Himbeertorte

Himbeertorte

Fruchtig, locker-leicht und frisch: Unsere Himbeertorte sieht nicht nur sensationell aus, sondern schmeckt auch unwiderstehlich gut. Die Torte besteht aus einem luftigen Biskuitboden und einer fruchtigen Himbeerfüllung. Zum krönenden Abschluss wird sie noch mit frischen Himbeeren dekoriert. Dieses Rezept eignet sich sowohl für festliche Anlässe als auch für einen gemütlichen Nachmittag mit Freunden und Familie. Wir zeigen dir, wie es geht!
https://www.arlafoods.de/rezepte/himbeertorte-aus-frischkase1/

Zubereitung

  • Eier mit Wasser, Zucker und Vanillezucker auf höchster Stufe des elektrischen Handmixers schaumig schlagen.
  • Mehl mit Backpulver mischen und bei niedrigster Stufe untermengen.
  • Einen Springformboden mit Backpapier belegen, den Teig reinfüllen und glatt streichen. Im Backofen 15-20 Minuten lang bei 200 °C backen.
  • Anschließend das Backpapier entfernen und den Biskuitboden abkühlen lassen. Nun wieder in die Springform zurücklegen und diese gut verschließen.
  • Die Himbeeren auftauen, pürieren und durch ein Sieb streichen.
  • Die Himbeermasse in einen Topf geben, mit der Gelatine verrühren und unter Rühren langsam erwärmen, bis sich die Gelatine aufgelöst hat.
  • Arla Buko® Balance in eine Schüssel geben und mit dem Handmixer gut verrühren. Nach und nach den Joghurt und den Honig unterrühren.
  • Das Himbeerpüree ebenfalls unter die Frischkäsemasse rühren und für 30 Minuten zum Abkühlen in den Kühlschrank stellen.
  • In der Zwischenzeit das Eiweiß zu steifem Schnee schlagen.
  • Nach Ablauf der 30 Minuten den Eischnee zügig unterheben. Diese Masse nun auf den Biskuitboden in die Springform gießen und für min. 6 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  • Vor dem Servieren die 12 Himbeeren gleichmäßig auf der Torte verteilen und diese dann in 12 Stücke schneiden.
Tipp:

Sorge dafür, dass die Eier Raumtemperatur haben, bevor sie mit den anderen Zutaten kombiniert werden. Dadurch lassen sie sich viel besser aufschlagen und der Boden wird viel luftiger und leichter. Nimm die Eier vorher einfach aus dem Kühlschrank oder lege sie für etwa 10 Minuten in warmes Wasser.

Tipp:

Falls deine Springform sich nicht vollkommen dicht abschließen lässt, gibt es einen einfachen Trick, um dieses Problem zu lösen. Indem du die Naht zwischen Rand und Boden der Form sorgfältig mit Alufolie umwickelst, schaffst du eine zusätzliche Barriere, die das Auslaufen von Flüssigkeit verhindert. Zusätzlich empfiehlt es sich, die Springform auf eine stabile Unterlage zu setzen, wie eine Tortenplatte oder einen Pizzateller.

Tipp:

Achte darauf, dass die Gelatine vollständig aufgelöst ist, bevor du sie mit der Himbeermasse vermengst, denn nur so kann sie richtig fest werden. Sollte die Masse nicht die gewünschte Festigkeit erreichen, kannst du die Menge der Gelatine leicht erhöhen. Allerdings ist dabei Vorsicht geboten, da zu viel Gelatine die Konsistenz beeinträchtigen kann. Gib der Himbeertorte genügend Zeit im Kühlschrank, um sich zu setzen. Oft benötigt sie einige Stunden länger als erwartet, um sich richtig zu setzen. Das Beste ist es, die Himbeertorte über Nacht kühlen zu lassen, dadurch hat die Himbeermasse ausreichend Zeit, um sich zu setzen.

Nährwertangaben

Brennwert

Eiweiß 19 g
Kohlenhydrate 55 g
Fett 3 g

Zutaten

Eier
2
Kaltes Wasser
1 EL
Zucker
75 g
Päckchen Vanillezucker
1
Mehl
100 g
Backpulver
1 TL
Himbeeren, tiefgefroren
500 g
Päckchen Gelatine
2
Flüssiger Honig
100 g
400 g
Joghurt 1,5%
250 g
Eiweiß
2
Frische Himbeeren
12

Himbeertorte mit gefrorenen Himbeeren

Diese spektakuläre Himbeertorte punktet nicht nur optisch, sondern begeistert auch mit ihrem fruchtig frischen Geschmack. Unser Rezept zeigt dir, wie einfach du eine leckere Himbeertorte mit Frischkäse, Himbeeren, fluffigem Biskuitboden und etwas Geduld zaubern kannst. Wer eine große Vorliebe für Himbeeren hat, wird der Torte nicht widerstehen können. Wir verwenden gefrorene sowie frische Himbeeren für die doppelte Ladung an fruchtigem Geschmack. Dieser Himbeer-Traum ist ein herausragendes Dessert, das sowohl erfrischend als auch atemberaubend ist.

Falls du nach weiteren Kuchenrezepten suchst, haben wir genau das Richtige für dich. Vom saftigen Orangenkuchen mit Trüffel-Schokoladenfüllung, über den Schokolade-Kirschkuchen, bis hin zur klassischen französischen Apfeltorte – für jeden Geschmack ist etwas dabei!

Ein klassischer Biskuitboden als Basis

Ein klassischer Biskuitboden bildet das Fundament dieser verführerischen Kreation. Er ist für seine leichte, luftige Konsistenz bekannt und besteht aus einfachen Zutaten wie Eiern, Zucker und Mehl. Damit ist er wie gemacht für die Füllung aus Himbeeren. Mit seinem zarten Geschmack und seiner locker-fluffigen Textur verleiht jedem Bissen eine perfekte Balance aus luftig und fruchtig-cremig und bringt den Geschmack von Himbeeren perfekt zur Geltung.

Ein Traum aus fruchtigen Himbeeren und cremigem Frischkäse

Das fruchtige Aroma der Himbeeren kombiniert mit der cremigen Textur des Frischkäses schafft einen Nachtisch, der unvergesslich bleibt. Die Füllung besticht nicht nur durch ihre atemberaubende Optik, sondern auch durch eine geschmackliche Tiefe, die auf der Zunge zergeht. Die perfekte Harmonie zwischen der Fruchtigkeit der Beeren und dem sanften, cremigen Geschmack des Frischkäses erzeugt ein Geschmackserlebnis, das dich sowie deine Gäste begeistern wird.

Der perfekte Nachtisch für jeden Anlass

Egal, ob für eine Geburtstagsparty, als krönender Abschluss einer Dinnerparty oder einfach als Highlight eines gemütlichen Nachmittags im Kreise deiner Liebsten – diese Himbeertorte weiß immer wieder zu überzeugen. Ihr harmonischer Geschmack und die anspruchsvolle Präsentation verleihen jedem Anlass einen Hauch von Eleganz. Dieser Nachtisch besticht nicht nur visuell, sondern auch durch sein exquisites Aroma und wird garantiert zum strahlenden Mittelpunkt eines jeden Beisammenseins. Da die Himbeertorte schon im Voraus zubereitet und bis zum Servieren gekühlt werden kann, wird die Planung jeder Feierlichkeit deutlich vereinfacht. So kannst du die Zeit mit deinen Gästen in vollen Zügen genießen, ohne zusätzliche Zeit in der Küche verbringen zu müssen.

Benutze deine Lieblingsbeeren

Himbeeren sind zweifellos eine prima Wahl, doch das Angebot an Beeren, die du verwenden kannst, ist vielfältig. Probiere auch mal Erdbeeren, Blaubeeren oder eine Kombination deiner Lieblingsbeeren. Erdbeeren haben eine markante Süße und einen Hauch von Säure, die der Torte eine sommerlich-frische Note verleihen. Ihre leuchtend rote Farbe und das Aroma machen sie zu einem festlichen Genuss. Blaubeeren hingegen haben einen eher zurückhaltenden Geschmack. Ihre dezent saure Note und ihr tiefblauer bis violett-schwarzer Farbton sorgen für eine optisch ansprechende Schicht. So kannst du das Rezept je nach Stimmung und Jahreszeit anpassen.