Schokoladen-Kaffeekuchen

Schokoladen-Kaffeekuchen

45 Min.
Warum solltest du dich mit dem Trinken von Kaffee begnügen, wenn du ihn essen könntest? Für deine nächste Kaffeepause solltest du einen cremigen Kaffeekuchen mit schokoladenüberzogenen Kaffeebohnen als Garnierung ausprobieren. Das Garnieren mit Kaffeebohnen verleiht dem Kaffee- und Schokoladenkuchen ein knuspriges Element und betont den Geschmack des Kuchens. Unser Rezept für Schokoladen-Kaffeekuchen ergibt einen köstlich dichten Kuchen mit vielen kräftigen, reichen Aromen. Serviere ihn mit eiskalter Schlagsahne.
https://www.arlafoods.de/rezepte/schokoladen-kaffeekuchen/

Zubereitung

Schokoladen-Kaffeekuchen:
  • Den Backofen auf 175 °C vorheizen.
  • Butter schmelzen und Kakaopulver unterheben.
  • Ei und Zucker leicht und luftig schlagen.
  • Kaffeebohnen in einem Mörser oder in einer Kaffeemühle fein zerdrücken und zusammen mit Vanillezucker, der Kakao-Buttermischung, Kaffee und Mehl in die Eiermischung wenden.
  • Eine Springform (ca. 22 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen und den Teig hineingießen.
  • Den Schokoladen-Kaffeekuchen in der Mitte des Ofens ca. 25 Minuten backen.
Garnierung:
  • Die Schoko-Kaffeebohnen auf den Kuchen legen, solange er noch warm ist.
  • Auf einem Backblech abkühlen lassen.
  • Den Schokoladen-Kaffeekuchen mit eiskalter Schlagsahne servieren.
Guten Appetit!
Tipp:

Egal, wie du den Kaffee für den Schokoladenkaffeekuchen zubereitest, lass ihn etwas abkühlen. Er muss mindestens Raumtemperatur haben, sonst ist er zu warm, wenn er hinzugefügt wird, was sich auf die anderen Zutaten auswirkt.

Tipp:

Wenn du eine weiche, saftige Mitte im Schokoladenkuchen magst, wie man sie von einem geschmolzenen Schokoladen-Lavakuchen kennt, haben wir gute Nachrichten: Du kannst dieses Schokoladen-Kaffeekuchen-Rezept verwenden, um einen weichen, köstlichen Leckerbissen zu backen. Backe den Kuchen einfach 5 Minuten kürzer als beschrieben und serviere ihn sofort, damit die leckere geschmolzene Mitte perfekt genossen werden kann. Denke daran, pasteurisierte Eier zu verwenden.

Fragen zu Schokoladen-Kaffeekuchen

Mit unserem saftigen Schokoladen-Kaffeekuchen-Rezept ist es einfach, einen köstlich reichhaltigen Kuchen zu backen und alle deine Kaffee- und Schokoladenkuchenträume wahr werden zu lassen. Im Folgenden erfährst du mehr über Kaffee-Schokoladenkuchen, indem du einige der am häufigsten gestellten Fragen dazu liest.

Wie macht man einen Schokoladen-Kaffeekuchen?
Das Backen eines reichhaltigen und intensiven Schokoladen-Kaffeekuchens ist einfach. Achte darauf, Eier und Zucker leicht und luftig zu schlagen. Wähle deinen Lieblingskaffee und bereite ihn stärker oder weniger stark zu, je nachdem, wie markant du den Kaffeegeschmack magst. Denk daran, dass du den Kaffee mit allen anderen Zutaten mischst, daher solltest du ihn stärker zubereiten, als wenn du ihn trinken würdest. Nach dem Backen den Schokoladen-Kaffeekuchen noch warm mit Kaffeebohnen garnieren, die mit Schokolade überzogen sind. Vor dem Servieren abkühlen lassen und mit eiskalter Schlagsahne servieren.
Wie viel Kaffee zum Kaffeekuchen hinzufügen?
Die Menge an Kaffee, die einem Kaffee-Schokoladenkuchen hinzugefügt wird, hängt davon ab, wie viel Flüssigkeit ansonsten dem Teig zusätzlich zum Kaffee hinzugefügt wird – und nicht so sehr davon, wie viel Kaffeegeschmack du magst. Um die Stärke des Geschmacks festzulegen, überlege dir, welche Art von Kaffee verwendet werden soll und wie stark er zubereitet wird. Verwende zum Beispiel mehr normalen Instantkaffee als beispielsweise Espresso-Pulver, da letzteres intensiver ist. Wir verwenden nur 100ml starken Kaffee, der dem Kuchen eine saftige und weiche Konsistenz verleiht, und fügen gemahlene Kaffeebohnen hinzu, um mehr Geschmack zu erhalten.
Wie fügt man Kaffee zu Schokoladenkuchen hinzu?
Das Hinzufügen von Kaffee zu Schokoladenkuchen kann auf verschiedene Arten erfolgen. Du kannst, wie in unserem Rezept vorgeschlagen, gemahlene Kaffeebohnen sowie bereits gebrühten Kaffee hinzufügen. Es ist auch möglich, Schokoladenkaffeekuchen mit löslichem Kaffeepulver oder trockenem Espressopulver gemischt mit den anderen trockenen Zutaten zu backen.
Warum gibt man Kaffee in Schokoladenkuchen?
Kaffee funktioniert sehr gut als Geschmacksverstärker, und in diesem Schokoladen-Kaffeekuchen dient der Kaffee dazu, die natürlichen Aromen der Schokolade zu verstärken. Wenn du nur ein wenig gebrühten Kaffee oder lösliches Kaffeegranulat hinzufügst, schmecken deine Backwaren oder Desserts nicht zu 100 % nach Kaffee, sondern betonen nur den Schokoladengeschmack und machen den Kuchen reicher und üppiger.

Zutaten

Schokoladen-Kaffeekuchen:
Butter
150 g
Kakaopulver
50 g
Eier
2
Zucker
250 g
Kaffeebohnen
2 EL
Vanillezucker
1 TL
Starker Kaffee
100 g
Mehl
125 g
Zum Dekorieren:
Mit Schokoladen überzogene Kaffeebohnen
50 g
Servieren mit
Creme double
¼ L

Schokoladen-Kaffeekuchen mit intensivem Geschmack

Ein kräftiger, dunkler Schokoladenkuchen mit Kaffeegeschmack und Schlagsahne – dieser Kuchen ist wie ein leckerer Kaffee-Mokka in Kuchenform. Er enthält sowohl gemahlene Kaffeebohnen und gebrühten Kaffee als auch knusprige, mit Schokolade überzogene Kaffeebohnen, die ihm große, ausdrucksstarke Aromen von Kaffee und Schokolade verleihen. Serviere den dichten Schokoladen-Kaffeekuchen mit eiskalter Schlagsahne, um verschiedene Konsistenzarten zu kombinieren und den intensiven Kuchen leichter zu machen.

Bist du ein echter Kaffeeliebhaber, der nicht genug von dem unverwechselbaren Geschmack bekommen kann? Schau dir unser Rezept für einen klassischen Eiskaffee an – perfekt für einen heißen Tag. Wenn du dir nach einem kleinen Abenteuer ist, schau dir unser Rezept für Frappé an, ein kaltes, geschlagenes Kaffeegetränk aus Griechenland. Oder wie wäre es mit einem südkoreanischen Dalgona Kaffee, einem Getränk aus eiskalter Milch mit Kaffeeschaum?

Entdecke, wie gut Kaffee zu Schokoladenkuchen passt

Das Hinzufügen von Kaffee zu Schokoladenkuchen ist eine großartige Möglichkeit, den Geschmack der Schokolade zu verbessern und den reichen Geschmack noch intensiver zu machen. Es ergibt einen üppigen Kaffee-Schokoladenkuchen mit einem cremigen Geschmackserlebnis. Abhängig vom Kaffee, den du verwendest, ist der Geschmack des Kaffees selbst möglicherweise nicht sehr markant, aber die Art und Weise, wie der Schokoladengeschmack hervorgehoben wird, ist bemerkenswert.

Die Wahl des richtigen Kaffees

Wenn du keine Kaffeemaschine besitzt, kannst du trotzdem Kaffee-Schokoladenkuchen mit Instantkaffee zu machen. Da dieses Rezept 100ml starken Kaffee erfordert, musst du ihn möglicherweise etwas stärker brühen, als du es gewohnt bist, wenn du dich für diese Methode entscheidest. Die Verwendung von Espressopulver oder einer Kaffeemischung aus dunkel gerösteten Bohnen zur Zubereitung des benötigten Kaffees sorgt für einen reicheren und intensiveren Kaffeegeschmack. Du kannst auch einen großen Schuss Espresso oder Lungo auf einer Maschine zubereiten, wenn du zufällig eine hast. Achte darauf, ihn nicht zu stark zu machen, es sei denn, du möchtest einen markanteren Schokoladenkaffeekuchen mit einem herberen Geschmack backen. Welcher Kaffee der richtige für dich ist, hängt davon ab, wie stark der Kuchen nach Kaffee schmecken soll. 

Persönliche Note hinzufügen

Ein reichhaltiger Kaffee-Schokoladenkuchen schmeckt wunderbar mit einem hausgemachten Buttercreme-Überzug. Unser Buttercreme-Rezept ist einfach zu befolgen und schnell zuzubereiten. Die Zubereitung kann auch erfolgen, während der Kuchen im Ofen ist. Eine klassische, süße Vanillebuttercreme passt gut zu diesem Schokoladen-Kaffeekuchen, aber du kannst auch die bereits vorhandenen Aromen betonen, indem du das Rezept abänderst und eine Kaffee- oder Schokoladenbuttercreme machst, die den Kuchen noch intensiver schmecken lässt.

Du kannst diesen einfachen Schokoladen-Kaffeekuchen entweder mit der Buttercreme überziehen, oder mit deiner eigenen Version eines eleganten, geschichteten Kaffee-Schokoladenkuchens experimentieren. Backe zwei Kuchen, halbiere beide und bestreiche sie mit Buttercreme. So erhältst du einen üppigen Kaffee- Schokoladenkuchen, der sich perfekt eignet, um Freunde und Familie zu einem besonderen Anlass zu bewirten. Vielleicht möchtest du der Buttercreme einige der Schokoladenkaffeebohnen hinzufügen, um für eine knusprige Überraschung zu sorgen.