Skandinavisch-bayrischer Brotzeit-Aufstrich

Skandinavisch-bayrischer Brotzeit-Aufstrich

Wenn schwedisches Smörgasbrod und bayrische Brotzeit aufeinandertreffen, ist Genuss garantiert. Dick Auftragen erlaubt: Dieser Aufstrich mit karamellisierten Zwiebeln, Dill und Preiselbeeren wird leicht zum neuen Liebling auf dem Brot.

Guten Appetit!
Tipp:

Dazu schmeckt am besten selbstgebackenes Dinkel-Walnuss-Brot. Dafür von 10g Frischhefe (1/4 Würfel) 1g abnehmen, in 100 ml lauwarmen Wasser auflösen und mit 100g Roggenmehl (Type 1150) zu einem Vorteig verrühren. Die Mischung zugedeckt bei ca. 20° (Zimmertemperatur) 8 Std. gehen lassen. Danach 100g Walnusskerne zerbröckeln und mit 450 g Dinkelmehl (Type 1050), 1 EL Salz (15 g) und 1 EL Zucker in einer Schüssel mischen. Übrige Hefe mit 300 ml lauwarmem Wasser verrühren. Hefewasser und den Vorteig dazugeben, alles 5 Min. zu einem glatten Teig verkneten. Dann erneut bei Zimmertemperatur 6 Std. zugedeckt gehen lassen. Schließlich den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche noch einmal verkneten und in zwei gleich große Portionen teilen. Zu länglichen Laiben ausformen und auf einem bemehlten Backblech bei Zimmertemperatur noch einmal 1 Std. gehen lassen. Den Backofen auf 250° vorheizen. Eine ofenfeste Schale oder Auflaufform mit 1/2 l Wasser auf den Boden stellen. Die Brote im heißen Backofen (Mitte) 12 Min. backen, anschließend die Temperatur auf 200° reduzieren und die Brote ca. 10-12 Min. fertig backen. Die Brote sind gar, wenn sie gebräunt sind und beim Draufklopfen leicht hohl klingen. Die fertigen Dinkel-Walnuss-Brote herausnehmen und auf einem Rost abkühlen lassen.

Zutaten