Spinatsuppe

Spinatsuppe

20 Min.
Klassisch wird Spinatsuppe mit gekochten Eiern serviert. Hierzu passt außerdem ein warmes Käsesandwich. Ein einfaches, aber leckeres Gericht im Alltag.

Zubereitung

  • Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. In Arla Kærgården® in einem großen Topf weich anbraten.
  • Spinat, Sahne, Wasser, Brühwürfel und Muskatnuss zugeben. Etwa drei Minuten kochen lassen. Mit Pfeffer würzen.
  • Die Eier schälen, schneiden und zur Suppe geben. Mit Brot und Käse servieren, beispielsweise mit einem überbackenem Käsesandwich.
Guten Appetit!

Spinatsuppe

Wann solltest du den Spinat zur Suppe zugeben?
Mit diesem Rezept kannst du den aufgetauten Spinat mit der Zwiebel und dem Knoblauch einige Minuten lang anbraten, um die Aromen intensiver zu machen. Der schnellste und einfachste Weg ist jedoch, den Spinat einfach hinzuzugeben, wenn die Zwiebel und der Knoblauch weich sind, zusammen mit der Brühe und der Sahne. dein Spinat ist noch etwas gefroren? Kein Problem – er wird schnell weich, wenn die Suppe köchelt.
Wie kann Spinat noch besser schmecken?
Spinat allein kann geschmacklich etwas enttäuschend sein. Durch Anbraten des Spinats in Olivenöl lässt sich das Aroma intensivieren. Normalerweise wird hierfür etwas geschnittener Knoblauch zu den grünen Blättern gegeben, etwas Salz und, gegen Ende, ein Spritzer Zitronensaft. Es ist wichtig, den Spinat nicht zu lang zu kochen, hierdurch kann er bitter werden.
Wie dickt man Spinatsuppe ein?
Du kannst die Spinatsuppe mit Sahne oder einer pflanzlichen Alternative zu Sahne eindicken. Bohnenpüree oder altes Brot können ebenfalls hinzugefügt werden, bevor die Suppe püriert wird, um eine cremige Konsistenz zu erzielen. Die klassische Art, eine Suppe zu verdicken, ist mit Hilfe einer Mehlschwitze. Dabei handelt es sich um Mehl, das in Butter oder Öl leicht angebraten wurde. Die Mehlschwitze kann gegen Ende des Kochens hinzugefügt werden, um die Suppe zu verdicken.
Hält sich Spinat gut in der Suppe?
Spinat „welkt“ beim Kochen. Das heißt aber nicht, dass er schlecht geworden ist. deine Spinatsuppe hält sich etwa vier bis fünf Tage in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank oder bis zu zwei Monate im Gefrierschrank.
Kann ich tiefgefrorenen Spinat anstelle von frischen in der Suppe verwenden?
Gefrorener Spinat eignet sich ausgezeichnet zur Zubereitung deiner Suppe. Er ist einfacher zu verarbeiten als frischer Spinat, ohne dass sich der Geschmack der fertigen Suppe groß unterscheidet.

Zutaten

Gehackter gefrorener Spinat, aufgetaut
450 g
Gelbe Zwiebel
1
Knoblauchzehe
1
2 EL
Schlagsahne
500 ml
Wasser
100 ml
Gemüsebrühe
2 Würfel
Geriebene Muskatnuss
2 Prise
Schwarzer Pfeffer
2 Prise
Servieren mit
Gekochte Eier
4
Brote
Hartkäse

Spinatsuppe: schnell und einfach

Auf der Suche nach einem schnellen Mittag- oder Abendessen, das dir und deinen Freunden oder deiner Familie den Bauch wärmt? Dann ist Spinatsuppe genau das Richtige! Der bescheidene Spinat verdient einen Platz in deinem Kochrepertoire.

Das Geheimnis der cremigen Spinatsuppe

In diesem Rezept verleiht die schwere Sahne deiner Spinatsuppe Fülle. Du kannst die Suppe beim Kochen auch mit zerdrückten Cannellini-Bohnen oder altem Weißbrot eindicken. Wenn du die Suppe sanft pürierst, wird die Konsistenz noch cremiger. Zum Schluss kannst du der Suppe eine verdickende Mehlschwitze zugeben. Mehlschwitze besteht zu gleichen Teilen aus Fett – Butter oder Öl – und Mehl, das in einer Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzt wurde, bis es leicht gebräunt ist und ein Keksaroma hat. Die abgekühlte Mehlschwitze wird dann gegen Ende in die köchelnde Suppe gegeben.

Supereinfache vegetarische Spinatcremesuppe

Mit diesem Rezept kannst du schnell und einfach eine cremige Spinatsuppe zubereiten. Die Suppe lässt sich leicht abwandeln und genauso machen, wie du sie magst. Wenn du die fertige Suppe pürierst, erhältst du eine homogene, cremige Version – perfekt als Vorspeise für dein nächstes Abendessen.

Mit Croutons garnieren

Croutons sind ein Highlight in jeder Suppe. Croutons sind knusprig und haben ein wunderbares Röstaroma, das allmählich mit der Suppe verschmilzt. Croutons sind nicht nur sehr elegant, sondern auch supereinfach zu machen. Du brauchst einfach nur alte Weißbrotstücke, die du mit Öl beträufelst und mit Salz bestreust. Röste sie im Ofen oder in einer Pfanne, bis sie goldbraun und knusprig sind. Vor dem Servieren auf jede Schale eine großzügige Handvoll Croutons streuen.

Serviervorschläge

Neben Croutons kann jede Schale cremige Spinatsuppe mit einem halbierten gekochten Ei garniert werden. Eine dicke Scheibe knuspriges, mit Butter bestrichenes und mit deinem Lieblingskäse belegtes Brot ist selbstverständlich ebenfalls eine ausgezeichnete Beilage. Du kannst auch Knoblauch- oder Käsetoast im Ofen zubereiten und zur Suppe servieren: für eine wunderbare Mahlzeit, die Herz und Magen wärmt.