Japanische Soufflé-Pfannkuchen

Japanische Soufflé-Pfannkuchen

30 Min.
Japanische Pfannkuchen oder Soufflé-Pfannkuchen sind supereinfach. Sie erinnern ein wenig an einen amerikanischen Pfannkuchen, sind aber viel fluffiger und ähneln einem Soufflé. Serviere sie mit saurer Sahne, Obst und frischen Beeren als leckeren Kontrast zu ihrer Süße und genieße sie zum Brunch, Frühstück oder als leckeren Snack am Wochenende.
https://www.arlafoods.de/rezepte/japanische-souffle-pfannkuchen/

Zubereitung

Pfannkuchenteig:
  • Eiweiß mit einem Hand-Rührgerät steif schlagen.
  • Essig hinzufügen und weitere 2–3 Minuten schlagen, dabei nach und nach den Zucker zugeben.
  • Eigelb, Milch, geschmolzene Butter, Vanillemark und Salz in einer separaten Schüssel verquirlen. Mehl in die Mischung einrühren.
  • Etwas von dem steifen Eiweiß in die Eigelbmasse rühren. Anschließend das restliche Eiweiß vorsichtig unter den Teig heben.
  • Den Teig in einen Spritzbeutel füllen.
Backen:
  • Butter in einer Pfanne bei starker Hitze schmelzen, darauf achten, dass sie nicht braun wird. Die Hitze senken, sodass die Butter sanft köchelt.
  • Eine Pfanne mit einem Stück Küchenpapier mit der geschmolzenen Butter einfetten.
  • Ein Loch in den Spritzbeutel schneiden.
  • 4 Pfannkuchen in der Pfanne machen, indem du den Teig gerade nach oben (5–6 cm Durchmesser und fast bis zum Rand der Pfanne) spritzt.
  • Einen Deckel auf die Pfanne setzen – wenn du keinen Deckel hast, kannst du ein Backblech verwenden.
  • Die Pfannkuchen ca. 3 Minuten backen – den Deckel nicht öffnen! Den Deckel abnehmen, die Pfannkuchen mit einem Pfannenheber wenden und die andere Seite auf die gleiche Weise backen.
  • Die letzten Pfannkuchen backen und mit Früchten, Beeren und Crème fraîche servieren.
Tipp

Das Allerwichtigste zuerst: Damit der Soufflé-Pfannkuchen seine köstlich fluffige Konsistenz erhalten kann, darf er beim Backen nicht gestört werden. Wenn du den Deckel auf die Pfanne gesetzt hast, darf er die empfohlenen 3 Minuten nicht abgenommen werden. Wenn du der Versuchung, in dieser Zeit nach deinen luftigen Pfannkuchen zu sehen, nicht widerstehst, ist die Gefahr groß, dass sie zusammenfallen.

Tipp

Sei auch vorsichtig, wenn du das Eiweiß unterhebst. Nicht schlagen oder rühren, denn dann fällt der Teig zusammen und verliert seine Struktur, die der Eischnee ansonsten hätte. Luft und Leichtigkeit ist bei Soufflé-Pfannkuchen das A und O. Deswegen ist es sehr wichtig, dass der Eischnee sorgfältig unter den Teig gehoben wird.

Fragen zu fluffige Pfannkuchen

Mit unserem Rezept für fluffige Pfannkuchen ist es ganz einfach, ein leckeres, selbstgemachtes Frühstück oder einen köstlichen Snack Schritt für Schritt zuzubereiten. Hier erfährst du mehr über die Geheimnisse, die in Pfannkuchen stecken und sie so unwiderstehlich machen. Du findest auch Antworten auf einige der am häufigsten gestellten Fragen zu diesen Soufflé-Pfannkuchen.

Was ist ein Soufflé-Pfannkuchen?
Der Unterschied zwischen einem Soufflé-Pfannkuchen und einem klassischen amerikanischen Pfannkuchen liegt in der Höhe. Ein Soufflé-Pfannkuchen ist höher als ein amerikanischer Pfannkuchen. Seine charakteristische Höhe erhält der Soufflé-Pfannkuchen durch die Zugabe von steif geschlagenem Eiweiß. Hierdurch geht die Pfannkuchenmischung beim Backen auf, genau wie bei Soufflés, von denen diese Pfannkuchen ihren Namen erhalten haben. So entsteht ein Pfannkuchen, der weicher ist und eine fluffige Konsistenz hat, die den klassischen Geschmack eines süßen, leckeren Pfannkuchen wunderbar abrundet.
Wie macht man einen fluffigen Pfannkuchen?
Unser Pfannkuchenrezept ist leicht zu verwirklichen, besonders mit unseren Tipps für eine perfekte Soufflé-Technik. Achte bei der Zubereitung des Teigs darauf, dass das Eiweiß richtig geschlagen wurde und vorsichtig unter den restlichen Teig gehoben wird, damit die Pfannkuchen wirklich schön fluffig werden. Denke auch daran, sie ungestört unter dem geschlossenen Deckel backen zu lassen. Serviere sie heiß aus der Pfanne, garniert mit Früchten oder Beeren deiner Wahl und etwas kalter Crème fraîche oder griechisch inspiriertem Joghurt für ein perfektes Frühstück oder einen perfekten Snack.
Was macht einen Pfannkuchen fluffig?
Das geschlagene Eiweiß, das du vor dem Backen vorsichtig unter den Pfannkuchenteig hebst, enthält Luftblasen. Beim Backen dehnen sich diese Luftblasen aus und blähen sich auf. Die Soufflé-Pfannkuchen gehen auf und erhalten ihre wunderbare Konsistenz. Auch der weiße Essig in diesem Rezept stellt die charakteristische Konsistenz der fluffigen Pfannkuchen sicher, da er zur Stabilisierung des Eiweißes beiträgt. Backpulver ist nicht erforderlich.
Warum ist mein Pfannkuchen nicht fluffig?
Hast du die Pfannkuchen beim Backen vielleicht gestört? Sie fallen dann leider zu Pfannkuchen zusammen, die nicht besonders fluffig sind. Möglicherweise hast du auch zu lange mit dem Servieren gewartet: Die Pfannkuchen werden am besten direkt aus der Pfanne gegessen. Direkt nach der Zubereitung sind die Pfannkuchen schön leicht und dick und ähneln einem Soufflé am meisten. Wenn die eingeschlossenen Luftblasen in ihnen abkühlen, verlieren die Pfannkuchen ihre schöne Struktur.

Zutaten

Pfannkuchenteig:
Eiweiß
3
Weißer Essig
1 TL
Zucker
2 EL
Eigelb
2
Milch
1½ EL
Butter geschmolzen
10 g
Vanilleschote (Mark) oder Vanillepaste in gleicher Menge
½
Grobes Salz
¼ TL
Mehl
3 EL
Zum Backen:
Butter
5 g
Servieren mit:
Früchten oder Beeren, z. B. Orangen, Himbeeren, Heidelbeeren und/oder Brombeeren
200 g
Schmand, 18 % oder griechisch inspirierter Joghurt 10 %
250 ml

Iss dich durch einen Stapel fluffiger Soufflé-Pfannkuchen

Die meisten Menschen kennen den Ausdruck „platt wie ein Pfannkuchen“, aber ein Pfannkuchen muss nicht flach sein, um lecker zu sein. Tatsächlich beweisen diese fluffige Pfannkuchen das Gegenteil. Mit unserem einfachen Rezept kannst du wunderbar fluffige Pfannkuchen zubereiten, die immer ein wirkliches Highlight sind. Die souffléartige Konsistenz macht diesen Pfannkuchen viel leichter als andere. Ein Stapel unserer eleganten japanischen Soufflé-Pfannkuchen wird dir Freunde und Familie mit ihrem süßen Geschmack und ihrer Konsistenz beeindrucken.

Als Frühstück oder leckeren Snack genießen

Diese Pfannkuchen eignen sich perfekt zum Frühstück oder für zwischendurch und werden am besten heiß mit frischem Obst und Beeren deiner Wahl genossen. Säuerliche Beeren wie Himbeeren oder schwarze Johannisbeeren passen gut zu Soufflé-Pfannkuchen. Wenn du Erdbeeren oder Heidelbeeren am liebsten mast, ist das auch eine hervorragende Wahl. Die Zugabe von Schmand oder griechisch inspiriertem Joghurt, um die Vanillesüße mit einem Hauch von Säure auszugleichen, rundet die fluffigen Pfannkuchen schön ab und sorgt für eine leckere Mahlzeit.

Hast du Lust auf eine andere Art von Pfannkuchen oder magst du es einfach etwas süßer? Probiere unser Rezept für amerikanische Pfannkuchen, die auch süß wie unsere Soufflé-Pfannkuchen sind, aber nicht so dick, und mit süßem Ahornsirup und Butter serviert werden.

Entdecke das Geheimnis japanischer Soufflé-Pfannkuchen

Ein Geheimnis, das in diesen fluffigen Soufflé-Pfannkuchen steckt, ist der weiße Essig. Essig in einem süßen Pfannkuchenrezept? Das klingt vielleicht erst einmal merkwürdig! Aber keine Sorge, falls du den sauren Geschmack von Essig nicht magst! Du wirst in den fertigen Soufflé-Pfannkuchen nichts davon schmecken.

Das andere Geheimnis der wunderbaren Konsistenz ist die Zugabe von Eiweiß. Wenn du das Eiweiß steif schlägst, bis ein Messerschnitt sichtbar bleibt, wird Luft eingeschleust. Diese Luft dehnt sich beim Kochen der Pfannkuchen aus und verleiht ihnen ihre fluffige Konsistenz. Das geschlagene Eiweiß muss langsam unter den Pfannkuchenteig gehoben werden.

Experimentiere mit aromatischen Gewürzen

Unser Rezept für Soufflé-Pfannkuchen kann auf verschiedene Arten verfeinert werden. Wenn du starke Aromen wie beispielsweise in unserem Rezept für Chai Latte magst, versuche, die Pfannkuchen abzuwandeln, indem du Kardamom, Nelke, Sternanis oder Zimt zum Teig hinzufügst. Diese aromatischen Gewürze verleihen ihnen eine weitere Dimension und machen sie perfekt für kühle Herbstmorgen oder dunkle Winternächte.

Wenn du den japanische Touch in deinen Soufflé-Pfannkuchen betonen möchtest, kannst du Matcha in den Teig geben. Dieser grüne Tee in Pulverform verleiht den luftigen Pfannkuchen eine erdige Note und macht ihr Geschmacksprofil komplexer, indem er ihnen ein wenig Würze hinzufügt. Es verleiht den Soufflé-Pfannkuchen auch einen grünen Farbton, der mit den Farben der weißen Crème fraîche oder des griechisch inspirierten Joghurts und der roten Früchte wie Himbeeren fantastisch aussieht.