Blondies

Blondies

1 Std.
Unwiderstehlich leckere Zitronen-Blondies – cremige Brownies mit weißer Schokolade. Zitrone und saure Sahne bilden einen säuerlichen Kontrast zu der weißen Schokolade und verleihen ihr einen himmlisch süßen und frischen Geschmack mit weichem, karamelligem Biss. Mandeln verleihen den hellen Brownies einen vielfältigen, nussigen Geschmack und eine leicht knackige Struktur und bilden den perfekten Ausgleich zu der sämig-cremigen Struktur. Die butterweichen Blondies sind einfach zu machen und erfordern nur wenige Zutaten. Mit weißen Schokoladenraspeln servieren: für ein unwiderstehliches und köstliches Dessert.

Zubereitung

  • Den Backofen auf 175 °C vorheizen.
  • Butter und 200 g der Schokolade in einem Topf mit dickem Boden bei schwacher Hitze schmelzen. Beim Schmelzen ständig rühren.
  • Den Topf vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  • Eier, Zucker und Vanille schaumig rühren. Die Schokoladenmasse dazugeben, saure Sahne und Mehl unterheben.
  • Die restliche weiße Schokolade, Zitronenschale und Mandeln vorsichtig unterheben.
  • Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Form (ca. 20x30 cm) füllen.
  • Auf mittlerer Schiene 35 Minuten im Backofen goldbraun backen. Beim Herausnehmen aus dem Backofen sollte der Teig leicht klebrig-zäh und nicht ganz durchgebacken sein. Abkühlen lassen. In 24 Quadrate von 5x5 cm schneiden – 6 Reihen längs und 4 Reihen in der Breite.
Guten Appetit!
Tipp:

Backe Brownies aus weißer Schokolade im Voraus! Du kannst diese gefährlich leckeren Köstlichkeiten ganz einfach am Vortag für den nächsten Tag im Voraus backen. Die hellen Brownies nach dem Backen abkühlen lassen und in einem luftdichten Behälter aufbewahren.

Tipp:

Lieber Muffins statt Quadrate? Verwende den gleichen Teig, um Brownie-Muffins mit weißer Schokolade in einer Muffinform oder in Cupcake-Förmchen zu backen. Je nach Größe jede Form oder Förmchen mit ca. 4 Teelöffeln Teig füllen und im Ofen 15-17 Minuten backen.

Fragen zu Blondies

Helle Brownies sind perfekt für alle, die lecker-cremige Brownies in einer leichteren, frischeren Variante mit weißer Schokolade lieben. Wir haben die wichtigsten Fragen zu Blondies beantwortet, um dir dabei zu helfen, diese weichen, cremig-klebrigen Köstlichkeiten ganz schnell zu machen.

Was sind Blondies?
Helle Brownies werden als Blondies bezeichnet. Sie haben eine saftige, cremige Konsistenz. Im Gegensatz zum klassischen Brownie werden Blondies ohne Kakaopulver gemacht. Vanille sorgt stattdessen für das Aroma. Darüber hinaus können sie auch verschiedene Arten von Nüssen enthalten, meistens Mandeln, da sie den Vanillegeschmack abrunden.
Wie macht man Blondies?
Lust, Blondies zu machen? Sie sind genauso einfach wie normale Brownies zu machen. Einen Teil der weißen Schokolade und der Butter in einem Topf schmelzen und abkühlen lassen, bevor du sie mit einer leichten und schaumigen Mischung aus mit Zucker und Vanille geschlagenen Eiern mischst. Saure Sahne, Mehl und die restliche weiße Schokolade mit Zitronenschale und gehackten Mandeln in den Teig geben. Auf einem ausgekleideten Backblech goldbraun backen: Der Teig sollte noch klebrig und leicht feucht sein. Abkühlen lassen, dann in Quadrate schneiden und genießen!
Was ist der Unterschied zwischen Blondies und Brownies?
Auf den ersten Blick scheinen sie sich ziemlich ähnlich zu sein, abgesehen von dem offensichtlichen Farbunterschied. Auch die meisten Zutaten sind gleich. Der Unterschied liegt in der Schokolade. Für einen klassischen Brownie verwende dunkle Schokolade und Kakaopulver, um die dunkle Farbe und den intensiven, herberen Geschmack zu erhalten. Für einen Blondie verwende stattdessen weiße Schokolade, oft abgerundet mit frischer Zitronenschale, wodurch ein köstlich sämiger, zäher weißer Brownie entsteht.
Kann man Blondies einfrieren?
In dem unwahrscheinlichen Fall, dass du der Versuchung widerstehen kannst, alle auf einmal aufzuessen, kannst du übriggebliebene Brownies zur längeren Lagerung einfrieren. Wickle jeden Brownie einzeln in Frischhaltefolie ein und lege sie vor dem Einfrieren in einen luftdichten Behälter. Du kannst auch den gesamten Blondie-Kuchen einfrieren, bevor du ihn mit der beschriebenen Methode in Stücke schneidest. Nach dem Backen und Abkühlen den ungeschnittenen Brownie-Kuchen in der Backform lassen. Die Backform in Frischhaltefolie und anschließend in eine Schicht Alufolie wickeln, um Gefrierbrand zu vermeiden. Bei richtiger Lagerung kannst du deine Blondies bis zu 3 Monate einfrieren.
Wie lange halten Blondies?
Falls du sie nicht sofort isst, halten Blondies 3 bis 4 Tage, wenn sie in einem luftdichten Behälter bei Zimmertemperatur aufbewahrt werden. In einem fest verschlossenen Behälter im Kühlschrank können sie bis zu einer Woche halten. Die Lagerung im Kühlschrank kann die Konsistenz beeinträchtigen. Die weiche, cremig-zähe und sämige Konsistenz lässt sich aber wiederherstellen, indem du die Brownies im Ofen oder in der Mikrowelle etwas erwärmst.
Woher weiß man, wann Blondies fertig sind?
Helle Brownies sollten eine cremig-zähe Konsistenz haben, die noch leicht feucht ist. Blondies sind fertig, wenn sie sich von den Seiten der Backform lösen und eine helle, goldbraune Farbe haben. Du kannst mit einem kleinen Messer oder einem Zahnstocher in die Mitte der Blondies stechen, um zu testen, ob sie fertig sind. Wenn das Messer oder der Zahnstocher beim Herausziehen fast sauber ist, kannst du die Backform aus dem Backofen nehmen – denk daran, die Blondies herauszunehmen, wenn sie noch leicht feucht sind.

Zutaten

Butter
100 g
Weiße Schokoladen, grob gehackt
300 g
Eier
3
Zucker (ca. 1¾ dl)
150 g
Vanillezucker
2 TL
Schmand, 18%
250 ml
Weizenmehl
125 g
Zitronenschalen (ungespritzt)
2 EL
Mandeln, grob gehackt
100 g
Garnierung:
Weiße Schokoladenraspeln

Klassisch cremige Blondies zum Nachtisch und für den Nachmittagskaffee.

Verwöhne dich mit diesen köstlichen hellen Brownies mit weißer Schokolade und Zitronengeschmack. Mit unserem Rezept für Blondies überraschst du deine Familie oder Gäste mit süßen Köstlichkeiten. Durch die Kombination von Süß und Sauer schmeckt jeder Bissen einfach himmlisch. Cremige Blondies sind der perfekte Nachtisch nach dem Abendessen oder ein kleiner, gefährlich leckerer Snack für zwischendurch. Das perfekte Blondie-Rezept für deine Gäste – einfach köstlich mit einer leckeren Tasse Tee oder Kaffee, am besten schwarz.

Der zarte Brownie mit weißer Schokolade

Vorhang auf für weiße Schokolade! Diese leckeren und cremigen Brownies mit dem zarten Aroma von weißer Schokoladen sind einfach zu gut, um sie nicht auszuprobieren! Mit nur ein paar einfachen Zutaten kannst du im Handumdrehen sämige helle Brownie mit krossem Mandel-Crunch genießen.

Wenn du dich für diese weißen Schokoladenbrownies entscheiden solltest, heißt das aber nicht, dass du auf intensive, dunklere Aromen verzichten musst. Wirf einen Blick auf unser Rezept für einen klassischen Brownie mit Walnüssen, der wunderbar zu Blondies auf einem üppigen Desserttisch passt. Serviere den dunklen Schokoladenbrownie mit einem milden, cremigen Vanilleeis und den Blondie mit einem Hauch von frischer süßer selbstgemachter Erdbeermarmelade und einer Kugel Vanille- oder Erdbeereis.

Genieße das süße Mandelaroma und den frischen Zitronengeschmack

Unser erfrischendes Blondies-Rezept verleiht einem absoluten Favoriten eine ganz besondere Note. Die saure Zitronenschale rundet die weiße Schokolade ab und verleiht den Blondies einen köstlichen Geschmack. Vanille im Teig harmoniert perfekt mit der weißen Schokolade und Zitronenschale, und die Mandeln verleihen den Blondies knackigen Biss.

Köstliche Süße mit frischen Beeren

Brownies aus weißer Schokolade sind pur schon einfach köstlich. Mit frischen Heidelbeeren, Himbeeren, schwarzen Johannisbeeren oder andere Lieblingsbeeren kannst du dir eine saftig-süße, sommerliche Note verleihen. Bereite den Teig nach unserem Blondie-Rezept zu und hebe die Beeren im letzten Schritt vorsichtig unter, bevor du die Blondies bäckst. Lasse die hellen Brownies abkühlen und garniere sie mit einem Schuss weißer geschmolzener Schokolade. Niemand wird diesen süßen hellen Brownies mit Beeren widerstehen können. Du kannst auch ein wenig Orangenschale mit der Zitronenschale hinzufügen oder einfach die gesamte Zitronenschale durch Orange ersetzen.