Gazpacho

Gazpacho

15 Min.
Erlebe die Freude eines heißen spanischen Sommers mit unserem Rezept für Gazpacho. Die kalte Suppe war ursprünglich als Arme-Leute-Essen bekannt, weil sie nur mit Öl, zerdrücktem Knoblauch, Gemüse und übrig gebliebenem Brot hergestellt wurde, um der Suppe mehr Konsistenz zu verleihen. Heutzutage haben wir Zugang zu vielen verschiedenen Gemüsesorten und Früchten, so dass du jede beliebige Sorte auswählen kannst. Das macht diese Suppe zu einer genialen Verwertung für übrig gebliebenes Gemüse und altes Brot. Was traditionelle Gazpacho-Zutaten betrifft, machen wir unsere Version mit Tomaten, Paprika, Sellerie und Gurken. Genieße eine erfrischende kalte Suppe voller wunderbarer Aromen, die die Geschmacksnerven anregen werden.
https://www.arlafoods.de/rezepte/gazpacho/

Zubereitung

Gazpacho
  • Das ganze Gemüse grob hacken und in eine große Schüssel geben (einige Gurken- und Sellerieblätter zum Garnieren aufbewahren).
  • Knoblauch und Basilikum hinzufügen, bis auf ein paar Blätter zum Garnieren.
  • Gemüse mit Öl, Essig und Brot mischen. Mindestens 30 Minuten marinieren lassen.
  • Alles in einen Mixer geben und 2-3 Minuten mixen, bis es eine gleichmäßige Konsistenz hat.
  • Die Temperatur der Suppe steigt beim Mixen, kühle sie also gerne für 15 Minuten oder serviere die Suppe mit einem Eiswürfel in jeder Portion.
Croutons
  • Das Brot in Würfel von 1x1 cm schneiden und Olivenöl und Salz darüber verteilen.
  • In einer Pfanne bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten goldbraun braten und gelegentlich wenden. Du kannst sie auch im vorgeheizten Backofen für ca. 10 Minuten bei 200°C backen.
Garnierung
  • Gurke und Sellerie in kleine Würfel schneiden. Die Suppe mit Gemüse, frischen Basilikumblättern, Croutons und etwas Olivenöl garnieren.
Tipp:

Tomaten sind Mittelpunkt dieser Suppe. Sowohl Roma- als auch Kirschtomaten sind eine gute Wahl, und du kannst die beiden leicht kombinieren, was der Gazpacho einen noch interessanteren Geschmack verleiht. Wenn du dich mitten im Winter nach einer Schüssel leckerer Suppe sehnst, empfehlen wir dir, Kirsch- oder Traubentomaten zu verwenden, um eine saftige Süße zu erhalten.

Tipp:

Die spanische Suppe schmeckt am besten, wenn man ihr Zeit zum Abkühlen lässt. Damit sie ihr Aroma entfalten kann, lasse die Suppe einige Stunden im Kühlschrank stehen, bevor du sie servierst.

Fragen zu Gazpacho

Unserer Meinung nach haben wir ein perfektes Gazpacho-Rezept mit vielen frischen Zutaten und Aromen. Mit diesem Rezept erwartet dich ein echter spanischer Leckerbissen, der in kürzester Zeit zubereitet und fertig ist. Im Folgenden haben wir einige der am häufigsten gestellten Fragen zu diesem spanischen Klassiker beantwortet. Lies weiter, um mehr zu erfahren.

Was ist Gazpacho?
Gazpacho ist eine klassische kalte Gemüsesuppe aus Spanien und wird traditionell aus Tomaten, Gurken, Knoblauch, Öl und Essig hergestellt. Für unsere Version verwenden wir weitere Gemüsesorten, wie Sellerie und Paprika, und fügen frischen Basilikum und Brot hinzu, um der Suppe mehr Sämigkeit zu verleihen.
Wie macht man Gazpacho?
Nach unserem einfachen Gazpacho-Rezept zunächst das gesamte Gemüse hacken und in eine große Schüssel geben – etwas Gurke und Sellerie zum Garnieren aufheben. Knoblauch und Basilikum in eine Schüssel geben und alles mit Öl, Essig und Brot verrühren. Mindestens 30 Minuten ziehen lassen und dann glatt pürieren. Die Suppe mit Gemüse, frischem Basilikum, Croutons und etwas Olivenöl abrunden.
Was sollte man zu Gazpacho servieren?
Obwohl die Suppe alleine bereits perfekt ist, zum Beispiel als Vorspeise oder Mittagessen, kannst du sie mit Knoblauchbrot, gegrilltem Gemüse, Fleischbällchen, Hähnchenspießen, einem mediterranen Nudelsalat und vielem mehr kombinieren. Die Liste der Optionen ist lang, also sei kreativ und probiere verschiedene Kombinationen aus.
Wird Gazpacho heiß oder kalt serviert?
Gazpacho wird traditionell kalt serviert, was es zu einem erfrischenden und beliebten Gericht für den Sommer macht. Du kannst es aber auch an kälteren Tagen genießen. Die Suppe wird passend zur heißen Region, aus der sie stammt, kalt serviert, und soll an einem heißen Sommertag abkühlen.
Wie lange hält Gazpacho?
Selbstgemachte Gazpacho hält sich ca. 2-4 Tage im Kühlschrank, wenn sie in einem luftdichten Behälter gelagert wird. Wenn du dir nicht sicher bist, ob die Suppe noch frisch ist, mache am besten einen kurzen Geruchs- und Geschmackstest. Wenn du Veränderungen am Geruch und Geschmack bemerkst, ist es am besten, die Suppe zu entsorgen.

Zutaten

Gazpacho
Reife Tomaten
8
Gurke
1
Grüne Paprika
1
Rote Paprika
2
Blattsellerie
2 Stängels
Fein gehackte frische Basilikum
100 g
Fein gehackte Knoblauchzehe
1
Vollkornbrot in große Würfeln
2 Scheiben
Olivenöl
1 EL
Sherryessig
1 EL
Grobes Salz
1 TL
Croutons
Vollkornbrot in kleinen Würfeln
4 Scheiben
Olivenöl
2 EL
Grobes Salz
½ TL
Garnierung
Frische Basilikumblätter
Gurken oder Sellerie in kleinen Würfeln
Olivenöl

Spanische Gazpacho mit frischen Tomaten

Entdecke die klassische kalte spanische Gemüsesuppe, die das ganze Jahr über schmeckt, besonders aber an einem heißen Sommertag. Gazpacho, manchmal auch andalusischer Gazpacho genannt, wird mit frischen, süßen Tomaten, Gurken, Essig, Olivenöl, Kräutern und einigen weiteren Gemüsesorten hergestellt. Diese geschmackvolle gekühlte Tomatensuppe hat die perfekte Balance zwischen sauren, herzhaften Aromen und einem Hauch von Süße aus den reifen Tomaten. Mit so vielen leckeren Zutaten kannst du diesen spanischen Genuss auch an kühleren Tagen genießen. Es ist eine so einfache und doch unwiderstehlich köstliche Suppe.

Probiere weitere unserer Suppenrezepte aus, zum Beispiel eine leckere Minestrone mit knusprigem Brot, eine einfache Nudelsuppe mit Hühnerfleisch und eine cremige Karottensuppe mit Frischkäse.

Traditionell sämig mit Brot

Der Schlüssel zu einer authentischen Tomatengazpacho ist die Zugabe von Brot. Brot ist eine traditionelle Zutat in einer Vielzahl von spanischen Rezepten. Wir verwenden Vollkornbrot, um die Suppe sämig zu machen und ihr eine besonders herzhafte Konsistenz zu verleihen, während sie gleichzeitig all die köstlichen Aromen der anderen Zutaten aufnehmen kann. Außerdem gibt Vollkornbrot der Suppe mehr Geschmack. Das Brot wird in kleinere Stücke geschnitten und mit Olivenöl und Essig vermischt, um es weicher zu machen. Die Ölmarinade sorgt nicht nur für Geschmack, sondern erleichtert auch das Mischen des Brotes mit dem Gemüse.

Kalte Gemüsesuppe mit Sherryessig aromatisiert

Sherry-Essig ist ein Grundnahrungsmittel in der spanischen Küche und wird gerne in vielen spanischen Rezepten verwendet, um den Geschmack der Gerichte zu verbessern. Er wird durch die Gärung von Sherrywein hergestellt, was zu einem abgerundeten Geschmack mit weniger Säure führt als zum Beispiel Rot- oder Weißweinessig. Der spanische Essig ist voller komplexer Aromen, die man als nussig beschreiben kann, ausgewogen mit Säure und einer leichten Süße mit feinen Karamellnoten. Wenn du eine authentische Gazpacho mit einer säuerlichen Note zubereiten möchtest, solltest du dir diesen Essig zulegen.

Experimentiere mit den Zutaten

Gib dem klassischen Gericht ein leckeres Finish mit Avocado und gegrillten Garnelen. Schneide eine Avocado in kleinere Würfel und mische sie mit den anderen Zutaten. Die Gemüsemischung in eine Schüssel geben und mit Basilikum, Avocado, gegrillten Garnelen und etwas Olivenöl garnieren. Es ist die perfekte Option für ein schnelles Abendessen unter der Woche mit der Familie. Du kannst etwas Serrano-Pfeffer hinzufügen, wenn du Lust auf einen Schärfekick hast. Serrano-Pfeffer hat einen ähnlichen Geschmack wie Jalapenos, aber mit einem scharfen, frischen Aroma. Genieße den würzigen Gazpacho als Vorspeise mit knusprigem Brot als Beilage.