Joghurt-Cranberry-Sauce

Joghurt-Cranberry-Sauce

10 Min.
Diese cremige Cranberry-Sauce ist eine kalte, cremige Sauce auf Joghurtbasis. Die Sauce passt perfekt zu Schinken, Roastbeef oder geräuchertem Lammfilet.

Zubereitung

  • Alle Zutaten für die Sauce verrühren.
Guten Appetit!

Joghurt-Cranberry-Sauce

Wie variiere ich Cranberry-Sauce?
Orangenschale, getrocknete Aprikosen oder auch geröstete Pekannüssen verwandeln deine Sauce in eine völlig neue Geschmackskombination.
Wie wird Cranberry-Sauce weniger bitter?
Ein Schuss Ahornsirup oder Honig sollte die Bitterkeit nehmen. Auch Apfel- oder Orangensaft hilft, denk aber daran, dass die Flüssigkeit die Konsistenz und das Geschmack der Sauce verändern kann.
Warum ist meine selbstgemachte Cranberry-Sauce flüssig?
Zu viel Flüssigkeit oder zu wenig Zucker sind zwei häufige Ursachen für eine flüssige Konsistenz. Lasse die Sauce länger kochen, bis sie eingedickt ist. Wenn alles andere nicht funktioniert: Füge ein Verdickungsmittel wie Pektin hinzu. Bei zu wenig Zucker: Füge einfach mehr hinzu, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
Wie bewahrt man selbstgemachte Cranberry-Sauce auf?
Wenn du die Sauce nicht lange aufbewahren möchtest: du kannst sie einfach in einen luftdichten Behälter füllen und bis zu 14 Tage gekühlt lagern. Größere Mengen können wie Gelee oder Marmelade mit der normalen Wasserbadmethode abgefüllt werden. Stelle die verschlossenen Gläser an einen kühlen, trockenen Ort und genieße sie innerhalb von 12–18 Monaten.

Zutaten

Gehackte getrocknete Cranberries
28 g
Gehackter Frischer Schnittlauch
10 g
Gehackter frischer Rosmarin
2 g
Honig
2 TL
Salz
½ TL
Schwarzer Pfeffer
1 Prise
Arla® BIO Naturjoghurt
200 ml

Eine cremige Alternative zu einem beliebten Klassiker

Diese Cranberry-Sauce auf Joghurtbasis ist eine cremige Alternative zum traditionellen Rezept. Diese One-Step-Sauce benötigt nur einen kleinen Spritzer Honig, um die Säure der Früchte perfekt auszugleichen und ist schnell und einfach!

Köstlich zu Pute

Nur wenige Geschmackskombinationen sind so traditionell wie Pute und Cranberry-Sauce. Das lässt sich sogar wissenschaftlich erklären: Die in der Cranberryschale enthaltenen Tannine verbinden sich ganz natürlich mit den Proteinen und Fetten des Putenfleischs. So entsteht eine köstlich ausgewogene und süße Kombination. Unsere cremige Variante des traditionellen Rezepts wird garantiert deine Lieblingssauce zu Pute in jeder Form.

Cranberry-Saucenersatz

Ein Chutney auf Fruchtbasis, Preiselbeermarmelade nach skandinavischer Art, Johannisbeergelee oder die gute alte Bratensoße sind hervorragende Alternativen, die sehr gut zu Pute passen. Wer‘s weniger traditionell mag, kann mit einer asiatisch inspirierte Erdnuss-Sauce, mit Honigsenf oder sogar Pesto experimentieren und neue Geschmackskombinationen entdecken.