Gebratene Polenta

Gebratene Polenta

1 Std.
Mit unserem Rezept für gebratene Polenta zaubere eine knusprige Version dieses italienischen Klassikers. In ihrer Heimat wird Polenta oft als cremiger Brei genossen. In dieser Version darf das Maisgrießpüree fest werden, bevor es mit Butter in einer Pfanne gebraten wird. Diese in der Pfanne gebratenen Polenta-Schnitten sind außen knusprig und golden. Ihr Inneres bleibt dagegen weich und cremig. So erhältst du das Beste aus beiden Welten in diesen wunderschön goldenen Schnitten, die perfekt als Beilage oder Vorspeise sind.
https://www.arlafoods.de/rezepte/gebratene-polenta/

Zubereitung

  • Die Brühe in einem Topf zum Kochen bringen. Die Polenta langsam unter Rühren zugeben.
  • Bei schwacher Hitze ca. 10 Minuten unter ständigem Rühren kochen.
  • Schalotten, Knoblauch, Thymian, Salz und Pfeffer nach Belieben zugeben.
  • Ein kleines Backblech (ca. 4x18x25 cm) mit Frischhaltefolie auslegen.
  • Die heiße Polenta auf das Backblech gießen und die Oberfläche glätten. Das Backblech gegen die Arbeitsplatte klopfen, damit die Polenta vollständig fest und kompakt wird. Die abgedeckte Polenta bis zum nächsten Tag in den Kühlschrank stellen.
  • Die Polenta vom Backblech nehmen und in beliebig große Schnitten schneiden.
  • Die Butter in einer Pfanne leicht bräunen lassen und die Polenta-Schnitten ca. 2 Minuten bei starker Hitze anbraten, bis ihre Oberfläche goldbraun ist.
  • Du kannst die gebratene Polenta im Ofen wärmen, bevor du sie als Beilage zu Gemüse, Fisch oder Fleisch servierst.
Tipp:

Experimentiere mit Formen und Größen, sodass die Polenta immer wieder anders aussieht. Wenn du sie nicht schneiden möchtest, kannst du auch Ausstechformen verwenden. So kanns du die Polenta rund, herz- oder sternförmig gestalten und zu einem Themenabend oder als kinderfreundliches Abendessen servieren. Eine beliebte Variante ist auch, die Polenta in Pommes-Frites-Streifen zu schneiden, die herrlich golden gebraten werden. Servier sie als Beilage oder Snack mit einem Dip wie Tomatensauce, Pesto oder selbstgemachter Mayonnaise mit Knoblauch, Chili oder saisonalen Kräutern.

Tipp:

Die Polenta aus diesem Rezept kannst du entweder in der Pfanne braten, in der Fritteuse zubereiten oder im Ofen backen. Das Ergebnis ist immer gleich köstlich. Zum Frittieren genügend geschmacksneutrales Öl in eine gusseiserne Pfanne füllen, um die Polenta-Schnitten darin unterzutauchen. Erhitze die Polenta bei mittlerer bis hoher Hitze, bis sie goldbraun und knusprig sind. Zur Zubereitung im Ofen die Polenta-Schnitten in einer gleichmäßigen Schicht auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und ca. 35 Minuten bei 220 °C (normaler Backofen) backen, bis ihre Oberfläche knusprig und goldbraun ist.

Fragen zu gebratener Polenta

Mit unserem Rezept für gebratene Polenta erhalte eine schöne, goldbraune Beilage mit einer Reihe verschiedener Protein- oder Gemüseoptionen. Unten erfahre mehr über gebratene Polenta. Lies die Antworten auf einige der am häufigsten gestellten Fragen zu dieser knusprigen Beilage, darunter, wie man sie brät und einfriert.

Was ist gebratene Polenta?
Gebratene Polenta besteht aus Maisgrieß, der gekocht wird. Nachdem die Polenta fest geworden ist, wird sie gebraten: So ist sie außen schön knusprig und bleibt innen cremig. Das köstliche Gericht kann auf verschiedene Arten mit verschiedenen Brühesorten, Kräutern, Gewürzen und Gemüse zubereitet werden. Es kann heiß oder kalt als Vorspeise, Beilage zu verschiedenen Fleisch-, Fisch- und Gemüsesorten oder als vegetarisches Hauptgericht serviert werden.
Wie brät man Polenta?
Wie lange Polenta gebraten werden muss, um die charakteristische knusprige, goldene Oberfläche zu erhalten, hängt von der Größe und Form der Polenta-Schnitten ab. Polenta kann in Öl, Butter oder einer Kombination aus beidem gebraten werden. Stelle sicher, dass das Öl oder die Butter heiß genug ist, damit die Polenta nicht an der Pfanne klebt, und verwende einen dünnen Pfannenwender, um die Polenta-Schnitten zu wenden. Fahre vorsichtig mit dem Pfannenwender unter die Schnitten, um die knusprige Kruste nicht zu zerstören.
Wie schmeckt gebratene Polenta?
Gebratene Polenta, die bei einfacher Zubereitung einen einfachen, süßen Maisgeschmack hat, kann auf vielfältige Weise variiert werden. Schon die Flüssigkeit, in der der Grieß gekocht wird, trägt zum Geschmack bei. Das Kochen des goldenen Getreides in Gemüse-, Fleischbrühe oder Milch ist eine einfache Möglichkeit, die gebratene Polenta verschiedene herzhafte oder cremige Aromen zu verleihen. Eine weitere tolle Möglichkeit, das Geschmacksprofil von Polenta zu variieren, sind getrocknete Kräuter, Gewürze oder Gemüsesorten. In unserem Rezept für gebratene Polenta verwenden wir Gemüsebrühe, frischen Thymian, Bananenschalotten und Knoblauch. So erhält die Polenta ein herzhaftes, würziges Geschmacksprofil.
Was passt zu gebratener Polenta?
Gebratene Polenta lässt sich vielseitig verwenden: Als Vorspeise und Beilage zur Proteinquelle deiner Wahl usw. Polenta schmeckt hervorragend zu Fischsorten wie Lachs und vielen Fleischsorten wie Rind, Huhn und Schwein. Vegetarische Optionen wie Linsen, Pilze und sautiertes Gemüse passen ebenfalls wunderbar zu Polenta. Als einfaches, schnelles Gericht kannst du die Polenta-Schnitten mit einer würzigen Sauce wie deiner Lieblings-Tomatensauce servieren oder Pesto oder Mayonnaise als Dip-Sauce verwenden. Du hast nahezu unbegrenzte Kombinationsmöglichkeiten mit der gebratenen Polenta.
Kann man gebratene Polenta einfrieren?
Der beste Weg, Polenta für einen späteren Zeitpunkt aufzubewahren, besteht darin, die fest gewordenen Schnitten vor dem Braten einzufrieren. Pergamentpapier zwischen den Polenta-Schnitten verhindern, dass sie beim Stapeln zusammenkleben. Diese Stapel in zwei Schichten Frischhaltefolie oder eine Schicht Folie und eine Schicht Aluminiumfolie einwickeln, bevor du sie in Gefrierbeutel oder luftdichte Behälter legst. Tiefgekühlt hält sich gekochte Polenta bis zu 3 Monate. Taue die unverpackte Polenta im Kühlschrank mindestens einige Stunden oder eine kurze Zeit bei Zimmertemperatur auf, bevor du sie brätst.

Zutaten

Gemüsebrühe
1 L
Polenta
250 g
Fein gehackte Bananen-Schalotte
1
Fein gehackte Knoblauchzehen
2
Frischer Thymian
4 EL
Grobes Salz
1 TL
Frisch gemahlener Pfeffer
Butter zum Braten
25 g

Köstliche selbstgemachte gebratene Polenta

Das perfekte Rezept für gebratene Polenta verwandelt das leuchtend gelbe Maismehl in wunderschön goldene Schnitten, die wunderbar zu vielen Fleisch- und Gemüsesorten passen. Da die Polenta aus Maisgrieß zubereitet wird, hat sie einen ausgeprägten, aber weichen Maisgeschmack. In unserem Rezept wird der süße Geschmack durch die herzhafte Note der Gemüsebrühe und den erdigen Ton des frischen Thymians abgerundet. Aus den Bananen-Schalotten und den Knoblauchzehen erhält sie einen Hauch von Schärfe und viel Umami-Aroma. So entsteht ein köstliches Geschmacksprofil.

Der italienische Klassiker mit knuspriger Note

Traditionell wird Polenta als warmer Brei mit einer weichen und cremigen Konsistenz serviert. In unserem Rezept für gebratene Polenta wird der italienische Maisbrei stattdessen geformt, bevor er über Nacht fest werden kann, damit er in Stücke geschnitten und gebraten werden kann, ohne seine Form zu verlieren. Wenn du die Polenta brätst, nachdem sie fest geworden ist, wird sie durch eine leichte Karamellisierung auf der Oberfläche außen schön knusprig, bleibt aber innen schön weich und cremig. 

In der Pfanne gebratene Polenta-Schnitten

Mit einer Beilage wie diesen Polenta-Schnitten mit wunderschöner, in der Pfanne gebratener Kruste kannst du eine Beilage servieren, die einfach unwiderstehlich lecker aussieht und weich und knusprig zugleich ist.

Warm servieren für ein knuspriges Abendessen

Erwärme die gebratenen Polenta-Schnitten ein paar Minuten im Ofen, um sie schön warm zum Abendessen zu servieren. Gebratene Polenta lässt sich sehr vielseitig kombinieren. Zum Abendessen passt sie wunderbar zu einem köstlichen Chateaubriand mit Pfeffersauce, im Ofen gebackenem Hähnchen mit Zitrone, Knoblauch und Rosmarin oder zu einem Schweinefilet mit einer köstlichen Füllung aus Speck, Haselnüssen und Thymian.

Gebratene Polenta eignet sich auch gut als schnelle Mahlzeit mit köstlichen vegetarischen Optionen wie würzigen gebratenen Pilzen, marinierten Linsen oder sautiertem Gemüse wie Spargel, grünen Bohnen, Brokkoli und Zucchini. Sehr lecker ist auch, wenn sie mit einigen im Ofen gerösteten Kirschtomaten dekoriert wird.

Verleihe der Polenta einen Hauch von Käse

Weiche oder gebratene Polenta wird noch cremiger, wenn frisch geriebener Parmesan bei der Zubereitung zugegeben wird. Der leicht salzige Käse verleiht der Polenta buttrige Fülle, die den natürlichen Geschmack von Zuckermais und die würzige Gemüsebrühe in der Polenta wunderbar abrundet. Parmesan kann durch andere Käsesorten wie Asiago, Pecorino Romano, Grana Padano, Manchego oder Ziegenkäse ersetzt werden. Experimentiere mit cremigem Käse in der Polenta und garniere sie mit geriebenem Käse und frischem Thymian als dekorative und leckere gebratene Polenta-Toppings. So sieht die Beilage genauso schön aus wie im Restaurant.