Palak Paneer

Palak Paneer

1 Std.
Palak Paneer ist ein klassisches indisches Gericht mit einer jahrhundertealten Tradition. Mit seiner grünen Farbe und cremigen Konsistenz ist es ein Gericht, das sowohl optisch großartig aussieht als auch köstlich schmeckt. Zubereitet aus frischem Spinat, aromatischen Gewürzen und gebratenen Panir-Käsewürfeln, erwartet dich ein herzhafter Genuss. Dieses beliebte indische Gericht wird normalerweise mit Reis oder Naan serviert und kann als Hauptgericht oder Beilage serviert werden. Es ist eine herzhafte Mahlzeit, die jedem schmeckt, der die indische Küche mag.
https://www.arlafoods.de/rezepte/palak-paneer/

Zubereitung

  • In einem Topf mit schwerem Boden Milch unter Rühren zum Kochen bringen.
  • Auf niedrige Hitze reduzieren und Zitronensaft und Salz hinzufügen. Die Milch einrühren, bis sich die Mischung trennt.
  • Ein mit einem sauberen, dünnen, feuchten Tuch ausgelegtes Sieb über eine Schüssel legen, z. B. ein Geschirrtuch. Die getrennte Milch in das Sieb geben und ca. 15 Minuten abtropfen und abkühlen lassen. Das Tuch zusammenfalten und auswringen. Die Käsekörner noch im Tuch zu einem kleinen, flachen Quadrat formen und auf einen Teller legen. Du kannst einen mit kaltem Wasser gefüllten Topf auf das Käsepäckchen stellen und den Panir im Kühlschrank unter Druck abkühlen lassen – das dauert ca. 1 Stunde.
  • Spinat, Wasser, Knoblauch und Chili zu einem Püree mixen.
  • Die Hälfte der Butter in einer Pfanne schmelzen, bis sie goldbraun wird. Den Panir-Käse in Würfel schneiden und bei mittlerer Hitze unter Rühren ca. 5 Minuten goldbraun braten und dann vom Herd nehmen.
  • Restliche Butter in der Pfanne schmelzen, Gewürze dazugeben und ca. 30 Sekunden rühren. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer dazugeben und ca. 5 Minuten bei schwacher Hitze braten oder bis die Zwiebeln glasig sind.
  • Tomaten, Spinatpüree und Salz unter die Zwiebeln rühren.
  • Sahne einrühren, Käse hinzufügen und das Gericht gut erhitzen. Mit warmem Naan und Reis servieren.
Guten Appetit!
Tipp:

Palak Paneer wirkt ganz einfach, aber es gibt eine Reihe von Tipps und Tricks, die dafür sorgen, dass es jedes Mal perfekt wird. Ein wichtiger Tipp ist, frischen Spinat zu verwenden, der den besten Geschmack und die beste Konsistenz bietet. Achte darauf, die Spinatblätter vor dem Kochen gründlich zu waschen und zu trocknen. Du kannst auch die Stiele entfernen und den Spinat blanchieren, bevor du ihn mit den anderen Zutaten mischst, um seinen rohen, bitteren Geschmack abzumildern.

Tipp:

Ein weiterer Tipp ist, bei der Zubereitung der Spinatsauce einen Topf mit schwerem Boden zu verwenden, der Anbrennen verhindert, und dafür zu sorgen, dass die Sauce gleichmäßig gart. Achte beim Kochen darauf, den Käse zu braten, bis er goldbraun wird, um das beste Ergebnis zu erzielen.

Fragen zu Palak Paneer

Entdecke die indische Küche mit unserem einfachen Palak-Paneer-Rezept. Im Folgenden erfährst du mehr über das schmackhafte Gericht und findest alle Informationen, die du brauchst, um ein köstliches Gericht zuzubereiten. 

Was ist Palak Paneer?
Palak Paneer ist ein beliebtes Gericht vom indischen Subkontinent und wird aus püriertem Spinat, Gewürzen und Panir-Käsewürfeln hergestellt, einem frischen, ungereiften und ungesalzenen Käse, der häufig in der indischen Küche verwendet wird. Panir ähnelt in seiner Konsistenz Hüttenkäse, wird jedoch mit geronnener Milch und einer sauren Zutat wie Zitronensaft oder Essig hergestellt. Der Käsebruch muss erst abtropfen und wird dann zu einem Käseblock gepresst, der in Scheiben oder Würfel geschnitten werden kann. Die Panir-Würfel werden leicht angebraten und dann zusammen mit verschiedenen Gewürzen zum Spinatpüree gegeben.
Wie macht man Palak Paneer?
Um Palak Paneer zuzubereiten, bereite zuerst den Panir-Käse zu, indem du Milch aufkochst, Zitronensaft und Salz hinzufügst und die geronnene Milch durch ein feuchtes Tuch abseihst. Den Käsebruch zu einem kleinen Quadrat formen und eine Stunde unter Druck im Kühlschrank abkühlen lassen. Spinat, Knoblauch, Chili und Wasser zu einem Püree pürieren. Panir-Würfel goldbraun braten und beiseite stellen. In derselben Pfanne Butter schmelzen, Gewürze, Zwiebel, Knoblauch und Ingwer hinzufügen und braten, bis die Zwiebeln glasig sind. Spinatpüree, gehackte Tomaten und Salz hinzufügen. Sahne und gebratenen Panir einrühren und das Gericht erhitzen.
Was serviert man zu Palak Paneer?
Palak Paneer wird in der Regel mit Reis und warmem Naan serviert, die beide häufige Beilagen in der indischen Küche sind. Der Reis ist eine neutrale Beilage, die die Aromen von Palak Paneer ergänzt, während das Naan perfekt ist, um die würzige Sauce aufzusaugen. Manche servieren es auch gerne mit anderen indischen Beilagen wie Raita oder Chutney.
Ist Palak Paneer scharf?
Palak Paneer kann in der Schärfe variieren, je nachdem, was du magst. Es enthält normalerweise Gewürze wie Kreuzkümmel und Garam Masala, die dem Gericht etwas Wärme verleihen können, aber nicht unbedingt scharf sind. Man kann jedoch auch Chilischoten, Jalapenos oder Chilipulver verwenden, die für etwas Schärfe sorgen. Aber im Allgemeinen gilt Palak Paneer nicht als übermäßig scharfes Gericht, auch wenn ihm einen pikanten Touch geben kann.
Kann man Palak Paneer einfrieren?
Ja, du kannst Palak Paneer bis zu 3 Monate einfrieren. Sobald der Palak Paneer zubereitet ist, lasse ihn abkühlen und gib ihn dann in einen gefrierfesten Behälter – stelle sicher, dass er fest verschlossen ist, um ein Auslaufen im Gefrierschrank zu vermeiden. Vor dem Servieren taue ihn im Kühlschrank auf, erhitze ihn in einer Pfanne und serviere ihn mit Reis und Naan.
Wie verhindert man die Bitterkeit in Palak Paneer?
Verkochter Spinat oder Spinatstiele können dazu führen, dass der Palak Paneer bitter wird. Um die Bitterkeit auszugleichen, blanchiere frische Spinatblätter in kochendem Wasser und entferne die Stiele. Auch ein Süßungsmittel wie Zucker oder Honig kann der Bitterkeit entgegenwirke. Füge also nach und nach eine kleine Menge hinzu, bis der gewünschte Geschmack erreicht ist. Auch ein Anpassen der Gewürze kann helfen. Wenn du zu viel von einem Gewürz verwendest, kann das zu Bitterkeit führen, also passe sie nach Bedarf an und probiere immer wieder. Alternativ kannst du den Geschmack durch Zugabe von Milch oder Sahne neutralisieren.
Was ist der Unterschied zwischen Saag Paneer und Palak Paneer?
Saag Paneer und Palak Paneer sind nordindische Gerichte, die beide Panir-Käse und Blattgemüse enthalten. Ersteres wird aus einer Kombination von Blattgemüse wie Spinat, Senfgrün und/oder Grünkohl hergestellt, während letzteres speziell aus Spinat zubereitet wird. Das Gemüse wird mit Gewürzen eingekocht und zu einem Püree gemixt, das dann mit den Weichkäsewürfeln vermischt wird. Saag Paneer kann aufgrund der Vielfalt der verwendeten Grüns einen komplexeren und erdigeren Geschmack haben, während Palak Paneer dank des Spinats einen ausgeprägteren Geschmack hat. Beide Gerichte werden in der Regel mit Reis oder Naan serviert.

Zutaten

Paneer:
Vollmilch
1 L
Frisch gepresster Zitronensaft
1½ EL
Grobes Salz
½ TL
Gewaschener Blattspinat
200 g
Wasser
200 ml
Kleine Knoblauchzehen
2
Fein gehackte eingelegte Jalapeños oder grüne Chilischoten
1 TL
Butter
15 g
Gemahlener Kreuzkümmel
2 TL
Garam masala
1 TL
Zimtstange
1
Fein gehackte gelbe Zwiebel
1
Kleine, fein gehackte Knoblauchzehen
2
Fein geriebener Ingwer
1 EL
Geschälte Tomaten
½ Dose
Grobes Salz
1 TL
Sahne
50 ml
Serviervorschlag:
Warmes Naan
250 g
Basmatireis
250 g
Kurkumapulver
1 TL

Indischer Palak Paneer mit Naan und Reis

Palak Paneer ist ein klassisches Currygericht, das aus Nordindien stammt. Es besteht aus gepresstem Käse, bekannt als Panir, gemischt mit einem Püree aus Spinatblättern und einer aromatischen Gewürzmischung. Der ‚Palak‘, was auf Hindi ‚Spinat‘ bedeutet, wird mit Gewürzen gegart, was dem Gericht einen komplexen Geschmack verleiht, während der Käse eine cremige Konsistenz beisteuert. Dieses köstliche, herzhafte Gericht wird normalerweise mit warmem Naan und Reis serviert, was es zu einer Mahlzeit macht, die das ganze Jahr über schmeckt. Wenn du etwas Neues ausprobieren oder deinen kulinarischen Horizont erweitern möchtest, probiere Palak Paneer aus. Das leckere Gericht wird dich in die pulsierenden, lebhaften Straßen Nordindiens entführen.

Weitere köstliche Gerichte vom indischen Subkontinent findest du in unseren Rezepten für Mango-Chutney, Tikka Masala, und selbstgemachtes Naan.

Köstliche indische Aromen und Sahne

Palak Paneer ist ein Gericht, das einige der berühmtesten und schmackhaftesten Gewürze der indischen Küche präsentiert. Die Gewürzmischung, die in diesem Gericht verwendet wird, enthält unter anderem Kreuzkümmel, Garam Masala und Zimt, die dem Spinatpüree eine tiefe Wärme verleihen. Diese aromatischen Gewürze erzeugen zusammen ein köstliches Aroma, das sowohl beruhigend als auch exotisch schmeckt. Die Zugabe von Sahne zum Ausgleich der Gewürze und zur Verbindung aller Aromen hebt das Gericht auf eine neue Stufe. Die Sahne bringt eine cremige Konsistenz mit, die deinen Gaumen verwöhnt.

Mache deinen eigenen selbstgemachten Panir-Käse

Die Herstellung von selbstgemachtem Panir-Käse ist überraschend einfach und lohnt in jedem Fall. Alles, was du brauchst, ist Milch, Zitronensaft und etwas Salz. Das Ergebnis ist ein frischer, cremiger Käse mit einem milden, leicht süßlichen Geschmack, der sich perfekt für Palak Paneer eignet. Die Konsistenz des Käses ist fest und krümelig und behält beim Anbraten gut seine Form. Die Herstellung von selbstgemachtem Panir-Käse ist nicht nur einfach, sondern du schenkst damit deinen Gerichten eine wunderbare selbstgemachte Note.

Grüne Spinatsauce und gebratene Panir-Würfel

Palak Paneer ist ein Gericht, das den frischen und erdigen Geschmack von Spinat mit der cremigen Konsistenz der gebratenen Panir-Käsewürfel verbindet und so ein köstliches und unvergessliches Geschmackserlebnis erzeugt. Die hellgrüne Spinatsauce ist mit einer Mischung aus aromatischen Gewürzen wie Kreuzkümmel, Koriander, Ingwer und Garam Masala angereichert, die die zarten Blätter ergänzen und dem Gericht Tiefe und Geschmack verleihen. Die gerösteten Käsewürfel sorgen für eine befriedigende Konsistenz und einen milden, leicht süßlichen Geschmack, der die ungewöhnliche Spinatsauce perfekt ausgleicht. In Kombination ergeben Spinat und Panir ein harmonisches und köstliches Geschmackserlebnis, das selbst den anspruchsvollsten Gaumen beeindrucken wird.

Füge deine eigene Note hinzu

Wenn du in deinem Palak-Paneer-Rezept mehr Abwechslung möchtest, gibt es ein paar einfache Möglichkeiten, das Gericht zu variieren. Du kannst zum Beispiel Palak Paneer mit Tofu entweder mit Panir-Käse oder ohne zubereiten. Tofu bietet eine ähnliche Konsistenz und einen ähnlichen Geschmack. Schneide den Tofu einfach in Würfel und röste sie in einer Pfanne, bevor du sie in die Spinatsauce gibst.

Du kannst auch Hühnchen hinzufügen. Schneide das Huhn in mundgerechte Stücke, brate es separat und gib es dann vor dem Servieren in die Spinatsauce. Beide Optionen bieten eine köstliche Variante des klassischen und einfachen Palak-Paneer-Rezepts.