Entenbrust

Entenbrust

45 Min.
Entenbrust ist nicht schwer zuzubereiten und macht aus einem Abendessen im Handumdrehen ein Festmahl mit raffiniertem französischem Flair. Unsere Pfeffersoße ist lecker, pfeffrig und passt sehr gut zu Ente.
https://www.arlafoods.de/rezepte/entenbrust/

Zubereitung

  • Den Backofen auf 175°C (normal) einstellen.
  • Den grünen Pfeffer zerkleinern, nur einige ganze Pfefferkörner aufheben. Alle Zutaten für die Soße in einem Topf vermischen und einige Minuten kochen lassen.
  • Mit einem scharfen Messer die Fettschicht auf der Entenbrust in einem Gittermuster einritzen. Salzen und in Butter mit der Fettseite nach unten 4–5 Minuten anbraten.
  • Die Ente mit der Fettseite nach oben in eine ofenfeste Form geben und in der Mitte des Ofens braten, bis die Innentemperatur 60°C beträgt (ca. 20 Minuten).
  • Den Sud aus der Pfanne in die Soße gießen und erhitzen. Das Fleisch in Scheiben schneiden und mit der Soße, den grünen Bohnen und den in Butter gebratenen Endivien servieren.
Guten Appetit!
Tipp:

Um die Entenbrust optimal zu kombinieren, brauchst du nur die passenden Beilagen: Kartoffelpüree, gebratenes Gemüse, gebratener Spargel oder sogar ein reichhaltiges Risotto eignen sich hervorragend. Reis oder gedämpfter Blumenkohl sind ebenfalls solide, einfache Optionen.

Tipp:

Aufgrund ihres Fettgehalts sollte Ente am besten mit intensiveren Soßenaromen kombiniert werden: Zitrusfrüchte, Johannisbeeren, Pflaumen oder andere Beeren sind alles bewährte Klassiker. Oder warum nicht einen asiatischen Twist mit Hoisin-Sauce hinzufügen?

Entenbrust

Wie verhindert man, dass Entenbrust zäh wird?
Du solltest auf keinen Fall die Butter im Rezept weglassen. Sie verhindert, dass die Ente zäh wird. Wenn du ohne Milchprodukte kochen möchtest, kannst du eine großzügige Menge Olivenöl als Ersatz verwenden.
Woher weiß ich, wann die Ente fertig ist?
Die perfekte Entenbrust sollte in der Mitte rosa sein und eine Innentemperatur von 54–56°C haben. Die zuverlässigsten Ergebnisse erzielst du mit einem Fleischthermometer.
In was kann ich Entenfleisch am besten einlegen?
Wenn du Zeit und Geduld hast, kannst du den Geschmack der Entenbrust durch Pökeln vor dem Garen verbessern. Lege die Entenbrust vor dem Garen einfach 6–12 Stunden in einer Salzwassermischung.
Sollte man Ente vor dem Kochen salzen?
Wenn du weniger Zeit hast, kannst du die Ente alternativ zum Trockenpökeln einfach eine Stunde vor dem Garen mit Salz bestreichen. Dies führt zu einem saftigeren und schmackhafteren Ergebnis.

Zutaten

Ente
Barbarie Entenbrüste
600 g
Salz zum Abschmecken
Pfeffersoße
Eingelegte grüne Pfefferkörner
2 EL
Creme double
200 ml
Kalbsbrühe
2 EL
Dijon-Senf
1 TL
Chinesische Sojasaucen
½ TL
Weinbrand (optional)
1 EL

Ein französisch inspiriertes Lieblings-Abendessen

Entenbrust ist eines der beliebtesten Gerichte der zeitgenössischen französischen Küche, besonders wenn sie schnell angebraten wird. Dieses Methode gewann insbesondere durch den Küchenchef André Daguin in den 1950er Jahren zunehmend an Beliebtheit. Die Popularität des Gerichts nahm weltweit sprunghaft zu, nachdem das Rezept in der New York Times positiv erwähnt wurde. Auch in Frankreich gewann es an Popularität.

Verschiedene Garmethoden für Entenbrust

Das Braten von Ente im Ofen ist eine der einfachsten Methoden. Es gibt jedoch verschiedene alternative Ansätze, die verschiedene Geschmackskombinationen ermöglichen. Durch das Anbraten in der Pfanne entsteht ein Kontrast zwischen der knusprigem Haut und dem weicherem Fleisch. Auch das Schmoren in Rotwein ist eine gute Option. Oder probiere doch einmal, sie wie ein Rindersteak zu grillen.