Tarte Tatin

Tarte Tatin

1 Std.
Dieser dünne, umgedrehte französische Apfelkuchen mit knusprigem Geschmack wird in einer gusseisernen Pfanne (oder einer anderen Pfanne, die der Ofenhitze standhält) gebacken.
https://www.arlafoods.de/rezepte/tarte-tatin/

Zubereitung

  • Mehl und Butter vermischen, bis sie eine krümelige Masse bilden. Wasser zugeben, alles schnell zu einem Teig verarbeiten.
  • Den Teig ca. so groß wie eine ofenfeste Bratpfanne mit ca. 25 cm Durchmesser ausrollen. Ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Den Backofen auf 225 °C einstellen.
  • Die Äpfel schälen, entkernen und in Scheiben schneiden. Die Butter und den Zucker in die Pfanne geben.
  • Unter Rühren erhitzen. Die Apfelschnitze in die Pfanne geben, den Zitronensaft darübergießen.
  • Die Pfanne vom Herd nehmen.
  • Den Teig über die Äpfel legen und die Ränder des Teigs innerhalb der Pfanne umschlagen. Mit einer Gabel einige Luftlöcher stechen.
  • Auf unterer Schiene des Backofens ca. 30 Minuten backen. Abkühlen lassen.
  • Den Deckel vom Rand lösen und den Kuchen auf einen Teller stürzen.
Guten Appetit!

Tarte Tatin

Was ist das Besondere an Tarte Tatin?
Tarte Tatin unterscheidet sich von den meisten Apfelkuchen und Crumbles dadurch, dass sie kopfüber gebacken wird, vorzugsweise in einer gusseisernen Pfanne. So werden die Äpfel in direktem Kontakt mit der Pfanne im Ofen gegart und auf einzigartige Weise karamellisiert. Die karamellisierten Äpfel sind wirklich der Star einer Tarte Tatin, der Teig ist nur noch ein weiteres Plus.
Sollte Tarte Tatin heiß oder kalt serviert werden?
Deine Tarte Tatin wird köstlich warm aus dem Backofen serviert. Achte nur darauf, das Toffee und die Äpfel abkühlen zu lassen, damit sich niemand den Mund verbrennt. Die Tarte kann auch zimmerwarm serviert werden. Tarte Tatin aus dem Kühlschrank empfehlen wir dagegen nicht.
Warum ist meine Tarte Tatin bitter?
Wenn deine Tarte bittere, unangenehme Noten hat, ist es wahrscheinlich, dass das Karamell zu lange erhitzt worden ist. Das Karamell muss herausgenommen werden, sobald es einen hellen Bernsteinton erreicht hat. Da das Karamell oder Toffee in der Resthitze der Pfanne immer weiter erhitzt wird, kann es verbrannte, bittere Noten entwickeln, wenn es zu lange auf dem heißen Herd steht.

Zutaten

Boden
Mehl
120 g
Butter
7 g
Wasser
2 EL
Füllung
Äpfel
4
Butter
75 g
Zucker
135 g
Zitrone, gepresst
½

Ein leckeres französisches Apfeldessert

Karamellisierte Äpfel und buttriger Teig vereinen sich in diesem köstlichen Apfeldessert, das kopfüber gebacken wird. Serviere es mit Vanillepudding oder Eis, als krönenden Abschluss eines Abendessens oder als süßen Snack am Nachmittag.

Die Ursprünge von Tarte Tatin

Tarte Tatin ist ein französisches Dessert, dessen Geschichte bis zur Jahrhundertwende des 20. Jh. zurückreicht und in ein kleines Hotel in der ländlichen Stadt Lamotte-Beuvron führt. Das Hotel Tatin wurde von zwei Schwestern, Carolina und Stéphanie Tatin, geführt. Stéphanie, die ältere Schwester, war berühmt für ihren Apfelkuchen. Der Legende nach machte sie eines Tages den Fehler, einen Apfelkuchen kopfüber in den Ofen zu stellen. Sie beschloss aber, ihn trotzdem einer Jagdgesellschaft zu servieren. Wahr oder nicht – die tatinsche Art Apfelkuchen zu backen, mauserte sich zu einem Klassiker der französischen Küche.

Der perfekte Kuchen für den Herbst

Mit seinen köstlichen Äpfeln, dem klebrigen Karamell und dem buttriger Boden ist Tarte Tatin Wohlfühlessen pur. Die Tarte ist perfekt für Wochenendtreffen im Herbst, wenn Äpfel Saison haben und ein bisschen mehr Wärme und aromatische Fülle mehr als willkommen sind. Mit warmem Vanillepudding und einer Tasse Tee oder Kaffee ist herbstliche Gemütlichkeit garantiert.

Die besten Äpfel für eine Tarte Tatin

Für die Äpfel einer Tarte Tatin ist es am wichtigsten, dass sie fest genug sind, um in der heißen Pfanne ihre Form zu behalten. Unter den Äpfeln, die häufig in Supermärkten zu finden sind, gilt dies für die Apfelsorten Granny Smith, Golden Delicious, Braeburn und Honeycrisp. Ein grüner Apfel wie Granny Smith bringt Säure, die die Süße in der Tarte abrunden kann. Wenn du frische Äpfel aus dem Garten hast, solltest du sie auf jeden Fall in einer Tarte Tatin ausprobieren.