Pizza mit Artischocken

Pizza mit Artischocken

25 Min.
Eine schnelle, großartige Pizza aus fertigem Teig, belegt mit Käse, Pinienkernen, würzigen Artischocken und duftendem Rosmarin.
https://www.arlafoods.de/rezepte/pizza-mit-artischocken/

Zubereitung

  • Den Backofen auf 250 °C vorheizen.
  • Den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ausrollen.
  • Den Käse in Stücke schneiden und auf dem Pizzaboden verteilen. Artischocken, Pinienkerne und Rosmarin hinzufügen.
  • In der Mitte des Ofens 7–10 Minuten backen, bis sie schön gebräunt sind. Mit Flockensalz, Pfeffer und Zitronenschale bestreuen.
Guten Appetit!

Pizza mit Artischocken

Wie schneidet man die Artischocken für die Pizza?
Es gibt kein richtig oder falsch, wenn es darum geht, Artischocken als Pizzabelag zu schneiden. Manche belegen ihre Pizza lieber mit größeren Stücken, um einen intensiveren Geschmack zu erzeugen. Andere bevorzugen kleinere Stückchen, die den gesamten Boden bedecken. Für dieses Rezept verwenden wir fertige Artischockenherzen aus einem Glas, die wir in vier gleiche Teile teilen und über die Pizza verteilen. Achte darauf, dass sie gleichmäßig verteilt sind und dass jedes Stück gleich viele Zutaten enthält.
Legen Italiener Artischocken auf die Pizza?
Artischocken stammen aus dem Mittelmeerraum und sind seit dem alten Rom in der italienischen Küche zu finden. Du findest sie stapelweise auf Gemüsemärkten, gebündelt in Schaufenstern und aufgehängt und in vielen Restaurants entweder als Hauptzutat oder Hauptgericht. Die Pizza Capricciosa ist ein Klassiker auf jeder italienischen Pizzakarte. Hier wird der würzige, leicht nussige Geschmack von Artischocken traditionell mit Schinken, Pilzen, schwarzen Oliven und Mozzarella auf einem Pizzaboden mit Tomaten kombiniert. Die Kombination ist ein intensives Geschmackserlebnis und ein absolutes Muss!
Welchen Teil der Artischocke sollte man nicht essen?
Es gibt zwei Teile, die nicht essbar sind. Der erste ist der scharfe und faserige äußere Teil der Blätter. Dieser Teil des Gemüses ist zwar in keiner Weise giftig, aber extrem zäh und im Allgemeinen schwer zu kauen und zu verdauen. Die zweite ist der Strunk, der im Grunde die unentwickelte Blüte in der Mitte des Gemüses ist. Seine faserige Konsistenz erzeugt nicht nur ein unangenehmes Gefühl im Mund (faserig, fadenziehend und sehr schwer zu kauen), sondern stellt auch eine ernsthafte Erstickungsgefahr dar.

Zutaten

Pizzateig (ca. 400 g)
1
Weißschimmel Käse, getrüffelt
150 g
Glas Artischockenherz (ca. 300 g)
1
Pinienkerne
30 g
Frischer Rosmarin, ein paar Zweige
Zitrone (ungespritzt), abgeriebene Schale
1
Salzflocken
Frisch Gemahlener schwarzer Pfeffer

Eine köstliche und einzigartige Pizza-Variation

In Anlehnung an die klassische Pizza Capricciosa verzichtet unsere vegetarische Version auf den Tomatenboden und ersetzt Mozzarella durch einen Weißschimmelkäse. Eine Prise Zitronenschale fügt die leicht bitteren Noten hinzu, die traditionell von schwarzen Oliven stammen, während die Pinienkerne und der Rosmarin die kräftigen Aromen dieser Pizza abrunden. Dieses Rezept lässt sich schnell mit einer kurzen Zutatenliste zusammenstellen und ist ideal, ob als entspanntes Abendessen oder raffiniertes Fingerfood auf der nächsten Cocktailparty.

Die besten Beilagen zu Pizza mit Artischocken

Ein frischer, knackiger Salat ist immer eine gute Idee. Probiere einen italienisch inspirierten Rucolasalat mit geriebenem Parmesan, zubereitet mit einer einfachen Olivenöl-Zitronen-Vinaigrette. Die würzigen und bitteren Noten des Rucolas passen zusammen mit dem zitronigen Dressing besonders gut zu dieser Pizza. Eine Antipasti-Platte von Oliven über Wurstwaren bis hin zu Käse und mariniertem Gemüse passt ebenfalls ganz ausgezeichnet.

Klassische Geschmacksrichtungen, die mit Artischocken kombiniert werden können

Artischocken gehören zur Familie der Disteln haben einen ganz besonderen Geschmack, der oft als nussig und leicht bitter beschrieben wird. Sie passen besonders gut zu Zitrusfrüchten wie Zitronen, Orangen und sogar Grapefruit. Die meisten Proteine, von Sardellen und Pancetta bis hin zu Krustentieren und Hühnchen, passen gut zu den feinen Aromen dieses Gemüses. Man trifft es auch oft in Kombination mit Aufschnitt oder kräftigem Käse an.

So bewahrst du übrig gebliebene Pizza mit Artischocken am besten auf

Achte darauf, dass alle Reste innerhalb von zwei Stunden im Kühlschrank kühl gestellt werden. Alle Stücke, die länger bei Raumtemperatur gestanden sind, solltest du entsorgen. Wickle die Pizza einfach fest in Frischhalte- oder Alufolie, gib sie in einen luftdichten Behälter und kühle sie bis zu vier Tage lang. Es wird jedoch immer empfohlen, vor dem Verzehr auf Anzeichen von Verderb zu achten.