Hirsepuffer mit Spinat-Möhren-Labneh

Hirsepuffer mit Spinat-Möhren-Labneh

https://www.arlafoods.de/rezepte/hirsepuffer-mit-spinat-mohren-labneh/

Zubereitung

1.
  • Mit der Vorbereitung für den Labneh zwei Tage vorher starten: Ein Sieb mit einem sauberen Küchentuch auslegen und auf einen Topf setzen. Den Joghurt hinzugeben und die Tuchränder nach Innen über den Joghurt klappen. Mit einem Teller beschweren und zugedeckt für 2 Tage in den Kühlschrank stellen. Dabei tropft Flüssigkeit aus dem Joghurt ab und es entsteht eine schöne Creme.
2.
  • Am Kochtag die Hirse in einem Topf zwei bis dreimal gründlich waschen, bis das Wasser fast klar bleibt. Dann mit 400 ml leicht gesalzenem Wasser zum Kochen bringen und zugedeckt ca. 7 Min. leise kochen lassen. Anschließend den Herd ausstellen und die Hirse noch 10 Min. quellen lassen. Dann Hirse in eine Schüssel umfüllen und abkühlen lassen.
3.
  • Für den Labneh den Spinat waschen und schleudern. Arla Kærgården BIO in einem Topf erhitzen und leicht salzen. Den Spinat darin andünsten, bis er zusammengefallen ist. Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Die Möhre schälen und fein raspeln. Mit etwas Salz mischen und 10 Min. ruhen lassen.
4.
  • Koriander waschen und trocknen, die Blätter abzupfen und fein hacken. Die Zitrone heiß waschen und trockenreiben, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Spinat ausdrücken und fein hacken. Möhren ebenfalls etwas ausdrücken. Den abgetropften Joghurt in eine Schüssel geben. Spinat, Möhren, Koriander, Zitronenschale, 1 EL Zitronensaft, Honig und Kreuzkümmel dazugeben. Knoblauch schälen und dazupressen. Alles verrühren und mit Salz, Pfeffer und nach Belieben etwas Zitronensaft abschmecken.
5.
  • Lauch putzen und in feine Streifen schneiden. Anschließend waschen und abtropfen lassen. Arla Kærgården BIO in einem Topf erhitzen und leicht salzen. Den Lauch darin ca. 5 Min. andünsten, bis er gar ist. Mit dem Essig ablöschen und vom Herd nehmen. Die Kartoffeln pellen und mit einer Gabel grob zerdrücken. Thymian waschen und trocken tupfen, die Blättchen abzupfen und grob hacken. Alles mit den Hirsen vermischen.
6.
  • Knoblauchzehen schälen und dazupressen. Senf, Currypulver, Mehl und Honig hinzufügen, mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Zuletzt die Eier aufschlagen und untermischen. Für eine bessere Bindung einen Teil der Masse kurz mit dem Stabmixer anmixen. Aus der Masse 16 Hirsepuffer formen.
7.
  • Pfanne mit reichlich Öl füllen und erhitzen. Die Hirsepuffer darin bei nicht zu starker Hitze von beiden Seiten langsam anbraten, bis sie goldbraun sind und sich eine schöne Kruste gebildet hat. Das dauert ca. 5-7 Min.! Anschließend kurz auf Küchenpapier entfetten. Die übrigen Hirsepuffer genauso braten.
8.
  • Fertige Puffer auf Teller verteilen, je 1 großzügigen Esslöffel Labneh daraufgeben und nach Belieben mit Kresse garnieren.
Guten Appetit!
Tipps

Dazu passt perfekt ein grüner Salat.

Tipps

Besonder lecker schmecken die Hirsepuffer, wenn der Labneh noch ein Topping aus Radieschen, Schnittlauch und Walnüssen erhält. Dafür 8 Radieschen putzen, waschen und in Scheiben schneiden. 40 g Walnusskerne grob zerbröckeln. 1/2 Bund Schnittlauch waschen, trocken tupfen und in feine Röllchen schneiden. Alles mit 1 EL Weißweinessig und 1 EL Öl mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zutaten

Für den Labneh:
Hirseflocken
200 g
Arla® BIO Weidemilch Joghurt Natur
500 g
Junger Spinat
70 g
1 EL
Karotte (ca. 100 g)
1
Salz
1 Prise
Koriander (ersatzweise Petersilie)
1 Bund
Bio-Zitrone
½
Honig
1 TL
Gemahlener Kreuzkümmel
1 Prise
Knoblauchzehe
1
Pfeffer
1 Prise
Für die Hirsepuffer:
Salz
Prise
Porree
200 g
1 EL
Weißweinessig
1 EL
Kartoffeln (vom Vortag oder frisch gekocht)
250 g
Frischer Thymian
4 Stängels
Knoblauchzehen
2
Mittelscharfer Senf
2 EL
Currypulver
2 EL
Weizenmehl (Type 405)
4 EL
Honig
2 TL
Eier (M)
Pfeffer
1 Prise