Rote-Bete-Salat

Rote-Bete-Salat

45 Min.
Die Süße der Roten Bete und der saftige Geschmack der Orange gehen Hand in Hand, um diesen einfach zuzubereitenden Salat aufzuwerten. Perfekt für das Weihnachtsessen oder jedes winterliche Beisammensein.

Zubereitung

  • Koche die Rote Bete mit der Schale in Wasser, bis sie weich ist, für 20-40 Minuten. In kaltem Wasser abspülen und die Schale abreiben. Die Rote Bete in Spalten schneiden und abkühlen lassen.
  • Die Orangen schälen und in hautfreie Spalten oder in Stücke schneiden.
  • Rote Bete, Orange und Walnüsse mischen. Mit Salz, Pfeffer und Minze würzen.
  • Den Schmand mit Ingwer und Salz würzen. Etwas von der Sauce über den Salat träufeln und mit dem Rest servieren.
Guten Appetit!

Rote-Bete-Salat

Wie schneidet man Rote Bete für Salat?
Wenn die Rote Bete gekocht ist, lasse sie vor der Weiterverarbeitung abkühlen. Der Saft aus der Roten Bete ist tiefrot und färbt alles, was er berührt. Es ist einfacher, die Farbe von den Fingern zu bekommen, wenn du einige Tropfen Öl auf die Hände reibst, bevor du die Wurzeln schneidest. Gekochte Rote Bete ist weich und leicht zu schneiden. Du kannst sie zuerst halbieren und dann zu Spalten schneiden, die im Salat gut aussehen. Wenn die Rote Bete sehr groß ist, halbiere die Spalten, bevor du den Salat zubereitest.
Kann man Rote Bete roh in einem Salat essen?
Rohe Rote Bete ist essbar, aber sehr hart. Wenn du rohe Rote Bete im Salat verwenden möchtest, benutze am besten einen Gemüsehobel. Mit diesem Werkzeug kannst du die Wurzeln sehr fein schneiden, was sehr dekorativ sein kann. Achte in jedem Fall darauf, keinen Rote-Bete-Saft auf Kleidung oder empfindlichen Oberflächen zu bekommen, da die roten Flecken schwer zu entfernen sind.
Wie bereite ich meine Rote Bete zu?
Wenn du die Rote Bete kochst, ist kaum eine Vorbereitung erforderlich. Schneide einfach alle Stängel von der Wurzel weg, bevor du sie in den Topf gibst. Nach dem Kochen ist es einfach, die Haut von den Wurzeln zu reiben und sie mit kaltem Wasser zu waschen. Eine andere Möglichkeit, Rote Bete zu garen, ist im Ofen. Dazu kannst du die Wurzeln schälen und in Spalten schneiden, bevor du sie mit Öl beträufelst und bei ca. 200° C bäckst, bis sie weich sind.
Was lässt sich gut mit Rote Bete kombinieren?
Eine der besten Beilagen zu Rote Bete ist Käse. Besonders Ziegen- und Schafskäse wie Chèvre oder Hirtenkäse. Der Käse kann die Rüben in einem Salat begleiten oder mit den Wurzeln für die letzten Minuten im Ofen gebacken werden. Andere im Ofen gebackene Herbstgemüse, wie Sellerie und Pastinake, passen auch gut zu Rote Bete.
Was passt gut zu Rote Bete in einem Salat?
Bei der Verwendung von gekochter Rote Bete in einem Salat ist die klassische Kombination Ziegenkäse, geröstete Walnüsse und Honig. Unser Rezept hat Orangenspalten, was den tiefen und erdigen Rote-Bete-Geschmack sehr gut ergänzt. Wenn du einen Salat mit roher Rote Bete zubereiten möchtest, kannst du ihn mit Chèvre und dünn geschnittenem Apfel zusammen mit Kichererbsen und einer Senfvinaigrette kombinieren. Du kannst auch frische Kräuter im Rote-Bete-Salat verwenden. Häufig verwendet wird Petersilie, aber du kannst auch Kerbel ausprobieren.

Zutaten

Rote Bete
750 g
Orangen
2
Walnüsse
30 g
Salz
½ TL
Schwarzer Pfeffer
1 Prise
Frische Minze, auf Wunsch
1 EL
Soße
Schmand
200 ml
Gemahlener Ingwer
1 TL
Salz
1 Prise

Rote-Bete-Salat – ein skandinavisches Weihnachtsrezept

Rote-Bete-Salat ist eine farbenfrohe Beilage, die sich mit Hilfe eines Getreides wie Quinoa oder Farro leicht in ein Hauptgericht verwandeln lässt. Mit ihrem süßen und erdigen Geschmack sind Rote Bete eine Delikatesse, die vor allem auf der Nordhalbkugel zum Herbst und Winter dazugehört. Du wirst oft eine Version von Rote-Bete-Salat auf einem traditionellen skandinavischen Weihnachtsbüffet finden.

Wie bewahrt man Rote-Bete-Salat auf?

Dein Rote-Bete-Salat hält sich bis zu fünf Tage im Kühlschrank. Achte wie immer darauf, den Salat mit Frischhaltefolie oder einem luftdichten Deckel abzudecken, um unerwünschte Aromen fernzuhalten.