Karamellsauce

Karamellsauce

30 Min.
Genieße eine einfache und leckere Karamellsauce – die perfekte Sauce für Eis, Schokoladenkuchen und Bratäpfel. Diese hausgemachte Karamellsauce ist einfach herzustellen, und in nur 30 Minuten. Sie ist dick und sahnig und kann sowohl warm als auch kalt genossen werden. Die goldene Sauce passt wunderbar zu vielen süßen Leckereien und kann jedes Dessert auf die nächste Stufe heben!

Zubereitung

  • Zucker in einer gleichmäßigen Schicht in eine Pfanne mit dickem Boden geben. Den Zucker bei mittlerer Hitze schmelzen – ohne umzurühren – bis er an den Rändern golden wird.
  • Auf schwache Hitze drehen und die Butter unter Rühren mit dem Zucker schmelzen.
  • Schlagsahne und Wasser hinzufügen (es beginnt zu sprudeln) und rühren, bis du eine glatte Karamellsauce hast. 3 Minuten köcheln lassen.
  • Die Sauce in eine Schüssel oder einen Krug gießen und sie vollständig abkühlen lassen. Sie wird fester, je mehr sie abkühlt.
  • Die warme Karamellsauce, zum Beispiel, mit Eis und Beeren servieren.
Guten Appetit!
Tipp:

Bei der Herstellung von Karamellsauce willst du die Mischung wahrscheinlich umrühren. Durch Rühren kristallisiert der Zucker und du könntest die Konsistenz zerstören. Schwenke stattdessen die Pfanne vorsichtig und lasse den Zucker karamellisieren und gleichmäßig köcheln, ohne ihn anbrennen zu lassen. Je dunkler das Karamell wird, desto reicher wird der Geschmack – solange du es nicht anbrennen lässt!

Tipp:

Halte die Temperatur niedrig, um ein Anbrennen der Mischung zu vermeiden. Befolge die Anweisungen im Rezept sorgfältig, wenn du das Karamell erhitzt, und schmelze es niemals auf höchster Stufe. Dies kann dazu führen, dass das Karamell anbrennt und ein bitterer und verbrannter Geschmack entsteht. Vermeide andere Zuckerarten, die die Sauce möglicherweise verklumpen könnten. Nimm stattdessen einen raffinierten Weißzucker für eine glatte Konsistenz.

Fragen zu Karamellsauce

Mit unserem Karamellsauce Rezept hast du immer eine leckere Sauce für süße Leckereien zur Hand. Wir haben einige der am häufigsten gestellten Fragen zu dieser süßen Sauce beantwortet, damit du weißt, wie du deine Desserts damit garnierst.

Wie macht man Karamellsauce?
Mache eine einfache Karamellsauce, indem du Zucker in einer Pfanne mit dickem Boden schmelzen lässt, ohne umzurühren, bis die Ränder golden werden. Die Hitze herunterdrehen und Butter hinzufügen, dabei die Mischung umrühren. Als nächstes gieße Wasser und Schlagsahne in die Pfanne und rühre, bis eine glatte, leicht dicke Konsistenz erreicht ist. Zum Schluss noch einige Minuten köcheln lassen, bevor die Sauce in eine Schüssel oder Kanne gegossen wird und vollständig abkühlen lassen oder lauwarm genießen.
Wie wird Karamellsauce dick?
Die Karamellsauce verfestigt sich, wenn sie abkühlt. Aber wenn du feststellst, dass die Sauce zu dünnflüssig ist, lasse sie auf dem Herd köcheln, bis sie eingekocht ist. Sobald die Flüssigkeit in der Sauce verdunstet ist, wird sie erheblich dickflüssiger. Du kannst auch einen Esslöffel Maisstärke mit Wasser vermischt hinzufügen. Rühre die Mischung bei schwacher Hitze, bis die Sauce einzudicken beginnt.
Wie bewahrt man Karamellsauce auf?
Lagere die dickflüssige Karamellsauce in einem luftdichten Behälter – vorzugsweise einem Einmachglas – bei Raumtemperatur bis zu 3 Tage. Im Kühlschrank aufbewahrt, hält sich die Sauce noch länger, sodass du sie 2-3 Wochen lang verwenden kannst. Die Sauce härtet jedoch aufgrund der kalten Temperatur leicht aus. Du kannst sie einige Stunden bei Raumtemperatur stehen lassen oder in der Mikrowelle bei schwacher Hitze erwärmen, bis die Konsistenz wieder glatt ist.
Was tun mit Karamellsauce?
Die dicke goldene Sauce ist eine beliebte Beilage für viele köstliche Leckereien. Verwende die Karamellsauce für Kaffee, träufele sie auf weiches Eis oder gieße sie in einen Kuchenteig. Der süße Karamellgeschmack passt wunderbar zu Dessert und Snacks. Die köstliche Sauce kann aber auch als Beschichtung für Chicken Nuggets verwendet werden und verbindet knusprige und süße Aromen – du musst es probieren, bevor du dein Urteil fällst. 
Kann man Karamellsauce einfrieren?
Mache deine Karamellsauce etwas länger haltbar, indem du sie einfrierst. Lass die Sauce abkühlen und gib sie in einen luftdichten, gefrierfesten Behälter. Lasse mindestens 1-2 cm Platz an der Oberseite des Behälters, um der Soße Raum zu geben, sich beim Einfrieren auszudehnen. Die Sauce kann bis zu 3 Monate im Gefrierschrank halten. Wenn du die Sauce verwenden willst, taue sie über Nacht im Kühlschrank oder für ein paar Stunden bei Raumtemperatur auf und erwärme sie langsam, um eine glattere Konsistenz zu erhalten, bevor du sie verwendest.
Wie lange hält sich Karamellsauce?
Je nachdem, wie sie aufbewahrt wird, kann Karamellsauce zwischen 3 Tagen und 3 Monaten haltbar sein. Wenn du weißt, dass du alles auf einmal verwenden wirst, kannst du sie einfach bei Raumtemperatur in einem Glas aufbewahren. Wenn du sie jedoch länger aufbewahren möchtest, muss sie in einem luftdichten Behälter im Kühl- oder Gefrierschrank gelagert werden.
Wie wärmt man Karamellsauce wieder auf?
Es gibt zwei Möglichkeiten, Karamell aufzuwärmen. Wenn die Sauce gefroren ist, muss sie im Kühlschrank oder bei Raumtemperatur auftauen, bevor sie erhitzt wird. Das dicke Karamell in einen mikrowellenfesten Behälter geben und in 30-Sekunden-Intervallen erhitzen, bis die Sauce glatt und fließend ist. Alternativ kannst du die Sauce in eine Schüssel geben und in einen Topf mit kochendem Wasser stellen. Rühre das Karamell einige Minuten um, bis es warm und glatt ist.

Zutaten

Butter
50 g
Zucker
100 g
Creme double
50 ml
Wasser
2 EL

Karamellsauce – hausgemacht und einfach

Die Herstellung von Karamellsauce von Grund auf ist viel einfacher, als du vielleicht denkst, sobald du den Dreh heraus hast. Mit nur einer Handvoll Zutaten kannst du eine reichhaltige, dicke und cremige Sauce genießen, die jeden Leckerbissen in ein Dessert verwandeln kann. Werde mit unserem einfachen Rezept im Handumdrehen zum Karamellexperten! Die streichfähige Konsistenz ist ein wahrer Genuss für Naschkatzen. 

Auf der Suche nach anderen leckeren und süßen Toppings oder Dips? Probiere unsere Schokoladensauce oder Dulce de Leche, ein süßes lateinamerikanisches Konfekt aus Kondensmilch. Probiere sie mit unserem Rezept für cremiges hausgemachtes Vanilleeis.

Warm oder kalt servieren

Karamellsauce kann sowohl warm als auch kalt serviert werden. Sie schmeckt so oder so köstlich. Einfach die Sauce mit einem Löffel auf ein Stück Apfelkuchen oder Kuchen geben. Das buttrige Karamell passt perfekt zu saftigen, herben Äpfeln. Wenn du eine streichfähigere Konsistenz bevorzugst, genieße die Sauce sofort oder erwärme sie in der Mikrowelle. Träufele sie auf dein Eis, lasse das Karamell die kalte Leckerei schmelzen und erlebe mit jedem Löffel eine wunderbare Kombination aus warm und kalt.

Köstliche Serviervorschläge für Karamellsauce

Es gibt nicht nur eine Möglichkeit, diese Sauce zu verwenden! Sie ist perfekt für viele Desserts – als Zutat in den Desserts oder auch als Garnierung. Verwende die sahnige Sauce für Äpfel und tauche Scheiben hinein, um einen frischen Snack mit reicher und dicker Karamellsauce zu genießen. Liebst du einen süßen, eisgekühlten Latte? Bereite dein Getränk mit unserem Rezept für Iced Latte zu, träufele die Sauce auf die Seiten des Glases und gieße das eiskalte Getränk in das mit Karamell beträufelte Glas. Mit ein paar Tropfen Sauce garnieren und genießen!

Du kannst sie auch über Eis geben oder durch Eiscreme ziehen, um eine wunderbare Konsistenz mit zähem Karamell und Softeis zu erzeugen, sie über warme Zimtschnecken träufeln oder Kekse damit garnieren. Die süße Sauce ist auch lecker, wenn sie über salziges Popcorn geträufelt wird. Oder garniere deine Lieblingstorte oder deinen Lieblingskuchen mit einem großzügigen Klecks goldenem Karamell.

Bereite eine gesalzene Karamellsauce zu

Kombiniere süß und salzig, und du hast das perfekte Topping für deine Lieblingsdesserts. Verwende Meersalzflocken, um der Sauce etwas Knusprigkeit zu verleihen und die süßen Aromen des Karamells auszugleichen. Füge die Salzflocken am Ende direkt nach dem Hinzufügen von Sahne und Wasser hinzu und rühre die Mischung vorsichtig um, bis die Sauce eine glatte Konsistenz hat. Übertreibe es nicht mit dem Salz. Beginne mit einer Prise, und dann kannst du bei Bedarf immer noch mehr hinzufügen. Salz bringt all die wunderbaren Aromen hervor und hebt diese schnelle Karamellsauce von ausgezeichnet auf unbegreiflich köstlich.