Hähnchen-Curry

Hähnchen-Curry

30 Min.
Cremiges, scharfes Hähnchen-Curry als alltägliche Mahlzeit oder fürs Partybüffet. Das ist ein Klassiker! Die Süße im Mango-Chutney hebt den Currygeschmack hervor, während der Schmand der Soße eine cremige Kühle verleiht. Serviere das Hähnchen-Curry mit frisch gekochtem Reis und einem knackigen Salat.
https://www.arlafoods.de/rezepte/haehnchen-curry/

Zubereitung

  • Den Reis gemäß den Anweisungen auf der Verpackung kochen.
  • Jedes Hähnchenfilet in drei Stücke schneiden. In eine Schüssel geben und Curry, Paprikapulver und Salz untermischen.
  • Zwiebel und Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden. Butter in einer großen Pfanne erhitzen. Zwiebel und Knoblauch bei mittlerer Hitze etwa fünf Minuten anbraten.
  • Füge das Hähnchen hinzu und brate es weitere fünf Minuten. Tomatenmark, Mango-Chutney, Wasser und zerbröckelten Brühwürfel untermischen. Etwa acht Minuten köcheln lassen.
  • Den Schmand einrühren und etwa drei Minuten kochen lassen. Mit Salz würzen.
  • Das Hähnchen-Curry mit Reis und grünem Salat servieren.
Guten Appetit!
Wie schmeckt Hähnchen-Curry besser?

Um den Geschmack des Currys zu verbessern, erhitze die Gewürze zuerst separat in heißem Öl, um ihren Geschmack freizusetzen, bevor du die Zwiebel, den Knoblauch und die restlichen Zutaten hinzufügst.

Wie bleibt das Hähnchen im Curry zart?

Es gibt einige einfache Schritte, damit das Hähnchen beim Kochen in einem Curry zart bleibt. Erstens sollte man das Hähnchen vor dem Schneiden klopfen, zweitens sollte es länger bei niedrigerer Hitze garen.

Koche ich das Hähnchen, bevor ich es zum Curry hinzufüge?

Einige Curry-Fans sind der Überzeugung, dass man das Hähnchen im Voraus kochen sollte, bevor es zum Curry gegeben wird. Diese Methode ist in Take-away-Restaurants üblich, da dies Zeit spart. Probiere beides aus und entscheide, was dir besser gefällt.

Was serviert man zu Hähnchen-Curry?

Gängige Beilagen für Hähnchen-Curry sind Basmatireis, Naan-Brot, Chapatis oder Parathas. Bombay-Kartoffeln – Kartoffeln, die gedämpft und dann in Gewürzen gewälzt werden – sind eine herzhafte, sättigende Alternative, die sich leicht zusammenstellen lässt.

Warum wird das Hähnchen im Curry zäh?

Wenn das Hähnchen im Curry zäh geworden ist, wurde es entweder bei zu hoher Hitze oder zu lange gegart, oder beides. Wenn du Schwierigkeiten hast, die richtige Konsistenz zu erzielen, versuche, das Hähnchen vor dem Kochen in Joghurt zu marinieren, da dies hilft, das Fleisch zart zu machen.

Zutaten

Curry
Hähnchenschenkelfilets
450 g
Currypulver
2 EL
Paprikapulver
2 EL
Salz
1 TL
Zwiebeln
2
Knoblauchzehen
2
15 g
Tomatenmark
2 EL
Mango-Chutney
2 EL
Wasser
200 ml
Hühnerbrühe
1 Würfel
Schmand, 30%
300 ml
Serviervorschlag
Loser Reis
Gemischter Salate

Ein einfaches köstliches Hähnchen-Curry-Rezept

Hähnchen-Curry, das ursprünglich vom indischen Subkontinent stammt und in seiner einfacheren Form wohl Tausende von Jahren alt ist, verbreitete sich in den 1900er Jahren schnell weiter, insbesondere im Vereinigten Königreich, wo praktisch jede Stadt mindestens ein indisches Restaurant hat, das seine eigene Version serviert. Die Grundbestandteile – Zwiebel, Tomate, Gewürze und ein Protein – sind immer mit dabei, aber es gibt unendlich viele Variationen der Formel.

Verwandle das Gericht in ein vegetarisches

Die indische Küche bietet eine große Auswahl an vegetarischen Optionen, und die Umwandlung dieses Currys in eine vegetarische Alternative ist so einfach wie das Ersetzen der Hühnerbrühe gegen Gemüsebrühe und das Ersetzen des Hähnchens durch leckeren Paneer-Käse. Linsen sind auch eine gute Alternative und werden häufig in indischen Gerichten verwendet.

Passe den Schärfegrad an

Dieses Curry hat einen relativ milden Geschmack, wenn du also die Schärfe erhöhen möchtest, gibt es zwei einfache Alternativen: Füge gewürfelte Chilis hinzu, während du die Zwiebel und den Knoblauch anbrätst, oder füge gegen Ende geschnittene frische Chilischoten hinzu. Lasse die Samen drin, um es noch würziger zu machen.

Zu scharf? Füge etwas Joghurt hinzu

Bereust du, zu viel Chili verwendet zu haben? Kein Problem! Ein Klecks Joghurt oder Schmand holt das Curry zurück in einen weniger scharfen Bereich. Alternativ kannst du auch etwas Kokosmilch hinzufügen, die nicht nur die Schärfe nimmt, sondern auch zusätzlichen Geschmack mitbringt.

So bewahrst du Hähnchen-Curry richtig auf

Nach dem Abkühlen kann Hähnchen-Curry drei bis vier Tage in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank aufbewahrt werden. Manche Leute finden sogar, dass das Curry am Tag nach der Zubereitung besser schmeckt. Es wird jedoch immer empfohlen, vor dem Verzehr auf Anzeichen von Verderb zu achten.