Festliche Schokoladentorte

Festliche Schokoladentorte

Bewertung 1
Bewertung 2
Bewertung 3
Bewertung 4
Bewertung 5

(0 Bewertungen)

Ein super einfaches Rezept für eine festliche Torte, die nach ganz viel Schokolade schmeckt. Garniere die Torte je nach Anlass mit Obst, Beeren, Keksen, Gebäck, Süßigkeiten, Fähnchen oder Kerzen.

{{ MyRecipesFavouriteButton.isUserFavourite ? '' : '' }}
Verwandte Rezepte anschauen

Zutaten

1 Torte

Portion

Für die Torte

Schokoladenguss

Zum Garnieren

  • Erdbeere

Zubereitung

Zubereitung

Für die Schokoladentorte

Mehl, Zucker, Kakaopulver, Vanillezucker, Backpulver und Salz vermengen. Schokoladenmilch nach und nach unter die trockenen Zutaten rühren. Zuletzt die geschmolzene Arla Kærgården® Butter hinzugeben. Ein Stück Backpapier zwischen Ring und Boden einer Springform (ca. 18 cm Durchmesser) spannen. Den Teig gleichmäßig in der Springform verteilen und den Kuchen auf mittlerer Schiene backen. Mit einem Holzstäbchen die Garprobe machen. Den Kuchen in der Form auf einem Kuchenrost vollständig abkühlen lassen. Dann den Kuchen aus der Form nehmen und das Backpapier entfernen. Die gewölbte Oberseite evtl. abschneiden. Den Kuchen mit einem Brotmesser in 3 Teile schneiden, sodass 3 gleiche, flache Tortenböden entstehen.

Schokoladenguss

Arla Kærgården® Butter und Puderzucker zu einer hellen und luftigen Masse verquirlen. Die geschmolzene Schokolade in einem dünnen Strahl unter die Buttermischung rühren. Zuletzt die Sahne hinzugeben und weiter schlagen, bis der Guss homogen und geschmeidig geworden ist. 2 Tortenböden mit ca. ⅔ des Schokoladengusses bestreichen. Die beiden Tortenböden mit dem Schokoladenguss übereinander auf eine Kuchenplatte legen und abschließend den letzten Tortenboden aufeinander setzen. Die Torte leicht zusammendrücken. Eine dünne Schicht Guss auf den Seiten verteilen und beim Drehen der Platte glatt streichen. Den restlichen Guss oben auf den Kuchen streichen und ihn mit Erdbeeren, Keksen und Baisers garnieren.

Backzeit

Ca. 1 Stunde und 15 Minuten bei 175° Ober- und Unterhitze

Tipps

Gut vorbereitet: Du kannst den Kuchen auch schon frühzeitig backen, gerne schon am Vortag, sodass er vollständig abgekühlt ist, wenn du ihn zusammensetzt. Wenn du nicht viel Zeit hast, kannst du die Böden auch schon vorsichtig schneiden, wenn der Kuchen erst leicht abgekühlt ist, und dann die Böden zum vollständigen Abkühlen in den Kühlschrank (oder ins Gefrierfach) legen.

Nährwerte pro

  • Ballaststoffe 0 g
  • Eiweiß 0 g
  • Kohlenhydrate 0 g
  • Fett 0 g

Drucken

Ähnliche Rezepte