Schokoladenkuchen

Schokoladenkuchen

1 Std.
Gibt es etwas Leckereres als Schokoladenkuchen? Probiere unser köstliches Rezept für Schokoladenkuchen mit Glasur, bunten Streuseln und essbarem Glitzer. Mit seiner mürben, lockeren Krume wird dieser Kuchen Kinder und Erwachsene begeistern, wenn der Heißhunger auf Süßigkeiten und Schokolade zuschlägt. Ein Bissen, und du wirst nie wieder einen anderen Kuchen haben wollen. Du brauchst nur wenige Zutaten, um diese leckere und farbenfrohe Köstlichkeit zu genießen. Serviere ihn direkt vom Backblech. Ein einfacher, schnell gemachter Blechkuchen, der dich garantiert dahinschmelzen lässt!

Zubereitung

Kuchenteig
  • Den Backofen auf 175 °C (normaler Backofen) vorheizen.
  • Zucker, Mehl, Kakaopulver, Vanillezucker und Backpulver in einer Schüssel vermischen.
  • Geschmolzene Butter, Eier und kochendes Wasser zugeben. Schlage die Masse mit einem Hand-Rührgerät, bis sie gleichmäßig und klumpenfrei ist (der Teig sollte sehr dünn sein).
  • Den Teig in ein kleines, mit Backpapier ausgelegtes Backblech (ca. 25x30 cm) füllen.
  • Den Schokoladenkuchen auf unterster Schiene ca. 35 Minuten backen und auf dem Backblech abkühlen lassen.
Glasur
  • Puderzucker und Wasser miteinander verrühren und die Glasur auf dem abgekühlten Kuchen verteilen.
  • Mit Streuseln und essbarem Glitzer dekorieren. Den Schokoladenkuchen direkt vom Backblech servieren.
Guten Appetit!
Tipp:

Damit der Teig wirklich glatt und klumpenfrei wird, kannst du die trockenen Zutaten nach dem Mischen durch ein Sieb geben. Hierdurch werden alle Zutaten gleichmäßig verteilt und große Klumpen zerkleinert. So werden die feuchten und trockenen Zutaten gut vermischt, und der Kuchen wird schön luftig und locker.

Tipp:

Lasse den Kuchen im Backofen, bis er durchgebacken ist: In einigen Backöfen muss er etwas länger gebacken werden. Verwende ein kleines Messer oder einen Zahnstocher, um zu prüfen, ob der Kuchen fertig ist oder nicht. Wenn das Messer oder der Zahnstocher beim Herausziehen sauber ist, kannst du den Kuchen aus dem Backofen nehmen. Ansonsten lasse ihn einfach etwas länger im Ofen. Wenn du dagegen möchtest, dass der Kuchen sehr weich ist, nimm ihn ein paar Minuten vor der berechneten Backzeit heraus.

Tipp:

Du kannst den Schokoladenkuchen ganz einfach am Vortag backen und über Nacht im Kühlschrank aufbewahren. Wickle das Backblech gut in Frischhaltefolie oder stecke es in einen großen verschließbaren Gefrierbeutel und stelle es bis zum Servieren in den Kühlschrank.

Fragen zu Schokoladenkuchen

Mit unserem einfachen Schokoladenkuchenrezept ist es ganz einfach, einen köstlichen, zarten, saftigen Kuchen zuzubereiten, der deine Familie begeistern wird. Lies unten weiter und erfahre mehr über einige der am häufigsten gestellten Fragen zu diesem leckeren Kuchen mit Schokoladengeschmack.

Was ist ein Schokoladenkuchen?
Ein Schokoladenkuchen ist ein weicher und lockerer Kuchen. Seinen wunderbaren Geschmack erhält er durch Kakaopulver (wie in unserem Rezept) oder durch geschmolzene Schokolade, manchmal sogar mit beidem sowie durch andere Zutaten. Mit seinem köstlichen Geschmack und seiner luftigen, zarten, saftigen Konsistenz ist der Kuchen bei Kindern und Erwachsenen zu Recht ein Favorit. Der Kuchen wird oft mit einer Glasur oder einem Frosting garniert, wodurch er noch saftiger und süßer wird.
Wie macht man einen Schokoladenkuchen?
Es ist ziemlich einfach, einen Schokoladenkuchen zu machen. Mische alle trockenen Zutaten in einer Schüssel und füge danach die feuchten hinzu. Die Mischung schlagen und auf ein Backblech geben, den Kuchen dann bei 175 °C im Backofen backen. Sobald der Kuchen abgekühlt ist, beginnt der eigentliche Spaß: den Kuchen zu dekorieren. Garniere ihn mit einer weißen Glasur aus Puderzucker und Wasser und mit bunten Streuseln und essbarem Glitzer. Genieße den Kuchen direkt vom Backblech.
Kann man Schokoladenkuchen einfrieren?
Schokoladenkuchen lässt sich wunderbar einfrieren. So kannst du ihn länger aufbewahren und genießen. Es ist wichtig, den Kuchen wirklich sorgfältig in eine doppelte Schicht Frischhaltefolie und Folie einzuwickeln, damit er frisch bleibt. Um sicher zu gehen, dass der Kuchen seinen Geschmack und seine Konsistenz optimal bewahrt, iss den Kuchen innerhalb von 4–6 Monaten auf. Taue ihn über Nacht im Kühlschrank oder in einigen Stunden bei Zimmertemperatur auf.
Wie lange ist ein Schokoladenkuchen haltbar?
Bei Zimmertemperatur kannst du den Schokoladenkuchen 2–3 Tage, im Kühlschrank ca. 5–7 Tage aufheben. Um die Frische und den Geschmack des Kuchens zu erhalten, bewahre ihn in einem luftdichten Behälter auf und lagere ihn an einem kühlen und trockenen Ort in der Küche. Wenn du den Kuchen im Kühlschrank aufbewahrst, achte darauf, ihn in Frischhaltefolie oder Folie einzuwickeln. So wird verhindert, dass der Kühlschrank dem Kuchen die Feuchtigkeit entzieht.

Zutaten

Kuchenteig
Zucker
350 g
Weizenmehl
175 g
Kakaopulver
4 EL
Vanillezucker
1 EL
Backpulver
1 EL
Geschmolzene Butter
250 g
Eier
3
Kochendes Wasser
200 ml
Glasur
Puderzucker
200 g
Wasser
2 EL
Garnierung
Bunte Streuseln und/oder essbarer Glitzer

Klassischer Schokoladenblechkuchen mit Glasur

Genieße ein zeitloses Dessert mit intensivem Schokoladengeschmack und einer luftigen Krume. Der klassische Schokoladenblechkuchen ist mit weißer Glasur und wunderschön bunten Streuseln und essbarem Glitzer verziert. Blechkuchen sind einfach zuzubereiten und zu servieren. Sie sind perfekt zum Mitnehmen auf ein Picknick oder für den Kindergeburtstag. Sie werden auf dem Backblech gebacken und serviert, so dass ein großer Kuchen entsteht, der einfach aufzubewahren und zu transportieren ist – einfach der perfekte Schokoladenkuchen, den wir alle lieben!

Hat dich dieses Rezept für Schokoladenblechkuchen dazu inspiriert, andere Leckereien mit Schokoladengeschmack auszuprobieren? Dann schau dir unseren cremigen Schokoladenkaffeekuchen oder einen saftigen Schokoladenkirschkuchen an. Beide Kuchen sind genauso lecker. Auf der Suche nach etwas Leichterem und Luftigerem? Probiere unsere cremig-leichte Schokoladenmousse garniert mit Schokoladenraspeln als ‚Tüpfelchen auf dem i‘.

Supereinfacher und schneller Blechkuchen

Mach es dir einfach: Probiere unseren unkomplizierten Schokoladenblechkuchen aus. Blechkuchen sind supereinfach zu machen, aufzubewahren und mitzunehmen: Fürs Schulfest, zu einem Picknick o. Ä. Einfacher geht es fast nicht: Dieser Schokoladenkuchen erfordert nur wenige, einfache Zutaten, die du höchstwahrscheinlich bereits zu Hause hast, und wird auf einem Backblech gebacken und serviert. Dieser Kuchen braucht keine aufwendige und extravagante Präsentation. Lass den Geschmack für sich sprechen und serviere den Schokoladenkuchen direkt vom Blech. So zauberst du im Handumdrehen einen köstlichen Kuchen!

Ein Schokoladenkuchen für alle

Dieser Favorit hat einfach alles, was man von einem Kuchen erwartet. Er ist süß, hat eine saftige und zarte Krume und einen fantastischen Schokogeschmack. Unser Rezept verwendet Kakaopulver für einen intensiveren und fülligeren Schokogeschmack, der das perfekte Gegengewicht zum süßen Zucker und zu dem dezenten Vanillearoma bildet. Ein leckereres, einfacheres Erfolgsrezept gibt es nicht, denn wer braucht mehr als einen Schokoladenkuchen mit Zuckerguss und Dekoration? Alle, die gerne naschen, werden auch diesen Kuchen lieben, vor allem, wenn der Heißhunger auf Süßes zuschlägt.

Füge deine eigene Note hinzu

Wenn es für dich gar nicht schokoladig genug sein kann, gib zusätzlich zum Kakaopulver und zu den anderen Zutaten grob gehackte dunkle Schokolade zu. So ist ein tolles Geschmackserlebnis mit maximalem Schokoladenaroma garantiert. Wir empfehlen die Verwendung von hochwertiger Schokolade mit hohem Kakaoanteil, um den besten Geschmack zu erzielen.

Verleihe dem Kuchen mit frisch gepresstem Orangensaft und Orangenschale, die wunderbar zu Schokolade passen, einen Hauch von Frische. Das Zitrusaroma bildet einen reizvollen Kontrast zu den fülligen, intensiven Aromen von Kakaopulver und Schokolade. Für einen abgerundeten Geschmack kannst du auch eine Schokoglasur machen, indem du Kakaopulver zum Puderzucker und Wasser hinzufügst experimentiere mit verschiedenen Geschmacksrichtungen wie Zimt oder Kaffee: So kreierst du tolle Varianten, die dem Kuchen eine persönlichere Note verleihen. Probiere es aus!

Du kannst den Kuchen auch mit gerösteten Walnüssen dekorieren. So erzielst du einen köstlich nussigen Geschmack . Walnüsse sind der Klassiker zu Schokolade.