Käse-Bagels

Käse-Bagels

> 60 Minuten
Unsere mit Sesam bestreuten selbstgemachten Bagels bergen ein herzhaftes Geheimnis: Sie haben eine köstliche Cheddar-Füllung. Diese herzhaften Cheddar-Käse-Bagels sind eine Variante des klassischen Bagels mit einer köstlichen cremigen Überraschung in der Mitte. Sie haben das beliebte knusprige Äußere, das weiche Innere und die softe Konsistenz eines Bagels. Egal, ob als Frühstücksleckerbissen, herzhaftes Mittagessen oder als Mittagssnack, unser Cheddar-Bagels-Rezept schmeckt immer köstlich.
https://www.arlafoods.de/rezepte/kaese-bagels/

Zubereitung

Teig:
  • Die lauwarme Milch in eine Schüssel geben und die Hefe darin auflösen.
  • Öl, Zucker, Salz und Mehl hinzufügen. Den Teig z. B. mit der Küchenmaschine gut durchkneten.
  • Die Schüssel mit einem Deckel, einem Geschirrtuch oder einer Frischhaltefolie abdecken und an einem warmen Ort etwa 1 Stunde lang gehen lassen.
  • Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsplatte stürzen und kneten. Der Teig ist relativ fest, aber dennoch flexibel.
  • In 6 Stücke teilen und zu kleinen Rechtecken (ca. 10x25 cm) rollen.
  • Den Cheddar gleichmäßig verteilen und in einem Streifen in die Mitte der Rechtecke platzieren. Den Teig der Länge nach um den Cheddar schließen, so dass du 6 Rollen erhältst. Achte darauf, sie gut zu verschließen.
  • Forme die Rollen zu Ringen, indem du ein Ende in das andere drückst. Achte auch hier darauf, sie gut zu verschließen, damit die Käsefüllung nicht herausläuft.
  • Lege die Ringe auf ein Stück Pergamentpapier, decke sie ab und lasse sie ein zweites Mal etwa 20 Minuten gehen.
Garen und Backen:
  • Backofen auf 200 °C (normaler Backofen) vorheizen.
  • Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Die Hitze reduzieren, sodass das Wasser nur noch leicht köchelt, aber nicht sprudelt.
  • 2–3 Bagels auf einmal ca. 2 Minuten auf jeder Seite garen (insgesamt ca. 4 Minuten).
  • Die gekochten Bagels auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen – darauf achten, dass die Seite, die beim zweiten Gehen nach oben zeigte, noch nach oben zeigt, sonst gehen sie nicht richtig auf.
  • Die 6 gegarten Bagels mit verquirltem Ei bestreichen, mit Sesam garnieren und in der Mitte des Ofens ca. 20 Minuten backen.
Guten Appetit!
Tipp:

Wenn es noch etwas mehr Käse sein darf, bestreue deine Cheddar-Bagels mit zusätzlichem Käse. Der geriebene Cheddar, der in deinen Bagels verwendet wird, schmilzt auch wunderbar auf der Oberseite und macht sie lecker und knusprig. Geschmolzener gebräunter Käse auf Bagels ist ein Klassiker und sorgt für ein tolles Aroma und eine großartige Struktur deiner Bagels. Nimm doch mal roten Cheddar zusammen mit Sesam in deine Liste der Bagel-Beläge auf, um eine Kombination aus soft und knusprig zu erhalten.

Fragen zu Käse-Bagels

Mit einem Käse-Bagel-Rezept wie diesem ist die Zubereitung von selbstgemachten Käse-Bagels ganz einfach. Um mehr über Käse-Bagels zu erfahren, wirf einen Blick auf unsere Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen.

Wie macht man Käse-Bagels?
Ein Cheddar-Käse-Bagel kannst du sowohl als leckeren Snack als auch als Sandwich zubereiten. Den Teig vorbereiten, gehen lassen, dann 6 kleine Rechtecke formen und den Cheddar in einem Streifen in die Mitte legen. Um die Füllung herum zu Rollen formen und zu Ringen schließen. Ein zweites Mal gehen lassen. Dann 2 Minuten lang auf jeder Seite in Wasser garen, herausnehmen und die Seite, die beim zweiten Garvorgang nach oben zeigte mit Ei bestreichen und mit Sesam bestreuen. Backe sie 20 Minuten im Ofen und lasse sie etwas abkühlen, bevor du das softe Gebäck mit der cremigen Füllung genießt.
Welcher Käse eignet sich am besten für Käse-Bagels?
Käse und Bagels scheinen perfekte Partner zu sein. Eine der besten Käsesorten für Bagels ist Cheddar. Roter Cheddar hat einen köstlich cremigen und nussigen Geschmack. Es schmilzt auch sehr gut und erzeugt eine saftige Käsefüllung. Als andere beliebte Optionen eignen sich Frischkäse natur oder in anderen Geschmackrichtungen oder der nussige und buttrige italienische Asiago. Ein Asiago-Käse-Bagel hat einen milderen und süßeren Geschmack als ein Cheddar-Bagel mit einem fruchtigeren, nussigen und buttrigen Geschmack.
Kann man Käse-Bagels einfrieren?
Käse-Bagels kann man problemlos einfrieren. Sobald sie abgekühlt sind, wickle sie in Frischhaltefolie ein. Wenn sie durchgeschnitten sind, lege ein Stück Pergamentpapier zwischen die Scheiben, damit sie nicht zusammenkleben. Lege die eingewickelten Käse-Bagels in gefrierfeste Beutel oder luftdichte Behälter. Bewahre sie bis zu 4 Monate im Gefrierschrank auf. Um sie aufzutauen, lasse sie entweder über Nacht im Kühlschrank auftauen, lege sie für 2–3 Stunden auf die Arbeitsplatte oder taue sie im Ofen auf (3–5 Minuten auf jeder Seite bei 175°C [normaler Ofen] sollten ausreichen). Wenn du sie in der Mikrowelle auftauen möchtest, werden sie in der Konsistenz eher fest statt soft. Es wird jedoch immer empfohlen, vor dem Verzehr auf Anzeichen von Verderb zu achten.
Was serviere ich zu Käse-Bagels?
Obwohl diese Käse-Bagels so wunderbar schmecken, wie sie sind, kannst du sie auch für köstliche Sandwiches verwenden. Du kannst einen getoasten Käse-Bagel mit Rührei und Speck oder Spiegeleiern und Avocado zu einem köstlichen Frühstückssandwich zubereiten. Oder du machst daraus ein Sandwich zum Mittagessen mit Frischkäse und Räucherlachs, cremigem Thunfischsalat oder saftiger Hähnchenbrust und hausgemachtem Hummus. Oder du bereitest mit Frischkäse mit Knoblauch einen würzigen, herzhaften Knoblauch-Käse-Bagel zu.

Zutaten

Käse-Bagels
Lauwarme Milch
250 ml
Hefe
25 g
Rapsöl
1 EL
Zucker
1 EL
Grobes Salz
1½ TL
Weizenmehl
400 g
Geriebener roter Cheddar
175 g
Zum Bestreichen
Geschlagenes Ei
1
Garnierung
Weißer und schwarzer Sesamkörner

Softe Käse-Bagels mit Sesam-Garnierung

Käsebagels haben eine schöne softe Konsistenz mit einer knusprigen, goldbraunen Kruste und einem weichen Kern. Ihre typisch softe Konsistenz erhalten Bagels, wenn der Teig vor dem Backen in Wasser gegart wird. Dies macht die Zubereitung zwar etwas aufwändiger, aber das Ergebnis ist die Mühe wert. Bestreut mit Sesamkörnern und gefüllt mit rotem Cheddar sind diese hausgemachten Backwaren eine echte Köstlichkeit.

Da sich Käse-Bagels gut einfrieren lassen, kannst du eine große Menge zubereiten. Auf diese Weise hast du immer etwas zur Hand, um ein leckeres, geröstetes Käse-Bagel-Sandwich zuzubereiten. Käse-Bagels schmecken hervorragend mit klassischen Bagel-Toppings wie Räucherlachs und Frischkäse, Thunfischsalat mit Ei, und Hähnchen mit Hummus. Sie eignen sich auch hervorragend für Frühstückssandwiches mit Rührei und knusprigem Speck oder cremiger Avocado und pochierten Eiern.

Gönne dir geschmolzenen Käse im Teig

Genau wie normale Bagels haben auch diese Käse-Bagels eine herrlich softe Konsistenz. Im Gegensatz zu einfachen Bagels haben sie noch eine cremige Käsefüllung. Dies unterscheidet unsere selbstgemachten Käse-Bagels von den meisten anderen, die nur mit geriebenem Cheddar bestreut sind. Das Füllen von Käse-Bagels mit Cheddar gibt ihnen ein intensiveres Aroma.

Roter Cheddar-Käse

Geschmolzener Cheddar sorgt für eine köstliche Füllung in den Käse-Bagels. Roter Cheddar hat einen cremigen Geschmack mit nussigen Untertönen. Je nachdem, wie lange er gereift ist, kann er entweder eher mild oder würzig schmecken.

Experimentiere mit würzigen Jalapeño-Cheddar-Bagels

Mit frischen Jalapeños oder Jalapeños aus der Dose kannst du pikante Jalapeño-Cheddar-Bagels zubereiten. Die grünen Chilis können auf verschiedene Arten verwendet werden, um einen würzigen Käse-Jalapeño-Bagel zu erhalten.

Du kannst die Jalapeños entweder schneiden oder reiben, bevor du sie in den Teig gibst. Oder du streust fein geriebene Jalapeños in die Ei-Mischung zum Bestreichen. Du kannst sie auch als Garnierung verwenden. Eine oder alle dieser Optionen sind großartig, wenn du deine selbstgemachten Käse-Bagels gerne scharf magst.