Kartoffelpüree

Kartoffelpüree

25 Min.
Die besten Kartoffelpürees sind hausgemacht, und der Geschmack wird mit Kochsahne abgerundet.
https://www.arlafoods.de/rezepte/kartoffelpuree/

Zubereitung

  • Die Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden. In leicht gesalzenem Wasser etwa 20 Minuten weich kochen.
  • Das Wasser abgießen und die Kartoffeln durch eine Püreepresse drücken oder mit einem Kartoffelstampfer direkt im Kochtopf zerdrücken.
  • Milch und Sahne erhitzen und unter die Kartoffeln rühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und leicht umrühren.
Guten Appetit!

Kartoffelpüree

Was ist der Trick für gutes Kartoffelpüree?
Eines der wichtigsten Dinge, die du bei der Herstellung von Kartoffelpüree vermeiden solltest, ist die Verwendung eines Mixers jeglicher Art. Verwende stattdessen einen einfachen Stampfer oder eine Kartoffelpresse, um die Sahne und Milch einzurühren. Ein weiterer Tipp ist, die Milch und Sahne allmählich hinzuzufügen, damit die Kartoffeln die Flüssigkeiten aufnehmen können. Übermische das Püree nicht. Übermischen macht dein Püree dicht und schwer statt leicht und luftig.
Sollte ich die Milch erhitzen, bevor ich sie zum Kartoffelpüree hinzufüge?
Wenn du Milch und Sahne erhitzt, bevor du sie in das Püree gibst, können die Kartoffeln die Flüssigkeiten besser aufnehmen und absorbieren. Kalte Milch vermischt sich nicht so gut mit dem Püree.
Ist es besser, die Kartoffeln vor dem Pürieren zu backen oder zu kochen?
Solange du ihnen genügend Zeit gibst, um richtig weich zu werden, kommen die Kartoffeln voller Geschmack und mit minimaler Feuchtigkeit aus dem Ofen. Daher ist es egal, ob du deine Kartoffel kochst oder im Backofen backst.

Zutaten

Mehlige Kartoffeln
1 kg
200 ml
Kochsahne
500 ml
Salz
1 TL
Schwarzer Pfeffer nach Belieben

Ein leckeres Kartoffelgericht

Eine großzügige Portion warmes und luftiges Kartoffelpüree ist der perfekte Begleiter zu fast jedem Fleisch-, Fisch- oder Gemüsegericht.

Die Ursprünge des Kartoffelpürees

Spanische Entdecker brachten die domestizierte südamerikanische Kartoffel im 16. Jahrhundert nach Europa. Aber erst in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts startete ein französischer Armee-Apotheker, Antoine-Augustin Parmentier, eine Kampagne, um die Menschen davon zu überzeugen, dass Kartoffeln für den menschlichen Verzehr geeignet sind und nicht nur als Tierfutter. Das Pürieren der Kartoffeln war eine Methode, die Parmentier empfahl. Mit Milch und Butter pürierte Kartoffeln finden sich ab dem 18. Jahrhundert in Rezeptbüchern.

Die besten Kartoffeln zum Pürieren

Köstliches Püree erfordert die richtige Kartoffelsorte. Die Wahl einer stärkereichen Kartoffel ist der erste Schritt zu luftigem, fluffigem Püree. Um welche Art von Kartoffel es sich handelt, hängt von deinem Standort auf der Welt ab. Russet und Yukon Gold sind in Amerika beliebt, während King Edward und Maris Piper in Europa und anderen Teilen der Welt häufiger vorkommen.

Kräuter und Gewürze, die deinem Püree den zusätzlichen Kick verleihen

Es gibt viele Kräuter und Gewürze, die dabei helfen können, dein Kartoffelpüree in Gourmet-Regionen zu bringen. Knoblauch ist eines von ihnen. Du kannst ein paar Knoblauchzehen mit deinen Kartoffeln kochen und für zusätzlichen Geschmack mit pürieren. Oder verwende einfach Knoblauchpulver, um das Püree zu würzen. Sobald der Knoblauch dabei ist, sorgen etwas gehackte Petersilie, Rosmarin oder Thymian für eine schöne Farbe und zusätzlichen Geschmack. Ein klassisches Gewürz für Kartoffelpüree ist frisch gemahlene Muskatnuss, nur eine Prise davon. Du kannst auch versuchen, Cayenne- oder Chilipulver für zusätzliche Schärfe oder ein wenig Zitronensaft hinzuzufügen, um den Geschmack der Kartoffeln wirklich hervorzuheben.