Pavlova

> 60 Minuten
Pavlova

Pavlova ist ein Baiserkuchen mit Vanilleschlagsahne und frischen Beeren. Es ist ein schönes Dessert mit einer weichen Mitte und einer knusprigen Außenseite, und es kann variiert werden, je nachdem, welche Beeren gerade Saison haben. Unsere Version besteht aus Erdbeeren, Himbeeren, Blaubeeren und Kirschen auf einer leichten Vanilleschlagsahne. Eine kleine Prise Puderzucker und einige essbare Blüten machen das Dessert noch eleganter und schöner.

Zutaten

Baiser:

Eiweiß
150 g
Zucker
300 g

Topping:

Vanillestange
1
Puderzucker
2 EL
Sahne – zu einem leichten Schaum geschlagen
250 ml
Erdbeeren, Himbeeren, Heidelbeeren und/oder Kirschen
500 g

Zum Dekorieren:

Puderzucker
Essbare Blüten

Zubereitung

Baiser

  • Den Backofen auf 100 °C Umluft vorheizen.
  • Eiweiß steif schlagen. Füge nach und nach Zucker hinzu und schlage 5-10 Minuten, bis die Baisermischung steif und der Zucker vollständig aufgelöst ist.
  • Backpapier auf ein Backblech legen und einen Kreis (ca. 24 cm Durchmesser) darauf zeichnen. Verteile das Baiser im Kreis und stelle das Backblech in den Ofen. Den Baiserboden ca. 2 Stunden backen.
  • Schalte den Ofen aus, nachdem das Baiser fertig gebacken ist, aber lasse es im Ofen trocknen, bis der Ofen vollständig kalt ist - vorzugsweise über Nacht.

Topping

  • Die Vanilleschote teilen, Vanillesamen herauskratzen und mit Puderzucker vermischen, um die Vanillesamen zu trennen.
  • Die Vanille-Zucker-Mischung mit der Sahne in eine Schüssel geben. Schlage die Mischung zu einem festen Schaum.
  • Die Vanilleschlagsahne auf dem abgekühlten Baiserboden verteilen. Lege die frischen Beeren darauf.
  • Du kannst deine Kreation mit Puderzucker bestreuen (durch ein Sieb) und mit essbaren Blüten dekorieren, wenn du möchtest. Sofort servieren.

Tipp:

Um ein flaches und körniges Baiser zu vermeiden, überschlage die Baisermischung nicht, da dies dazu führen kann, dass sie beim Backen zusammenfällt und reißt. Sobald sich der Zucker aufgelöst hat, höre auf, die Mischung zu schlagen.

Tipp:

Obwohl kleine Risse im Baiser normal sind, solltest du zu viele davon vermeiden, indem du das Baiser im Ofen abkühlst. Es ist wichtig, den Ofen während des Backvorgangs nicht zu öffnen, da dies dazu führen kann, dass das Baiser zusammenfällt. Langsames Abkühlen bedeutet keine schnellen Temperaturschwankungen, die Risse erzeugen und vielleicht sogar zum Zusammenfallen führen würden.

Fragen zu Pavlova

Pavlova ist ein schönes Dessert, das perfekt für jeden Anlass ist, mit vielen verschiedenen Geschmackskombinationen aus der Beerenmischung. Wir haben eine Liste mit den hilfreichsten Informationen zu diesem Kuchen zusammengestellt, damit dir das schöne Dessert auf Anhieb gelingt.

Wie macht man Pavlova?

Um unseren schönen Pavlova-Kuchen herzustellen, musst du einen Boden und eine Füllung vorbereiten. Schlage das Eiweiß steif und füge nach und nach Zucker hinzu, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Backe das kreisförmige Baiser auf einem Backblech für ca. 2 Stunden bei 100 °C. Schalte dann den Ofen aus und lasse das Baiser trocknen, bis der Ofen ganz abgekühlt ist, am besten über Nacht. Mache eine Vanilleschlagsahne mit Puderzucker und verteile sie locker auf dem abgekühlten Boden der Pavlova. Frische Beeren darauf legen, mit Puderzucker bestreuen und mit essbaren Blüten dekorieren. Serviere die Pavlova sofort.

Was ist eine Pavlova?

Das Dessert ist nach Anna Pavlova (1881-1931) benannt, einer russischen Ballerina, die in den 1900er Jahren Neuseeland und Australien besuchte, was dazu führte, dass ein Dessert nach ihr benannt wurde. Es ist so luftig und leicht wie der Tanz einer Ballerina, bestehend aus einer kuchenartigen Baiserschicht, die mit Schlagsahne und Obst hoch belegt ist. Das Baiser hat außen eine knusprige Konsistenz und bleibt innen weich und klebrig.

Wie muss man Pavlova aufbewahren?

Was dieses Dessert so besonders macht, ist seine Konsistenz. Den Kuchen zu lagern, während er innen weich und außen knusprig bleibt, kann etwas schwierig sein. Das Baiser kann bis zu zwei Tage halten, aber es ist wichtig, es trocken aufzubewahren und von Hitze oder Feuchtigkeit fernzuhalten. Wenn du sie draußen stehen lässt, absorbiert der Zucker im Baiser Feuchtigkeit und du erhältst ein weiches und eher klebriges Baiser. Sobald du die Baiserbasis hergestellt hast und sie vollständig abgekühlt ist, lagere sie ohne Beläge oder Dekoration in einem luftdichten Behälter (oder wickle sie mit Frischhaltefolie ein). Stelle den Behälter an einen kühlen und trockenen Ort, aber nicht in den Kühlschrank. Dekoriere die Pavlova kurz vor dem Servieren mit Beeren und essbaren Blüten.

Wie lange hält sich Pavlova?

Einen Pavlova-Kuchen genießt man am besten sofort, während das Baiser außen noch knusprig ist, und einmal mit Schlagsahne und Beeren garniert, hält es 20-30 Minuten, bevor es weich wird und etwas von seiner knusprigen Konsistenz verliert. Du kannst die Baiserbasis auch bis zu zwei Tage in einem luftdichten Behälter lagern, der an einem kühlen, trockenen Ort aufbewahrt wird. Es wird jedoch immer empfohlen, vor dem Verzehr auf Anzeichen von Verderb zu achten.

Wie dekoriere ich eine Pavlova?

In unserem Pavlova-Rezept verwenden wir gemischte Beeren auf einer Vanille-Schlagsahne, die mit Puderzucker und Flieder bestäubt wird. Du kannst als Garnierung Beeren, Früchte, gehackte Schokolade oder Blüten nehmen. Wenn du gerne mit Blüten dekorierst, nimm essbare Blüten.

Wie lange lässt man die Pavlova im Ofen zum Abkühlen?

Wenn das Baiser gebacken ist, schalte den Ofen aus und lass den Boden 5-6 Stunden oder vorzugsweise über Nacht im Ofen abkühlen. Dies stellt sicher, dass dein Baiser vollständig trocken ist und aushärtet, um eine knusprige Konsistenz zu erhalten, während der weiche Marshmallow-artige Kern im Inneren erhalten bleibt. Sobald es abgekühlt ist, kannst du das Baiser dekorieren und servieren, oder das Baiser in einem luftdichten Behälter für maximal als zwei Tage lagern.

Pavlova mit Vanille, Schlagsahne und Beeren

Lust auf etwas Dekadentes und doch Luftiges mit vielen frischen Beeren? Dann musst du unser Rezept für Pavlova mit Beeren und Vanille-Schlagsahne ausprobieren. Die Pavlova-Basis besteht aus einer weißen Baiserschicht, die außen knusprig und innen weich, fast ähnlich wie ein Marshmallow ist. Gekrönt mit weicher Vanille-Schlagsahne und gespickt mit frischen Beeren mit einem saftigen Aroma, ist dieses Dessert ein wahr gewordener Traum für Dessert-Liebhaber und einfach köstlich.

Genieße ein klassisches Pavlova-Dessert

Eine klassische Pavlova mit knuspriger Baiserschale und weicher Mitte, serviert mit Schlagsahne und Obst der Saison, ist ein unwiderstehliches Dessert. Ebenso köstlich wie schön, mit einer wunderbaren Mischung aus Aromen und Konsistenzen. Dieses elegante Dessert mag kompliziert erscheinen, aber es ist tatsächlich einfacher zu machen, als du vielleicht denkst, und du brauchst nur eine Handvoll einfacher Zutaten für eine Pavlova.

Wenn du dieses leckere und dennoch luftige Dessert mit saftigen Beeren und Schlagsahne liebst, wäre vielleicht auch unsere mit frischen Erdbeeren dekorierter Erdbeer-Käsekuchen ohne Backen oder ein klassischer Vanille-Käsekuchen mit Zitrusnote etwas für dich! Wenn du Lust auf mehr als eine Baisersorte hast, probiere unseren Heidelbeer-Baiserkuchen aus weichem, festen Schweizer Baiser.

Mit Beeren und Blumen dekorieren

Die Beläge für Pavlova sind das Sahnehäubchen, das dieses Dessert so köstlich und geschmackvoll macht, und sie peppen die Desserts auf und machen sie zu einem herrlichen Mittelpunkt für jeden Desserttisch. Wir verwenden eine Kombination aus Erdbeeren, Himbeeren, Blaubeeren und Kirschen, um unseren Pavlova-Kuchen abzurunden, und die ein saftiges Erlebnis bieten und dem bescheidenen Dessert etwas Farbe verleihen. Für den letzten Schliff dekoriere sie mit essbaren Blüten wie Flieder. Die Kombination aus Beeren und Blüten sieht umwerfend aus!

Füge deine persönliche Note hinzu

Experimentiere mit verschiedenen Geschmacksrichtungen und verleihe diesem Dessert deine persönliche Note. Füge der Sahne für Orangengeschmack 5 Esslöffel Orangenlikör oder frisch gepressten Orangensaft und Puderzucker hinzu. Das schmeckt köstlich mit dem zarten Baiser und die Farben sehen auch schön aus.

Wenn du Erdbeeren pur liebst, mache die Pavlova stattdessen mit Erdbeeren, indem du gefriergetrocknetes Erdbeerpulver zur Baisermischung hinzufügst. Dekoriere das Erdbeerbaiser mit Vanilleschlagsahne und frischen Erdbeeren.

Für eine knusprige und zähe Schokoladen-Pavlova Kakaopulver und fein gehackte dunkle Schokolade zum Baiser geben. Die unwiderstehliche Kombination aus Schokolade mit Vanilleschlagsahne und saftigen Beeren sorgt für einen bitteren, süßen Geschmack.

https://www.arlafoods.de/rezepte/pavlova/