Pimientos de Padrón

Pimientos de Padrón

Erlaube uns, dir ein spanisches kulinarisches Juwel vorzustellen, das viele Namen hat – Padrón-Paprika, Piment-Padrón oder Pimientos Padrón – aber immer eine wahre Geschmacksexplosion liefert. Diese Paprika stammen aus der grünen Region Galicien im Nordwesten Spaniens und sind perfekt, um bei deinem nächsten Grillfest die Show zu stehlen oder dich zu einer sonnenverwöhnten Siesta mit einem kühlen Glas Wein zu entführen. Mit ihrem milden, leicht süßlichen Geschmack und etwas Schärfe entführen dich diese Pimientos de Padrón bei jedem herzhaften Bissen in das Land des Flamenco und der Tapas.
https://www.arlafoods.de/rezepte/pimientos-de-padron/

Zubereitung

  • Die Paprika abspülen und vollständig trocknen lassen.
  • Eine Bratpfanne erhitzen.
  • Die kleinen Paprika bei starker Hitze ca. 5 Minuten braten, bis sie schwarze Stellen bekommen – denk daran, sie gelegentlich zu wenden.
  • Die Pimientos de Padrón mit Olivenöl beträufeln, mit Flockensalz bestreuen und servieren.
Guten Appetit!
Füge deine eigene Note hinzu

Während die Zubereitung der Paprika in einer Pfanne und das Verfeinern mit Olivenöl und Salz ein klassischer Favorit ist, kannst du genauso gut mit verschiedenen Gewürzen experimentieren. Du kannst zum Beispiel einen Spritzer frischen Zitronen- oder Limettensaft hinzufügen, sie mit geräuchertem Paprika oder zerkleinerten Paprikaflocken bestreuen oder sogar mit zerbröckeltem Hirtenkäse oder geriebenem Parmesan belegen. Du kannst sie auch in zwei Hälften teilen und mit Ziegenkäse, Frischkäse oder anderen weichen, aromatischen Käsesorten füllen und sie dann backen oder grillen, um einen reichhaltigen, sättigenden Genuss zu erhalten. Die Möglichkeiten sind endlos, also scheue dich nicht davor, diesem köstlichen und vielseitigen Tapas-Gericht deine eigene Note zu geben.

Tipp:

Die Paprika haben in der Regel vom späten Frühjahr bis zum frühen Herbst Saison, wobei die Haupternte zwischen Juli und September stattfindet. In diesen Monaten kannst du die frischesten und schmackhaftesten Paprikaschoten auf Bauernmärkten und in Lebensmittelgeschäften finden oder sie sogar selbst anbauen, wenn du einen grünen Daumen hast. Achte beim Pflücken auf feste, hellgrüne Paprikaschoten mit glatter, makelloser Haut. Sie sollten für ihre Größe schwer und frei von Falten oder weichen Stellen sein. Außerdem solltest du Schoten von ähnlicher Größe wählen, um ein gleichmäßiges Garen zu gewährleisten. Um die Paprika frisch zu halten, sollten sie an einem gut belüfteten Ort bei Raumtemperatur bis zu 1 Woche oder bis zu 2 Wochen in der Gemüseschublade des Kühlschranks aufbewahrt werden. Vor dem Kochen gründlich unter fließendem kaltem Wasser abspülen, um Schmutz oder Staub zu entfernen.

Fragen zu Pimientos de Padrón

Mit unserem Pimientos de Padrón Rezept holst du mühelos den authentischen Geschmack spanischer Tapas direkt in die eigene Küche. In nur wenigen Minuten kannst du ein köstliches und schmackhaftes Gericht zubereiten, das dich in die sonnendurchfluteten Straßen Spaniens entführt. Worauf wartest du also? Lies weiter, um mehr über diesen einfachen, aber sättigenden Sommersnack zu erfahren.

Was ist eine Padrón-Paprika?
Padrón-Paprika, auch bekannt als Pimientos de Padrón, sind kleine, grüne Paprika aus der Familie Capsicum annuum. Sie stammen aus der Gemeinde Padrón in der Region Galicien im Nordwesten Spaniens. Sie werden in der Regel jung und grün geerntet, sind etwa 5 cm lang und haben einen milden, leicht süßlichen Geschmack. Einige von ihnen können jedoch unerwartet scharf sein, was beim Verzehr einen Überraschungsmoment bieten kann. Sie sind ein beliebtes Tapas-Gericht in der spanischen Küche, wo sie oft als Fingerfood serviert werden.
Sind Padrón-Paprika scharf?
Sie sind im Allgemeinen mild und leicht süßlich im Geschmack, aber einige können überraschend scharf sein. Der Schärfegrad kann variieren, aber das ist ein Teil ihres Reizes. Es wird geschätzt, dass etwa 1 von 10 Paprika scharf ist, während der Rest mild ist. Die Schärfe wird von verschiedenen Faktoren bestimmt, darunter die Wachstumsbedingungen und die Reife der Paprika bei der Ernte.
Wie bereitet man Padrón-Paprika zu?
Die Paprika abspülen und gut trocknen lassen. Eine Bratpfanne erhitzen und die kleinen Paprika bei starker Hitze etwa 5 Minuten braten, bis sie schwarze Stellen bilden, dabei von Zeit zu Zeit wenden. Zum Schluss mit Olivenöl beträufeln und mit Flockensalz bestreuen. Sofort genießen.
Kann man Padrón-Paprika einfrieren?
Ja, das ist kein Problem. Wasche sie zuerst gründlich und lass sie vollständig trocknen. Verteile sie dann auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech und achte darauf, dass sie sich nicht berühren, damit sie beim Einfrieren nicht zusammenkleben. Leg das Backblech für einige Stunden in den Gefrierschrank, bis die Paprikaschoten gefroren sind. Nach dem Einfrieren kannst du sie in einen Gefrierbeutel oder einen luftdichten Behälter umfüllen. Im Gefrierschrank halten sie sich bis zu 6 Monate.

Zutaten

Olivenöl
1 EL
Padrón-Paprikas
20
Salzflocken
1 EL

Padrón-Paprika – ein einfacher und herzhafter Snack

Padrón-Paprika ist ein köstlicher und schmackhafter Snack. Die kleinen, grünen Pimientos (spanisch für Paprika) sind bekannt für ihren ausgeprägten Geschmack, der in der Regel mild und leicht süßlich ist. Einige von ihnen können jedoch unerwartet scharf sein, was sie zu einem aufregenden russischen Roulette für die Geschmackssinne macht. Sie werden in der Regel als Tapas serviert, in Olivenöl gebraten und mit Salz bestreut, was sie zu einem herzhaften Leckerbissen macht. Mit ihrem reichen Geschmack und dem Überraschungsmoment der gelegentlichen Schärfe werden Pimientos de Padrón sowohl deinen Gaumen als auch den deiner Gäste begeistern.

Verwende Pimientos de Padrón als Teil deines Grillbuffets

Es ist eine ausgezeichnete Idee, Pimientos de Padrón bei einem Grillbuffet zu servieren, da diese leckeren Paprikaschoten nicht nur einfach zuzubereiten sind, sondern auch eine köstliche und optisch ansprechende Ergänzung zu den anderen Gerichten darstellen. Das Braten von Pimientos de Padrón in der Pfanne dauert nur etwa 5 Minuten, was sie zu einer schnellen und praktischen Option macht und dir mehr Zeit lässt, andere Gerichte für dein Grillfest vorzubereiten. Nach dem Grillen wird ihr Geschmack noch intensiver und leicht rauchig, und sie passen perfekt zu anderen Grillgerichten. Beträufele die Pimientos de Padrón einfach mit Olivenöl und würze sie mit Salz, um in Sekunden eine köstliche Vorspeise zu kreieren, die alle Gäste begeistert. Kombiniere diese grünen gebratenen Schönheiten mit unseren Rezepten für gewürzte Lammspieße, zarten gegrillten Lachs oder gegrillten Pfirsichsalat.

Wie man Padrón-Paprika zubereitet

Während das Braten in der Pfanne die bevorzugte Methode ist, die auch in diesem Padrón-Paprikarezept verwendet wird, gibt es noch andere Möglichkeiten, diese köstlichen Leckereien zuzubereiten. Sie können auch im Ofen gebacken oder auf einem Grill zubereitet werden. Jede Methode hat ihre eigenen Vorteile und sorgt für einen etwas anderen Geschmack und ein etwas anderes Aroma. Das Braten in der Pfanne führt zu einer knusprigeren Textur und ermöglicht es dir, den Garvorgang genauer zu kontrollieren. Die Ofenmethode ist eine großartige Option, da sie weniger Aufmerksamkeit erfordert und die gleichmäßige Wärmeverteilung dafür sorgt, dass die grünen Köstlichkeiten gleichmäßig gar werden. Gegrillte Paprika hingegen sorgen für einen rauchigen Grillgeschmack, den viele Menschen unwiderstehlich finden. Unabhängig von deiner bevorzugten Methode: warte, bis sie schwarze Stellen bekommen, beträufele sie dann mit Olivenöl und würze sie mit Salz.