Omelett

Omelett

10 Min.
Wenn du ein paar Eier zu Hause hast, ist ein Omelett nie weit entfernt. Ein perfektes Gericht mit Gemüse, Käse oder anderen Resten im Kühlschrank.
https://www.arlafoods.de/rezepte/omelett/

Zubereitung

  • Eier, Milch, Salz und Pfeffer verquirlen.
  • Das Omelett bei schwacher Hitze in Arla Kaergarden in einer Pfanne anbraten. Einige Male mit einem Spatel umrühren.
Guten Appetit!

Omelett

Sollte man Milch zu einem Omelett hinzufügen?
Ein viel diskutiertes Thema, viele schwören auf Milch (oder Sahne) als ihre geheime Zutat für das fluffigste und luftigste Ergebnis. Andere glauben, dass Milch die Eier zäher und wässriger macht. Es kommt alles auf persönliche Vorlieben an, also experimentiere ruhig!
Warum fallen meine Omelettes auseinander?
Überprüfe die Größe deiner Pfanne. Wenn sie zu groß ist, wird die Eimischung zu dünn und bricht entweder, wenn du sie faltest, oder, wenn du eine Füllung verwendest, kann sie das zusätzliche Gewicht nicht halten. Stelle außerdem sicher, dass du die Eiermischung während des Kochvorgangs ein paar Mal schnell umrührst, damit sie gleichmäßig gart. Zum Schluss gib dem fertigen Gericht zusätzliche 30 Sekunden, um sich zu verfestigen, bevor du es vorsichtig zusammen klappst.
Dreht oder faltet man ein Omelett?
Immer falten. Es ist schließlich ein zartes Gericht und ein plötzlicher Flip verwandelt dein rundes Omelett garantiert in Rührei.
Wie macht man ein Omelett, ohne dass es haftet?
Es ist ein dreiteiliger Trick: Pfanne, Fett und Timing. Eine qualitativ hochwertige Antihaftpfanne ist dein größter Verbündeter bei der Zubereitung dieses Gerichts. Der nächste Trick besteht darin, Fett hinzuzufügen ( Fette wie Olivenöl, Ghee oder sogar Speckfett funktionieren auch gut) und auf die richtige Temperatur zu warten, bevor du die Eier hineingießt.

Zutaten

Eier
4
4 EL
Salz
½ TL
Pfeffer
½ Prise
1 EL

Ein leichter und luftiger Frühstücksfavorit

Morgens gibt es nichts Besseres, als den Tag mit dem perfekten Omelett zu beginnen. Leicht und luftig ist dieses Rezept überraschend einfach zuzubereiten, und da die meisten Zutaten bereits in deiner Küche vorhanden sind, kannst du diesen Frühstücksfavoriten jederzeit (oder sogar jeden Tag) genießen.

Die verschiedenen Arten von Omelettes

Von amerikanischen und japanischen bis hin zu italienisch inspirierten Frittatas gibt es Omelettes in vielen Versionen. Während seine tatsächliche Geschichte schwer zu verfolgen ist, ist der Name französisch und bedeutet dünne, kleine Platte. Die beliebteste Version soll das Omelette de la mère Poulard sein, bei dem Eier kräftig geschlagen werden. Es wird dann bei niedriger Hitze und langsam in einer Pfanne gebraten, um die luftigste und leckerste Version zu kreieren, die du je probiert hast.

Das Geheimnis für ein perfektes Omelett

Für das perfekt gekochte, luftige Endergebnis beginne mit Eiern bei Raumtemperatur und einem Schuss Milch (oder Sahne). Achte auch darauf, dass das Ei richtig vermischt ist: Verquirlen, bis die Mischung schaumig ist und keine einzelnen weißen Flecken mehr aufweist. Zum Schluss die Eier erst dann in die Pfanne geben, wenn die Butter vollständig geschmolzen ist und die Blasen abzuklingen beginnen, die perfekte Temperatur für das perfekte Omelett.

Einige tolle Serviertipps

Mit Eiern als Hauptzutat kannst du diesem Rezept fast alles Herzhaftes hinzufügen. Etwas zerkleinerter Käse (denk an Cheddar, Mozzarella, Feta oder Chèvre) vor dem Falten ist für viele ein Favorit. Kräuter wie Schnittlauch, Dill und Thymian fügen eine interessante Note hinzu. Für eine raffiniertere Version füge einen Klecks Schmand und Kaviar hinzu, eine Kombination für besondere Anlässe.