Oster-Brownie

Oster-Brownie

Unser köstliches Oster-Brownie-Rezept hat alle klassischen Geschmacksrichtungen und Texturen, von dunkler Schokolade bis hin zu knackigen Walnüssen. Um ihm einen österlichen Touch zu geben, haben wir eine Schicht Frischkäseglasur hinzugefügt und ihn mit bunten Ostereiern verziert. Serviere ihn als Teil einer großen Ostertafel oder genieße ihn zu deinem Nachmittagskaffee.
https://www.arlafoods.de/rezepte/oster-brownie/

Zubereitung

Brownie
  • Heize den Ofen auf 170°C vor (konventioneller Ofen).
  • Schmelze Butter und Schokolade in einem Topf bei mittlerer Hitze und lass die Mischung etwas abkühlen.
  • Zucker, Eier und Vanille verquirlen, bis sie leicht und luftig sind.
  • Hebe die Schokoladenmischung unter die Eimasse.
  • Mische Mehl, Kakao und Salz und rühre es zusammen mit den Walnüssen unter den Teig.
  • Lege eine Backform (ca. 20x20 cm) mit Backpapier aus. Gieße den Teig hinein.
  • Backe den Kuchen für 20-25 Minuten im Ofen. Lasse den Kuchen vollständig abkühlen - am besten im Kühlschrank bis zum nächsten Tag.
Glasur
  • Schlage Butter, Puderzucker und Vanille mit einem elektrischen Mixer luftig auf.
  • Den Frischkäse hinzugeben und kurz aufschlagen, bis der Zuckerguss glatt und ohne Klumpen ist.
  • Verteile den Zuckerguss mit einem Messer auf dem Kuchen.
Dekoration
  • Schneide einige der Ostereier in zwei Hälften und dekoriere den Kuchen mit ganzen und halbierten Eiern.
Guten Appetit!
Tipp:

Der Brownie schmeckt am besten, wenn er nicht ganz durchgebacken ist, damit du die klebrige Konsistenz erhältst. Kontrolliere den Brownie ein paar Minuten vor Ende der empfohlenen Backzeit. Er ist fertig, wenn du mit einem Zahnstocher in die Mitte stichst und ein paar feuchte Krümel daran kleben bleiben. Wenn du ihn aus dem Ofen nimmst, wird er durch die Resthitze noch etwas weiter gegart.

Tipp:

Vermeide es, den Teig zu sehr zu vermischen, sobald du das Mehl und das Kakaopulver hinzugefügt hast. Wenn du zu viel mischst, kann sich das Gluten im Mehl entwickeln, was zu einer kuchenähnlichen Textur führt, statt zu der dichten, pudrigen Textur, die für Brownies charakteristisch ist.

Zutaten

Brownie
150 g
Zartbitterschokolade
100 g
Zucker
300 g
Eier
3
Vanillezucker
1 TL
Weizenmehl
120 g
Kakaopulver
40 g
Salz
¼ TL
Walnüsse, grob zerkleinert
50 g
Glasur
150 g
Puderzucker
175 g
Vanillezucker
1½ TL
Frischkäse
150 g
Dekoration
Dragée Ostereier in verschiedenen Größen und Farben

Genieße unseren Oster-Brownie für deine festlichen Feiern

Dieser Oster-Brownie ist einfach zuzubereiten und ideal für jedes Treffen mit Freunden und Familie. Sowohl Kinder als auch Erwachsene werden von dem festlichen Aussehen begeistert sein, und da die leicht zu schneidenden Quadrate perfekt zum Mitnehmen sind, ist er eine gute Wahl für einen Anlass mit vielen Personen. Mit der von Ostern inspirierten Dekoration auf der Oberseite wirst du nicht lange überlegen, ob du ihn für deine Osterfeier zubereiten willst, damit alle in Osterstimmung kommen.

Knackige Walnüsse und samtige Frischkäseglasur

Der Kuchen bietet eine köstliche Balance aus knusprig, zäh und cremig. Er hat die charakteristische klebrige und zähe Textur, wird aber von knackigen Walnüssen und einer samtigen Frischkäseglasur umgeben, die das gesamte Esserlebnis aufwertet. Die Glasur verleiht ihm eine zarte Süße und eine luftige Schicht, während die Walnüsse im Teig einen nussigen und leicht bitteren Geschmack verleihen, der die dunkle Schokolade optimal ausgleicht.

Ein Hauch von Ostern mit dekorativen Eiern oben drauf

Klassische Schokoladen-Brownies sind immer ein Hit, aber wenn du sie mit bunten Eiern verzierst, hast du das perfekte Dessert für Ostern. Die verschiedenfarbigen Eier, entweder ganz, halbiert oder leicht zerdrückt, verleihen dem Kuchen einen lustigen, dynamischen Look. Auf der cremigen Glasur bilden sie mit ihren vielen Farben und Mustern einen schönen Kontrast zum dunklen Schokoladen-Brownie und der weißen Glasur.

Wähle deine Lieblings-Ostereier

Ostereier gibt es in vielen Varianten, und du kannst deine absoluten Favoriten auf deinem Oster-Brownie verwenden. Schokoladen-Ostereier sind vielleicht die traditionellsten und beliebtesten. Sie können aus Zartbitter-, Vollmilch- oder weißer Schokolade hergestellt werden und werden manchmal mit bunten Verpackungen oder dekorativem Zuckerguss verziert.

Marzipan-Ostereier werden aus Mandelmasse hergestellt und sind ein Genuss für alle, die einen nussigen Geschmack mit zusätzlicher Süße bevorzugen. Sie können schlicht oder mit Schokolade überzogen sein und werden manchmal wunderschön bemalt oder mit Zuckerguss verziert, um das Aussehen von echten Eiern zu imitieren.

Mit Creme gefüllte Ostereier sind ein süßer Genuss. Sie bestehen aus einer dicken Schokoladenhülle, die eine weiche, cremige Füllung umschließt, die oft das Eigelb und das Eiweiß eines echten Eies nachahmt. Die Füllung kann schlicht, aromatisiert oder mit anderen Süßigkeiten gefüllt sein.

Wenn du es etwas kindlicher magst, kannst du dich für untraditionelle Ostereier wie Geleebohnen oder Ähnliches entscheiden. Es gibt sie in einer Vielzahl von Geschmacksrichtungen, von fruchtig bis sauer, und sie bringen garantiert Farbe in den Kuchen.

Wenn du die Idee magst, verschiedene Ostereier als Dekoration zu verwenden, dann schau dir unsere Rezepte an: Oster-Käsekuchen ohne Backen, einen traditionellen Simnel Cake, und Eierlikörkuchen. Sie alle sind mit verschiedenen Ostereiern dekoriert.

Mach es zu deinem eigenen

Für eine zusätzliche österliche Note kannst du die Ostereier, anstatt sie nur oben drauf zu legen, auch zerkleinert in den Teig geben. So erlebst du die Ostereier auf eine ganz andere Art und Weise, denn sie verleihen dem Brownie sowohl Knusprigkeit als auch Geschmack.

Du kannst den Brownie auch mit verschiedenen Nüssen, wie Pekannüssen oder Mandeln, verfeinern oder sogar Schokoladenstückchen für einen extra schokoladigen Biss untermischen.

Was die Präsentation angeht, kannst du neben den Ostereiern auch essbaren Glitzer, Schokoladenstreusel verwenden, die zu den Farben der Eier passen, um deine Brownies besonders festlich zu gestalten.