Gegrillte Pizza

Gegrillte Pizza

1 Std.
Hast du schon einmal darüber nachgedacht, Pizza zu grillen, anstatt sie zu backen? Wenn nicht, bereite dich auf spannende Überraschung vor! Dieses Rezept für gegrillte Pizza ist eine unwiderstehliche Mischung aus einer klassischen Pizza und sommerlichem Grillvergnügen und vereint das Beste aus beiden Welten in einer köstlichen Kreation. Es ist das perfekte, einfache Rezept für Sommerfeste mit dem du deine Freunde beeindrucken kannst, ohne ins Schwitzen zu kommen. Vertrau uns: wenn du einmal gegrillte Pizza probiert hast, wirst du normale Pizza nie wieder mit denselben Augen sehen.
https://www.arlafoods.de/rezepte/gegrillte-pizza/

Zubereitung

  • Fülle den Anzündkamin mit Briketts und zünde sie an. Verteile die heißen Briketts am Rand des Grills (kreisförmig).
  • Lege einen Pizzastein auf den Rost des Grills. Setze den Deckel darauf und lasse die Hitze 10-15 Minuten wirken, bis der Stein gut durcherhitzt ist.
  • Rolle den Teig aus und verstreiche darauf die Tomatensauce.
  • Schneide die Zucchini in dünne Scheiben, vorzugsweise mit einem Gemüsehobel und schwenke sie in Öl.
  • Verteile die Zucchinischeiben und den Mozzarella auf dem Teig.
  • Zum Schluss brösele den Hirtenkäse darüber und grille die Pizza ca. 6 Minuten lang, bis die Kruste knusprig und goldbraun ist. Wenn die ganze Pizza nicht auf den Stein passt, teile sie in 2 Teile und grille sie nacheinander.
  • Belege die Pizza mit Rucola und serviere sie. Guten Appetit!
Guten Appetit!
Tipp:

Bevor du loslegst, solltest du den Grill und den Pizzastein vorheizen, damit die Kruste gleichmäßig und knusprig wird. Überspringe also nicht das empfohlene Vorerhitzen von 10-15 Minuten. Wenn du keinen Stein hast, kannst du auch eine gusseiserne Pfanne oder ein großes, schweres Backblech verwenden - denk daran, entweder die Pfanne oder das Backblech auf dem Grill vorzuheizen.

Tipp:

Achte beim Ausrollen des Teigs auf eine dünne und gleichmäßige Schicht, um sicherzustellen, dass die Kruste auf dem Grill gleichmäßig gart und nicht an einigen Stellen zu teigig oder roh bleibt. Eine dünnere Kruste gart auch schneller, was beim Grillen von Pizzen entscheidend ist.

Tipp:

Behalte die Pizza beim Grillen genau im Auge, da die hohe Hitze dazu führen kann, dass sie schneller gart, als du denkst. Achte auf die knusprige goldbraune Kruste und den geschmolzenem Käse, um festzustellen, wann sie fertig ist. Die Garzeiten können je nach Grilltemperatur und Krustendicke variieren, dauern aber im Allgemeinen etwa 6-10 Minuten. Um ein gleichmäßiges Garen zu gewährleisten, drehe die Pizza nach der Hälfte des Grillvorgangs um 180 Grad, um zu verhindern, dass heiße Stellen auf dem Grill eine Seite verbrennen.

Fragen zu gegrillter Pizza

Schluss mit herkömmlichen Pizzen aus dem Ofen und willkommen in der köstlichen Welt der Grillpizza! Hier erfährst du, wie du sie perfekt grillen kannst. Mit einer knusprigen Kruste und einem leckeren Belag, der Freunde und Familie bei deinem nächsten Sommergrillfest beeindrucken wird.

Wie grille ich eine Pizza?
Bereite den Grill vor und erhitze den Pizzastein. Rolle in der Zwischenzeit den Teig aus und verteile die Tomatensauce darauf, gefolgt von dünn geschnittenen Zucchini mit Öl und Mozzarella. Zum Schluss brösele den Hirtenkäse darüber und grille die Pizza einige Minuten, bis die Kruste knusprig und goldbraun ist. Serviere die gegrillte Pizza belegt mit Rucola.
Wie benutze ich einen Pizzastein auf einem Grill?
Fülle zunächst den Anzündkamin mit Briketts und zünde diese an. Sobald die Briketts heiß sind, verteile sie gleichmäßig kreisförmig um den Rand des Grills. Als nächstes lege den Pizzastein auf den Rost des Grills und decke den Grill mit seinem Deckel ab. Lasse den Grill 10-15 Minuten vorheizen, um sicherzustellen, dass der Stein gut durcherhitzt ist. Wenn der Stein fertig ist, kannst du die gegrillte Pizza zubereiten!
Wie lange dauert das Grillen der Pizza?
Die Zeit, die für die Zubereitung einer gegrillten Pizza benötigt wird, kann je nach Temperatur des Grills und Dicke der Kruste variieren. Im Allgemeinen dauert es etwa 6-10 Minuten, bis die Grillpizza fertig ist. Achte auf eine knusprige, goldene Kruste und geschmolzenen Käse. Verliere die Pizza nicht aus den Augen, um ein Verbrennen zu vermeiden.

Zutaten

Quadratischer Pizzateig (ca. 400 g)
1
Tomatensauce
50 ml
Grüne Zucchini
100 g
Olivenöl
1 EL
Geriebener Mozzarella
200 g
Hirtenkäse
100 g
Rucola
50 g

Gegrillte Pizza vom Stein – leckerer, knuspriger Boden und perfekt geschmolzener Käse

Eine auf dem Stein gegrillte Pizza ist ein kulinarischer Genuss, der die traditionelle Version in puncto Geschmack und Knusprigkeit auf den Kopf stellt. Mit einem Pizzastein auf dem Grill erzielst du einen herrlich knusprigen Boden und perfekt geschmolzenen Käse. Der Stein absorbiert und verteilt die Hitze des Grills gleichmäßig, was zu einer gleichmäßigen, knusprigen Kruste führt. Darüber hinaus lässt die hohe Hitze des Grills den Käse gleichmäßig schmelzen, sodass er eine cremige Konsistenz entwickelt, die einen perfekten Konstrast zur Knusprigkeit des Bodens bildet. Mit einem Pizzastein kannst du ganz bequem in deinem Garten Pizzen in Restaurantqualität zubereiten, was ihn zu einer unverzichtbaren Ergänzung deiner Grillgerätesammlung macht.

Suchst du weitere Rezepte zum Grillen? Probiere unseren gegrillten Schweinebraten, gegrillte Rippchen oder gegrillten Lachs und ergänze dein Menü mit Salaten und Beilagen wie dem gegrillten Pfirsichsalat, süßen Erdbeersalat und gegrillten Maiskolben.

Dünn geschnittene Zucchini, salziger Hirtenkäse, geriebener Käse und herzhafter Rucola

Die Beläge auf einer gegrillten Pizza machen sie zu etwas ganz Besonderem. Wir haben uns für dünne Zucchinischeiben, zerbröckelten Hirtenkäse, geriebenen Käse und frischen Rucolasalat entschieden, die sich zu einer köstlichen und harmonischen Geschmacksmischung verbinden. Die Zucchini sorgt für einen leichten, erdigen Geschmack, während der Hirtenkäse einen reichen, cremigen Kontrast hinzufügt. Der saftige, geschmolzene geriebene Käse trägt zu einer samtigen Textur bei, und der intensive Rucola verleiht dem Ganzen eine pfeffrige Note, die die ansonsten eher vollmundigen Aromen ausgleicht. Diese großartige Mischung an Zutaten gipfelt in einer unvergesslichen und unglaublich leckeren Grillpizza.

Einfaches und schnelles Grillessen für eine große Gruppe, ob Familie und Freunde

Gegrillte Pizza ist eine fantastische Option für ein Grillessen am Abend, wenn du schnell eine große Zahl an Leuten versorgen willst. Sie ist nicht nur einfach zuzubereiten, sondern die schnelle Garzeit sorgt auch dafür, dass du deinen Gästen in wenigen Minuten eine heiße Pizzen servieren kannst. Das ausgeprägte Raucharoma, das durch das Grillen entsteht, verleiht dem Gericht eine zusätzliche Komplexität und verbessert den Geschmack und das Aroma. Und wenn du Lust auf eine Gruppenaktivität hast, ist das Grillen von Pizzen eine lustige und unterhaltsame Art, deine Gäste in den Zubereitungsprozess einzubeziehen und so ein schönes und unvergessliches Erlebnis für alle zu schaffen.

Experimentiere mit verschiedenen Grillpizzabelägen

Einer der Vorteile von gegrillter Pizza ist, dass sie die perfekte Gelegenheit bietet, eine Vielzahl von Belagskombinationen zu entdecken Für eine mediterran inspirierte Variante fügst du marinierte Artischocken, sonnengetrocknete Tomaten und Kalamata-Oliven hinzu, die perfekt zu den dünn geschnittenen Zucchini und dem zerbröckelten Hirtenkäse passen. Wenn du ein Fan von würzigen Aromen bist, kannst du auch Jalapeños, Chorizo und einen Spritzer Chiliöl dazugeben. Lass deiner Fantasie freien Lauf und genieße die unglaublichen Ergebnisse deiner Grillpizza-Kreationen vom Stein.