Frischer Spinatsalat mit Minze und Käse
  • Arla
  • Rezepte
  • Frischer Spinatsalat mit Minze und Käse

Frischer Spinatsalat mit Minze und Käse

30 Min.
Leckerer Spinatsalat. Einfach zuzubereiten: die perfekte Beilage zu gegrilltem Fleisch oder Fisch.

Zubereitung

  • Die Zwiebeln leicht salzen und etwa 5 Minuten in Wasser einweichen.
  • Danach das Wasser abgießen und die überschüssige Feuchtigkeit mit Küchenpapier herausdrücken.
  • Das Brot rösten und in Croutons schneiden. Den Käse in kleine Würfel schneiden.
  • Die Spinatblätter mit Öl bestreichen und zusammen mit Gurken, Bohnen, Zwiebeln und Käse in einer Schüssel anrichten.
  • Mit Minze, Zitronenschale und Pfeffer würzen. Zum Schluss mit Croutons bestreuen.
  • Den Salat zusammen mit gegrilltem Fleisch servieren.
Guten Appetit!

Frischer Spinatsalat mit Minze und Käse

Kann man rohen Spinat in einem Salat essen?
Es ist nicht nur völlig in Ordnung, rohen Spinat zu essen, es ist auch sehr lecker. Babyspinatblätter schmecken roh wahrscheinlich etwas besser, aber auch andere Sorten können ohne Weiteres roh gegessen werden.
Was passt zu Spinat?
Die kurze Antwort lautet: Es gibt eigentlich fast nichts, was nicht zu Spinat passt. Geriebene Muskatnuss und Zitronenschale sind zwei unserer Favoriten, um das leckere Blattgemüse zu würzen. Als Protein passen vor allem Wurstwaren, Fisch und Garnelen hervorragend. Käse, Joghurt, Nüsse, Kerne, Samen und geschnittenes Obst sind ebenfalls großartige Kombinationen. Du kannst den Spinat auch mit etwas Ingwer und Apfelsaft in den Mixer geben, um einen Saft herzustellen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!
Wie lassen sich die Reste von Spinatsalat am besten aufbewahren?
Möglichst frisch sind Spinatblätter am leckersten. Deswegen empfehlen wir, den Salat an dem Tag zuzubereiten, an dem du ihn essen möchtest. Reste können fünf Tage lang in einem luftdichten Behälter aufbewahrt werden. Es besteht aber nicht nur ein höheres Risiko, dass der Salat verdirbt, sondern vor allem, dass er zusammen fällt. Die Blätter bleiben ein paar Tage frisch – danach ist es besser, einfach einen neuen Salat zu machen.

Zutaten

Salat
Rote Zwiebel, in dünne Scheiben geschnitten (ca. 100 g)
1
Meersalz
1 TL
Kleine Bauernbrote, in Scheiben geschnitten
2
Hirtenkäse, gewürfelt
100 g
Gewaschener Babyspinat
100 g
Kaltgepresstes Rapsöl
2 TL
Gurke, in Stäbchen geschnitten (ca. 300 g)
1
Gefrorene geschälte Edamame - Bohnen, aufgetaut
250 g
Frische Minzblätter, fein gehackt
2 EL
Zitronenschalen (ungewachst), fein gerieben
2 TL
Frisch gemahlener Pfeffer
Zum Servieren
Frische Minzblätter
Gegrillte Hähnchenfilets, Lachsfilets oder Rinderhackfleisch

Frischer Spinatsalat mit Minze und Hirtenkäse – eine erfrischende Variante

Kühle Gurke, frisches Minzaroma und herzhafter Spinat sind für jedes Mittagessen ein Highlight. Der Salat eignet sich genauso gut als Hauptgericht wie als Beilage. Er kann leicht in großen Mengen zubereitet werden, wenn du viele liebe Menschen erwartest!

So bewahrst du deinen Spinatsalat auf – Garnierungen und Dressings

Spinat ist eine unglaublich vielseitige Grundzutat. So hast du viele Möglichkeiten, diesen Salat in vielen verschiedenen Varianten zuzubereiten. Für eine asiatische Note kombiniere etwas Sojasauce, Knoblauch, Ingwer und Orangensaft mit einem Öl deiner Wahl. Probiere es selbst, du werden erstaunt sein! Wenn du es etwas weniger salzig mögen solltest, versuche eine raffinierte Mischung aus Olivenöl, Rotweinessig und Dijon-Senf.

Einfache Garnierungen, die sich gut mit dem Salat kombinieren lassen, sind geschnittene Äpfel und Johannisbeeren, geröstete Nüsse wie Cashewnüsse oder Mandeln oder aber knackige Kürbiskerne. Für eine etwas luxuriösere Variante kannst du auch ein paar krosse Putenstreifen hinzufügen.

Getränkevorschläge

Probiere ein scharfes Ingwerbier als feuriges Gegengewicht zum sanften Hirtenkäse. Es passt auch wunderbar zur Minze und rückt den Spinatsalat wirklich ins Rampenlicht.