Hummersuppe

Hummersuppe

30 Min.
Eine köstliche, cremige Hummersuppe, die mit Fleisch aus jedem Teil des Hummers zusammen mit Garnelen und Lachsrogen zubereitet wird. Dieses Gericht eignet sich gut als Vorspeise oder Hauptgericht – so oder so wird es deine Gäste nicht enttäuschen. Das Rezept ähnelt einer klassischen Meeresfrüchtesuppe, aber die Zugabe von Hummer bringt es auf das nächste Niveau. Die Verwendung von Hummerbrühe steigert den Geschmack zusätzlich. Guten Appetit!
https://www.arlafoods.de/rezepte/hummersuppe/

Zubereitung

  • Die Butter in einer schweren Pfanne bei hoher Hitze schmelzen, aber darauf achten, dass sie nicht braun wird.
  • Die Zwiebel hinzufügen und, wenn sie weich wird, nach und nach das Wasser, die Hummerbrühe, die Hühnerbrühe und den Paprika hinzugeben.
  • Die Suppe bei schwacher Hitze ca. 10 Minuten kochen lassen.
  • Die Suppe abseihen, dann Sahne, Salz und Pfeffer dazugeben und zum Kochen bringen.
  • Das Hummerfleisch und die Garnelen zur Suppe geben und gründlich erhitzen, aber nicht bis zum Siedepunkt. Nach Bedarf salzen und pfeffern.
  • Die Suppe in warmen Suppenschüsseln mit einem Klecks Schmand und Lachskaviar auf jeder Portion servieren. Mit Dill dekorieren und mit einer Scheibe geröstetem rustikalem Brot genießen.
Guten Appetit!

Hummersuppe

Schmecken größere Hummer besser?
Es gibt keine nachgewiesene Beziehung zwischen der Größe und dem Geschmack eines Hummers, trotz gegenteiliger Behauptungen. Der wirklich entscheidende Faktor ist die Frische und wie der Hummer gekocht wurde, und es ist wahrscheinlich der letztere Punkt, warum einige glauben, dass größere Hummer besser schmecken – sie sind aufgrund ihrer Größe einfach schwieriger zu überkochen.
Schmeckt Hummer nach Garnelen oder Krebsen?
Hummer ist weniger süß als Garnelen, und hat nicht die gleiche knusprige Natur. Während die Textur dem Krebs ähnelt, hat Hummer einen viel reicheren, aber delikaten Geschmack – perfekt für alle, die einen milderen, aber befriedigenden Geschmack bevorzugen.
Warum ist mein Hummerfleisch blau?
Dieses Rezept verwendet Hummerfleisch oder -schwanz, der bereits gekocht ist, also sollte es definitiv nicht blau sein – wenn du eine Verfärbung siehst, dann ist das Fleisch schlecht. Ungekochter frischer Hummer hingegen sollte durchscheinendes Fleisch und eine blau-grün schattierte Schale haben.
Woher weiß man, ob Hummer überkocht ist?
Überkochter Hummer wird gummiartig und zäh. Ein sicherer Weg, um diese köstliche Suppe zu ruinieren, also achte darauf, das Fleisch nicht zu lange zu kochen. Da der Hummer in diesem Rezept bereits vorgekocht ist, vermeide hohe Hitze oder zu viel Zeit in der Pfanne – das Ziel ist es, das Fleisch durchgehend warm zu machen und ihm zu helfen, die Aromen der Brühe aufzunehmen.

Zutaten

Gelbe Zwiebel, gehackt
1
Butter
20 g
Wasser
500 ml
Konzentrierter Hummerfond
2 EL
Hühnerbrühe
200 ml
Paprika,Paste mild
1 TL
Creme double
200 ml
Meersalz
1 TL
Frisch gemahlener Pfeffer
1 Prise
Hummerfleisch oder Hummerschwänze, gekocht
175 g
Gekochte Garnelen, geschält
100 g
Sauerrahm, 38 %
150 ml
Lachskaviar
50 g
Zum Servieren
Dill
Stück rustikales Brot, geröstet
1

Ein reicher Geschmack

Hummerbisque wird seit den 1600er Jahren, als sie zum ersten Mal in Frankreich auftauchte, in ihrer ganzen cremigen Pracht genossen. Wahrscheinlich ein Gericht, das ursprünglich von Fischern kreiert wurde, um jeden Fang zu verwenden, der ins Netz ging. Die Art der enthaltenen Schalentiere hat sich im Laufe der Jahre verändert, aber seit den 1950er Jahren ist Hummer fest als die glorreichste Option etabliert.

Ein langandauernder Geschmack: Wie man Hummersuppe aufbewahrt

Der beste Weg, um Ihre Hummersuppe aufzubewahren, ist, sie abkühlen zu lassen und dann in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank aufzubewahren. Dies sollte die Lebensdauer der Suppe um zwei oder drei Tage verlängern. Wenn man bedenkt, dass die Zubereitung dieses Rezepts jedoch nur 30 Minuten dauert und bereits gekochtes Hummerfleisch verwendet, empfehlen wir dir dringend, es nach Möglichkeit von Grund auf neu zuzubereiten, um den frischesten Geschmack zu genießen.