Osterbrötchen

Osterbrötchen

1 Std.
Feiere Ostern mit einer köstlichen Abwandlung des traditionellen schwedischen Semlors mit unseren köstlichen Oster-Sahnebrötchen. Sie haben eine schmackhafte, cremige Füllung mit süßem Marzipan und spritzigem Zitronenquark und sind mit essbaren Blumen und Ostereiern verziert. Diese Sahnebrötchen verleihen deinen Frühlingsfeiern eine besondere Note.
https://www.arlafoods.de/rezepte/osterbroetchen/

Zubereitung

Teig
  • Erwärme die Milch in einem Kochtopf, bis sie lauwarm ist. Gieße sie in eine Schüssel und löse die Hefe darin auf.
  • Gib die restlichen Zutaten hinzu und knete den Teig gründlich durch.
  • Decke die Schüssel mit einem Deckel ab und lasse den Teig an einem warmen Ort etwa 1 Stunde lang gehen.
  • Lege den Teig auf einem Tisch aus und knete ihn gründlich durch. Teile ihn in 10 Stücke und forme sie zu Brötchen.
  • Lasse die Brötchen abgedeckt auf einem Backblech mit Backpapier noch einmal 1 Stunde lang aufgehen.
  • Heize den Ofen auf 200°C (konventioneller Ofen) vor.
  • Bestreiche die Brötchen mit verquirltem Ei und backe sie in der Mitte des Ofens für 12-15 Minuten.
  • Lasse die Brötchen vollständig abkühlen.
Füllung
  • Schneide die Oberseite jedes Brötchens ab und entferne den Inhalt des Brötchens
  • Vermische die Krümel in einer Schüssel mit Marzipan, Crème double, Zitronenschale und Vanille.
  • Fülle die ausgehöhlten Brötchen mit der Mischung.
  • Verteile den Zitronenquark darauf (etwa 1 Esslöffel pro Brötchen).
  • Schlage die Crème double zu einem leichten Schaum und fülle ihn in einen Spritzbeutel mit einer großen Sterntülle.
  • Gib die Schlagsahne auf die Brötchen.
Zuckerguss
  • Mische Puderzucker und Zitronensaft zu einem Zuckerguss und streiche ihn auf die 10 Brötchenoberseiten.
  • Setze die Deckel wieder auf die gefüllten Brötchen und dekoriere sie kurz vor dem Servieren mit Pistazien, Ostereiern und essbaren Blüten.
Guten Appetit!
Tipp:

Das Reiben von Marzipan ist nicht immer einfach, aber wenn du das Marzipan vorher kühlst, geht das ganz leicht. Lege es vor der Verwendung ein paar Stunden in den Kühlschrank oder für kurze Zeit in den Gefrierschrank. Verwende eine grobe Reibe und achte darauf, dass du das geriebene Marzipan beim Reiben regelmäßig herauszunehmen, damit es sich nicht wieder zu einem Block zusammenzieht.

Tipp:

Um perfekte Schlagsahne zu erhalten, die du in Schnörkeln auf deine Brötchen spritzen kannst, solltest du deine Rührschüssel und den Schneebesen kühlen. So wird die Sahne schneller cremig und fluffiger. Die Schlagsahne selbst sollte kalt, aber nicht zu kalt sein. Bei dem Schlagen der Sahne solltest du vorsichtig sein, dass du nicht zu viel schlägst, da die Sahne sonst körnig wird. Beginne mit niedriger Geschwindigkeit und erhöhe sie allmählich auf mittelhohe Geschwindigkeit, wobei du genau beobachtest, wie die Sahne andickt.

Zutaten

Teig
Milch
200 ml
Hefe
25 g
Weizenmehl
425 g
Ei
1
Grobes Salz
½ TL
Gemahlener Kardamom
1 TL
Zucker
100 ml
100 g
Verquiltes Ei zum Bestreichen
1
Füllung
Marzipan gerieben
150 g
Creme double
100 ml
Zitronenschalen (ungespritzt), fein gerieben
1 EL
Vanillezucker
2 TL
Zitronen Quark
200 g
Creme double
400 ml
Zuckerguss
Puderzucker
100 g
Zitronensaft, frisch gepresst
1½ EL
Dekoration
Ungesalzene Pistazienkerne, fein gehackt
Schokoladen, z. B. • Dragee-Ostereier oder andere Ostereier
Essbare Blüten

Mach diese Sahnebrötchen zu einem Teil deines Ostertisches

Ostern, eine Zeit des Feierns, verlangt nach etwas Besonderem auf dem Esstisch. Und wie könnte man ein Essen besser abschließen oder Gäste begrüßen als mit diesen süßen Sahnebrötchen? Sie sind passend zu Ostern mit bunten Ostereiern dekoriert und strahlen eine Frische und Lebendigkeit aus, die die Essenz des Frühlings perfekt verkörpert.

Eine zitronige Marzipanfüllung mit Doppelrahm

Das Aussehen ist nicht alles, diese Sahnebrötchen schmecken mit ihrer Füllung auch einfach unglaublich lecker. Stell dir vor, du beißt in ein weiches, süßes Brötchen und entdeckst ein Herz aus Sahne und Marzipanfüllung mit einer frischen Note von Zitronenschale. Die nussige Süße des Marzipans gepaart mit dem Geschmack der Zitrone und dem subtilen Aroma der Vanille ergibt eine leckere und erfrischende Füllung.

Fluffige Schlagsahne und frischer Zitronenquark

Die luftige Schlagsahne und ein wenig Zitronenquark machen diese Brötchen zu einem wahren Genuss. Die Schlagsahne, die sich direkt unter dem Brötchen und der Verzierung versteckt, ist leicht, aber dennoch genussvoll und ergänzt ideal die dichte Marzipanfüllung. Der Zitronenquark sorgt für einen hellen, zitrusartigen Kontrast, der die Süße unterstreicht.

Verbreite Freude mit bunter Dekoration

Feiertage und Feste bringen auch Spaß und Dekoration. Nach dem Befüllen mit Schlagsahne und Zitronenquark werden die köstlichen Sahnebrötchen mit kleinen Hütchen verziert: Die Oberseiten der Brötchen werden mit einer einfachen Zitronenglasur glasiert. Zum Schluss sorgen fein gehackte Pistazien, essbare Ostereier und essbare Blumen für eine verspielte und festliche Note. Mit dieser farbenfrohen Dekoration ist es fast unmöglich, nicht sofort in diese süßen Leckereien zu beißen.

Für andere süße Leckereien mit schönen Dekorationen, probiere unsere Ostereier-Cupcakes, oder unseren Oster-Käsekuchen ohne Backen.

Mach es zu deinem eigenen

Diese Sahnebrötchen sind perfekt, um deiner Kreativität freien Lauf zu lassen. Du kannst sowohl den Geschmack als auch die Dekoration ändern, um etwas Abwechslung zu kreieren. Du kannst alle Brötchen verändern oder verschiedene für deine Familie und Gäste machen, um verschiedene Versionen auszuprobieren. Probiere zum Beispiel eine Himbeerversion aus, indem du den Zitronenquark durch eine fruchtige Himbeermarmelade ersetzt. Zum Schluss gibst du frische Himbeeren und deine Lieblingssüßigkeiten dazu.

Für einen schokoladigen Genuss tauchst du die Unterseite jedes Brötchens sowie die "Hüte" in geschmolzene dunkle Schokolade. Bevor sie aushärtet, rollst du sie vorsichtig ein oder bestreust die schokoladenüberzogenen Teile zum Beispiel mit Mandelsplittern, gehackten Pistazien oder gefriergetrockneten Himbeeren.