Geröstete Maissuppe mit Ingwer und Koriander
  • Arla
  • Rezepte
  • Geröstete Maissuppe mit Ingwer und Koriander

Geröstete Maissuppe mit Ingwer und Koriander

30 Min.
Eine cremige, pürierte Suppe aus geröstetem Mais und einer Prise Cayennepfeffer, garniert mit Maiskörnern und grob gehacktem Koriander und serviert mit einem rustikalen Baguette.

Zubereitung

  • Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und hacken. In Arla Kærgården® Ungesalzen in einem Topf etwa zwei Minuten lang anbraten.
  • Den Mais in Arla Kærgården® Ungesalzen in einer Pfanne rösten. Den größten Teil des gerösteten Maises in den Topf mit dem anderen Gemüse geben. Den Rest zum Garnieren beiseite stellen.
  • Die Sahne und die Gemüsebrühe hinzufügen. Bei schwacher Hitze ca. 10 Minuten kochen lassen. Alles mit einem Handmixer mixen.
  • Mit Cayennepfeffer und Salz abschmecken. Koriander grob hacken. Den Rest des gerösteten Maises und den Koriander darüber streuen und mit einem knusprigen Baguette servieren.
Guten Appetit!

Geröstete Maissuppe mit Ingwer und Koriander

Muss man Mais vor dem Rösten einweichen?
Nein – während viele Leute vor dem Grillen gerne Maiskolben in den Schalen einweichen, um zusätzliche Feuchtigkeit hinzuzufügen und zu verhindern, dass die Schalen anbrennen, ist es für dieses Rezept nicht notwendig, zumal Arla Kærgården® Ungesalzen zum Rösten der Kerne verwendet werden.
Woher weiß man, wann Mais fertig geröstet ist?
Die Maiskörner sollten geröstet, aber nicht verbrannt sein. Während ein warmer Röstgeschmack zum herzhaften Geschmack der Suppe beiträgt, möchtest du ja nicht, dass sie wie Holzkohle schmeckt! Brate die Kerne 2 Minuten lang an – Du solltest sehen, dass sie an einigen Stellen leicht braun werden. Wenn sie anfangen zu verbrennen, drehe die Hitze herunter oder nimm sie vom Herd.
Ist zäher Mais überkocht oder zu wenig gekocht?
Wenn Mais zäh oder fest ist, wurde er wahrscheinlich überkocht. Frischer Mais kann sogar roh gegessen werden, so dass er nicht lange gekocht werden muss. Wenn du Mais auf dem Kolben zubereiten, anstatt die Kerne wie in diesem Rezept zu rösten, ist es besser, ihn zu dämpfen, anstatt ihn zu kochen, um ein Überkochen zu vermeiden.
Warum poppt Mais nicht, wenn er geröstet oder gegrillt wird?
Frischer Mais, wie wir ihn in Rezepten wie dieser Suppe verwenden oder vom Kolben essen, enthält viel Feuchtigkeit und ist normalerweise ziemlich weich, was bedeutet, dass der im Inneren gebildete Dampf leicht entweichen kann. Popcorn wird in der Regel mit einer anderen Maisvariante hergestellt, die besonders kleine, harte Kerne hat. Wenn sie erhitzt werden, bildet sich Dampf im Inneren, die Kerne brechen schließlich durch den Druck und der Kern wird nach außen gestülpt und ergibt den fluffigen Snack, den wir so gut kennen.

Zutaten

Suppe
Frischer oder abgetropfter Mais
Ca. 400 g
Zwiebel
1
Knoblauchzehe
1
Frischer Ingwer, ca. 2 cm
1
2 EL
Kochsahne
500 ml
Gemüsebrühe
300 ml
Cayennepfeffer
1 Prise
Frischer Koriander
1 Bund
Salz zum Abschmecken
Zum Servieren
Baguette
1

Dein pikanter Starter

Dieses köstliche Wintergericht ist sehr einfach zuzubereiten und die perfekte Wahl für eine schmackhafte Vorspeise oder ein gemütliches herzhaftes Abendessen – ob für eine Person oder die ganze Familie!

Eine knusprige und herzhafte Kombination

Mit dem Geschmack von Ingwer, Koriander und Cayennepfeffer, der perfekt mit der cremigen Süße harmoniert, wirst du die Aromen lieben, die hier im Spiel sind. Ein einfaches, aber befriedigendes, wärmendes Vergnügen, perfekt mit einem knusprigen, frischen Baguette: eine rustikale Traumkombination.

Nicht das Brot vergessen

Nichts ist besser, als ein knuspriges frisches Baguette oder weiches, knuspriges Sauerteigbrot warm aus dem Ofen in eine dampfende Schüssel Suppe zu tunken. Reiße ein Stück ab und sauge auch die letzten cremigen, leckeren Reste der Suppe auf.