einen nahöstlichen Touch mit köstlichen Pistazien. Es ist die perfekte Verschmelzung von Aromen aus zwei aromatischen und geschmackvollen Küchen mit einem schönen nussigen Geschmack und viel Textur. Um einen baskischen Pistazienkäsekuchen zu machen, folge den Anweisungen im Rezept und wende frisch gemahlene Pistazien in den Kuchenteig. Mit einer wunderschön karamellisierten Oberseite und einem cremigen, mit Pistazien angereicherten Zentrum ist es ein Kuchen, von dem man ein zweites Stück essen möchte. Die Pistazien in diesem Käsekuchen verleihen dem Kuchen nicht nur eine schöne grüne Farbe, sondern verstärken auch seinen Geschmack. Der nussige Geschmack der Pistazien harmoniert perfekt mit dem herzhaften Frischkäse und macht den baskischen Pistazienkäsekuchen zu einem Hit für Dessertliebhaber jeden Alters.