Gegrilltes Gemüse mit Edamame-Hummus

Gegrilltes Gemüse mit Edamame-Hummus

30 Min.
Verwöhne deine Sinne mit diesem köstlichen gegrillten Gemüse und Edamame-Hummus. Das Gemüse, perfekt angebraten und voller Aromen, bietet eine farbenfrohe und köstliche Ergänzung zu jeder Mahlzeit und schmeckt für sich ebenso köstlich wie kombiniert mit cremigem Edamame-Hummus. Das Gemüse passt mit seinem Grillaroma ideal zum Geschmack des Edamame-Hummus und sorgt für eine perfekte Kombination aus Aroma und Konsistenz. Wirf den Grill an und freue dich aufs Brutzeln!
https://www.arlafoods.de/rezepte/gegrilltes-gemuese-mit-edamame-hummus/

Zubereitung

Edamame-Hummus
  • Die Edamame-Bohnen mit kochendem Wasser übergießen, abgießen und mit kaltem Wasser abspülen. Die Bohnen in einem Sieb abtropfen lassen.
  • Die Bohnen mit den restlichen Zutaten pürieren, bis der Hummus glatt ist.
  • Den Hummus zugedeckt mindestens 15 Minuten im Kühlschrank kalt stellen. Nach Wunsch abschmecken.
Gegrilltes Gemüse   
  • Einen Grill oder eine Grillpfanne erhitzen.
  • Das gesamte Gemüse mit Öl bestreichen.
  • Tomaten von jeder Seite ca. 2 Minuten, Zwiebeln und Knoblauch von jeder Seite ca. 3 Minuten und Auberginen und Zucchini von jeder Seite ca. 3 Minuten grillen – Auberginen und Zucchini ggf. mit einem Spatel auspressen, um etwas Flüssigkeit zu entfernen.
  • Das bereits gegrillte Gemüse in einer großen Schüssel warmhalten, während der Rest fertig gebraten wird.
  • Kurz vor dem Servieren mit Salz, Basilikum und Kürbiskernen bestreuen.
  • Mit Edamame-Hummus und jungen Kartoffeln servieren, die mit etwas Butter geschwenkt werden.
Guten Appetit!
Tipp:

Für perfekt gegrilltes Gemüse, wähle frisches, festes und farbenfrohes Gemüse aus, da dies die besten Aromen und Konsistenz gewährleistet. Achte bei der Grillvorbereitung darauf, dass der Grill oder die Grillpfanne heiß genug ist, um ein schönes Anbraten zu ermöglichen und ein Anhaften zu verhindern. Bestreiche das Gemüse gleichmäßig mit Öl, um ein gleichmäßiges Garen zu gewährleisten und ein Anbrennen zu vermeiden. Grille es gerade lange genug, um eine knusprige Außenhaut und ein zartes Inneres zu erhalten. Um festzustellen, ob es gar ist, überprüfe, ob die Konsistenz weich ist und die Grillmarkierungen leicht gebräunt aussehen. Idealerweise sollte es noch etwas knackig, aber nicht roh sein oder roh schmecken.

Fragen zu Grillgemüse

Auf der Suche nach einem einfachen Abendessen? Dann probiere unbedingt unser Rezept für gegrilltes Gemüse aus. Wir haben eine kleine Liste zusammengestellt, um einige der am häufigsten gestellten Fragen zu beantworten. Lies weiter, um mehr zu erfahren.

Wie macht man gegrilltes Gemüse?
Um gegrilltes Gemüse zuzubereiten, erhitze einen Grill oder eine Grillpfanne und bestreiche das Gemüse mit Öl. Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch, Auberginen und Zucchini grillen, Auberginen und Zucchini bei Bedarf mit einem Spatel ausdrücken. Das Gemüse in einer Schüssel warm halten, während der Rest fertig gart. Vor dem Servieren mit Salz, Basilikum und Kürbiskernen bestreuen.
Was serviere ich zu gegrilltem Gemüse?
Edamame-Hummus und gekochte Kartoffeln mit Butter sind ein hervorragender Begleiter zu einer Vielzahl von Gerichten, sei es für ein zwangloses Abendessen oder zum Grillgemüse. Der cremige Edamame-Hummus bildet einen tollen Kontrast zum Grillgemüse. Die mit Butter geschwenkten gekochten Kartoffeln sorgen für eine Beilage, die jedem schmeckt.
Wie würze ich gegrilltes Gemüse?
Kurz vor dem Servieren kannst du es mit Salz, Basilikum und Kürbiskernen bestreuen. Diese Kombination sorgt für ein ausgewogenes Verhältnis von würzigen, kräuterartigen und nussigen Aromen, während sie den Geschmack des gegrillten Gemüses hervorhebt und einen herrlichen Kontrast in der Struktur bietet. Du brauchst nicht viele Gewürze, da die verschiedenen köstlichen Geschmacksrichtungen der Zwiebeln, Tomaten, Auberginen und Zucchini bereits viel Geschmack liefern.
Wie lange ist gegrilltes Gemüse im Kühlschrank haltbar?
Gegrilltes Gemüse hält sich bei richtiger Lagerung in der Regel etwa 3 bis 5 Tage im Kühlschrank. Um eine optimale Frische zu gewährleisten, gib es vor dem Kühlen in einen luftdichten Behälter oder wickele es fest in Frischhaltefolie oder Alufolie ein. Es ist wichtig, das Gemüse vor dem Kühlen auf Raumtemperatur abkühlen zu lassen, um übermäßige Feuchtigkeit zu vermeiden, die dazu führen kann, dass es schneller verdirbt. Es wird jedoch immer empfohlen, vor dem Verzehr auf Anzeichen von Verderb zu achten.
Kann man gegrilltes Gemüse einfrieren?
Ja, du kannst das Grillgemüse bis zu 3 Monate einfrieren und später genießen. Vor dem Einfrieren lasse es zuerst auf Zimmertemperatur abkühlen, dann auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech anrichten, ohne dass sich die einzelnen Bestandteile berühren. Friere es einige Stunden lang ein, bis es fest gefroren ist, bevor du es in luftdichte Behälter oder Gefrierbeutel umfüllst. Es wird jedoch immer empfohlen, vor dem Verzehr auf Anzeichen von Verderb zu achten.

Nährwertangaben

Brennwert

Ballaststoffe 34,1 g
Eiweiß 34,6 g
Kohlenhydrate 178,9 g
Fett 43,6 g

Zutaten

Edamame-Hummus
Geschälte Edamame Bohnen
300 g
Griechischer Joghurt, 10%
150 ml
Kleine, zerdrückte Knoblauchzehe
1
Frisch gepresster Zitronensaft
1 EL
Grobes Salz
¾ TL
Frisch gemahlener Pfeffer
Gegrilltes Gemüse
Cocktailtomaten, halbiert
400 g
Zwiebeln, in 1 cm dicke Scheiben geschnitten
3
Kleine geschälte Knoblauchzehen
10
Aubergine, in 1 cm dicke Scheiben geschnitten
1
Zucchini, in 1 cm dicke Scheiben geschnitten
1
Olivenöl
1½ EL
Grobes Salz
¾ TL
Gehackte frische Basilikum
200 ml
Geröstete Kürbiskerne
25 g
Servieren mit
Gekochte neue Kartoffeln
1 kg
5 g

Schnelles gegrilltes Gemüse mit leckerem Edamame-Hummus

Mache aus einem normalen Abendessen ein Festmahl: Kombiniere dazu eine Auswahl an frischem gegrillten Gemüse mit Edamame-Hummus. Das Grillaroma des Gemüses harmoniert perfekt mit dem cremigen, grünen Edamame-Hummus und ergibt eine unwiderstehliche Kombination, die allen schmeckt. Die Kombination aus Tomaten, Zwiebeln, Auberginen und Zucchini macht das Rezept zu einer Mahlzeit für die ganze Familie. Wenn du das Gemüse jeweils nur wenige Minuten lang grillst, kommen seine Aromen zur Geltung und erzielen eine köstliche Karamellisierung, die selbst den anspruchsvollsten Gaumen zufrieden stellt.

Weitere beliebte Rezepte zum Abendessen sind unsere Empfehlungen für Lauchkuchen, Spinatpfannkuchen und Pesto-Pizza.

Leckerer, cremiger Edamame-Hummus

Der traditionelle Kichererbsen-Hummus bekommt Konkurrenz! Dieser grüne, cremige Edamame-Hummus bietet einen unvergleichlichen Geschmack und eine köstliche Konsistenz, die ideal zu gegrilltem Gemüse passt. Der würzige Dip lässt sich ganz einfach aus geschälten Edamame-Bohnen zubereiten und ist der beste Begleiter zu einem Teller mit Grillgemüse.

Er wird mit Kürbiskernen und Basilikum bestreut und mit jungen gekochten Kartoffeln serviert

Würze gegrilltes Gemüse, indem du es mit knackigen Kürbiskernen, die einen nussigen, leicht süßen Geschmack haben, und Basilikum, das für seine aromatischen, leicht pfeffrigen Noten bekannt ist, bestreust. Diese köstlichen Toppings verleihen dem Gericht eine zusätzliche Dimension an Geschmack und Konsistenz und machen es noch reizvoller. Serviere sie zusammen mit neuen Kartoffeln, die mit einem Hauch von Butter geschwenkt werden. Diese leckere Kombination ergibt eine köstliche Geschmackssymphonie, die jeden am Tisch nach mehr verlangen lässt.

Experimentiere mit mariniertem Grillgemüse

Entfessle deinen inneren Kochkünstler, indem du mit verschiedenen Marinaden experimentierst. Eine gut gemachte Marinade für gegrilltes Gemüse kann es zu neuen Höhen führen und es mit köstlichen, aufregenden Aromen bereichern. Mische für die Marinade Öl, Essig oder Zitrussaft, frische Kräuter und Gewürze. Du kannst auch etwas Honig für einen Hauch von Süße oder zerdrückten Knoblauch für einen zusätzlichen Geschmackskick hinzufügen.

Lasse das Gemüse einige Stunden oder sogar über Nacht marinieren, damit es die Aromen vor dem Grillen vollständig aufnehmen kann. Mit ein bisschen Kreativität kannst du jedes Mal, wenn du den Grill anmachst, verschiedene schmackhafte Marinaden herstellen, die das gegrillte Gemüse wirklich unvergesslich machen.