Hähnchen-Bowl

Hähnchen-Bowl

30 Min.
Schließe dich dem Bowl-Trend an! Dies ist eine einfache Version, die mit Wirsing und Thymian gewürzt wird.
https://www.arlafoods.de/rezepte/hahnchen-bowl/

Zubereitung

  • Koche den Weizen gemäß den Anweisungen auf der Packung.
  • Die Champignons in Scheiben schneiden, den Brokkoli in Röschen schneiden und die Zwiebeln hacken. Petersilie grob hacken.
  • Brate das Huhn in Arla Kærgården® für 6-8 Minuten oder bis es durchgegart ist. Mit Salz und Pfeffer würzen. Das Huhn kurz vor dem Servieren in Scheiben schneiden.
  • Champignons und Brokkoli in Arla Kærgården® bei hoher Hitze in einer Pfanne 3-4 Minuten anbraten. Füge den gepressten Knoblauch und Chiliflocken hinzu. Weitere zwei Minuten braten.
  • Lege den Buchweizen auf den Boden von vier tiefen Schüsseln. Mit Hühnchen, Champignons und Brokkoli belegen. Mit Frühlingszwiebeln, Petersilie und Arla Buko Pikante Kräuter belegen.
Guten Appetit!
Tipp:

Eine gute Möglichkeit, mehr Geschmack hinzuzufügen, besteht darin, das Huhn über Nacht zu marinieren. Du kannst es entweder in einer Marinade einlegen, z. B. Sojasauce, Limettensaft, Honig und Ingwer oder in einem trockenen Mix zum Einreiben, bei dem du verschiedene Gewürze mischst, zum Beispiel gemahlenen Ingwer, Kreuzkümmel, Chiliflocken und Knoblauchpulver. Dies wird ohne Zweifel den Geschmack der Chicken Bowl intensivieren.

Hähnchen-Bowl

Was ist die beste Basis für einen Poké Bowl?
Die traditionelle Basis ist gedämpfter weißer Reis. Kurzkörniger japanischer Sushi-Reis funktioniert hervorragend, aber auch andere weiße oder braune Reissorten. Scheue dich nicht davor zu experimentieren, die meisten Stärkearten können für dieses Rezept verwendet werden – denk an Soba-Nudeln, Quinoa und Couscous – oder sogar Blattgemüse.
Soll man Poké-Bowls mischen?
Es gibt keinen richtigen oder falschen Weg, wie du die Bowl genießt. Technisch gesehen ist das Gericht so konzipiert, dass es mit jedem Bissen verschiedene Geschmackskombinationen erzeugt, aber es liegt wirklich an dir.
Was ist das Knusprige in einer Poké-Bowl?
Es gibt viele knusprige Optionen für deine Bowl. Traditionell verwendet man zerstoßene Kerzennüsse (Macadamias oder Cashewnüsse sind auch gute Alternativen) und Furikake (eine Mischung aus trockenen Algen, Sesamsamen, Kräutern und Fischflocken).
Sollte eine Poké Bowl heiß oder kalt sein?
Sie ist eine Mischung aus warmem Reis und kaltem Fleisch.

Zutaten

Hähnchenbrustfilets
600 g
1 EL
Salz
½ TL
Schwarzer Pfeffer
1 TL
Buchweizen
300 g
Pilze
250 g
Brokkoli
1
1 EL
Knoblauchzehen
2
Chiliflocken
Servieren mit
Frühlingszwiebeln
½ Bund
Frische Petersilie
1 Bund
200 g

Intro

Food Bowls sind relativ neu in der Food-Szene. Inspiriert von der traditionellen hawaiianischen Poké Bowl, was so viel wie schneiden oder in Scheiben schneiden bedeutet, besteht die Hauptidee darin, alle Zutaten in einer – du hast es erraten – Schüssel zu servieren.

Eine schnelle und leckere Mahlzeit

Wer liebt nicht eine Mahlzeit, die schnell zubereitet ist und vor Geschmack nur so strotzt? Inspiriert von der Fisch-basierten Poké-Bowl sind Chicken Bowls einfacher im Voraus zuzubereiten, und eine gute Idee ist es, deine Zutaten separat zu lagern, bis du bereit bist, die Mahlzeit zusammenzustellen.

Poké: Wie hawaiianisches Essen so berühmt wurde

Dieses mittlerweile berühmte hawaiianische Gericht hat eine ziemlich einfache Entwicklung: Seine Aromen entwickelten sich, als neue Kulturen an den Küsten der Insel ankamen. Die Westküste der Vereinigten Staaten tauschte Salz gegen Lachs. China und Japan fügten Sojasauce und Sesamöl hinzu. Und so entwickelte sich das Gericht zu den endlosen Variationen, die wir heute sehen. Seine Popularität ist zum Teil auf Social Media zurückzuführen, wo seine leuchtenden Farben weiterhin Millionen von Food-Posts auf der ganzen Welt inspirieren.

So variierst du die Hähnchen-Bowl

Bowls sind in der Regel ein Rezept für alles, was du gerade zur Hand hast, und die Zutaten können so abenteuerlich (oder traditionell) sein, wie du möchtest. Wenn du eine andere Basis oder eine neue Sauce probierst, wird das Gericht völlig verändert. Das Experimentieren mit verschiedenen Kräutern ist auch eine gute Möglichkeit, den Geschmack zu verändern.