Cupcakes

Cupcakes

45 Min.
Gönne dir reichhaltige und luftige Cupcakes mit Kaffeebuttercreme, Karamellsauce und knusprigen Nüssen. Umwerfend lecker und beeindruckend stilvoll.

Zubereitung

Cupcakes
  • Stelle den Backofen auf 175°C.
  • Die Butter in einer Pfanne schmelzen. Vom Herd nehmen und die Milch hinzufügen.
  • Mehl, Zucker, Vanillezucker und Backpulver in einer Schüssel vermischen. Die Buttermischung und die Eier unterrühren.
  • Den Teig in 12 Muffinformen verteilen.
  • In der Mitte des Ofens ca. 15 Minuten backen. Abkühlen lassen.
Kaffee Buttercreme
  • Die Butter mit einem elektrischen Schneebesen schaumig schlagen. Den Puderzucker nach und nach hinein sieben. Den kalten Espresso hinzugeben und schlagen, bis der Teig luftig ist.
  • Die Buttercreme auf den Cupcakes verteilen oder aufspritzen. Mit Nüssen bestreuen und mit Karamellsirup beträufeln.
Guten Appetit!

Cupcakes

Wie lange sollten Cupcakes abkühlen, bevor sie aus der Form genommen werden?
Eine gute Faustregel ist, sie etwa 10 Minuten abkühlen zu lassen, bevor sie aus der Form genommen werden. Von dort aus auf ein Gestell zum Abkühlen legen und sicherstellen, dass sie vollständig abgekühlt sind, bevor du die Glasur hinzufügst.
Welche Zutat lässt Cupcakes aufgehen?
Die meisten Rezepte erfordern Backpulver, das Kohlendioxid freisetzt, wenn der Teig backt. Die resultierenden Blasen erzeugen während des gesamten Backvorgangs winzige Lufttaschen, die die Cupcakes aufgehen lassen.
Ist es besser, Cupcakes am Vorabend mit Glasur zu verzieren?
Wenn du weißt, dass du am nächsten Tag unter Zeitdruck stehst, kannst du die Glasur definitiv am Abend zuvor hinzufügen. Achte darauf, dass die Backwaren vollständig gekühlt sind und dass du die glasierten Kreationen an einem kühlen, trockenen Ort lagerst, damit die Glasur nicht schmilzt oder verrutscht.

Zutaten

Cupcakes
Butter
125 g
125 ml
Mehl
240 g
Zucker
180 g
Vanillezucker
2 TL
Backpulver
1 TL
Eier
2
Glasur
Butter, Zimmertemperatur
250 g
Puderzucker
325 g
Kalter Espresso
100 ml
Kaffee Buttercreme
Gehackte Nüsse (z.B. Pekannuss oder Haselnuss)
60 g
Karamellsaucen

Ein üppiges, reichhaltiges und luftiges Dessert

Dieses Rezept ist ebenso einfach wie vielseitig, was bedeutet, dass du die perfekte Portion im Handumdrehen aus dem Partyhut zaubern kannst.

Hausgemachte Cupcakes für jeden Anlass

Ein gutes Cupcake-Rezept wie dieses ist gleichbedeutend mit einem Geschenk, das immer wieder Freude macht: Einfach zuzubereiten, vielseitig genug, um viele Variationen zu kreieren, und es wird von Jung und Alt geliebt.

Die beste Glasur für Cupcakes

Buttercreme ist die häufigste Art von Glasur und das aus gutem Grund: Sie ist mühelos herzustellen, robust genug, um zuckerhaltigen Spitzen zu bilden, und sie versiegelt den Cupcake perfekt, um ihn luftig und frisch zu halten. Dies sollte deiner Kreativität jedoch nicht im Wege stehen – Marshmallow-, Baiser- und Mousse-inspirierte Glasuren sind großartige Beispiele, die auf gute Weise von der Norm abweichen.

Das Geheimnis hinter der Zubereitung einfacher Cupcakes

Wenn es ums Backen geht, befolge das Rezept haargenau und überprüfe, dass jede Messung, Temperatur und Anleitung genau befolgt wird. Die Verwendung einer Schüssel mit Ausguss oder eines Kruges ist ein guter Tipp, um den Teig leicht und ordentlich in die Muffinformen zu gießen. Verwende zum Schluss den Bounce-Back-Test, um zu wissen, wann deine Cupcakes fertig sind: Drücke mit dem Ringfinger sanft auf den Cupcake. Wenn er vollständig zurückprallt, sind sie perfekt gebacken. Wenn es eine Delle hinterlässt, gib ihnen etwas mehr Zeit im Ofen.

So verleihst du deinen Cupcakes den WOW-Faktor

Eine schnelle und einfache Möglichkeit, dein Cupcake-Game sofort zu verbessern, sind komplizierte Puderzuckermuster. Suche im Internet eine Schablone, suche eine flache Glasurfläche und streue los. Eine andere Idee ist, einen Hauch von essbarem Glitzer hinzuzufügen. Er verleiht nicht nur jeder Portion einen Hauch von Raffinesse und Eleganz, sondern hat auch den zusätzlichen Vorteil, dass Unvollkommenheiten verborgen werden.