Asiatischer Nudelsalat

Asiatischer Nudelsalat

30 Min.
Ein herrlicher asiatischer Nudelsalat mit knackigem Gemüse und einem würzigen und frischen Dressing. Während der Nudelsalat im Voraus zubereitet werden kann, sollte mit dem Untermischen des Gemüses gewartet werden, bis alles servierfertig ist.
https://www.arlafoods.de/rezepte/asiatischer-nudelsalat/

Zubereitung

  • Beginne mit dem Dressing. Chili halbieren, entkernen und fein hacken. Alles in eine Schüssel geben und den geriebenen Knoblauch und den Ingwer hinzufügen. Mit den anderen Zutaten für das Dressing vermischen.
  • Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen. Rasch in kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen. Die Zwiebel in Scheiben schneiden. Den Salat zerkleinern. Die Gurke in dünne Stifte schneiden.
  • Das Dressing und das gesamte Gemüse unter die Nudeln mischen. Die Aromen einige Minuten durchziehen lassen.
  • Die Garnelen schälen. Cashewkerne und Koriander grob hacken. Die Limette in Spalten schneiden. Den Salat mit Garnelen, Cashewnüssen und Limettenspalten belegen.
Guten Appetit!

Fragen zu dem asiatischen Nudelsalat

Ein asiatischer Nudelsalat ist eine köstliche Mahlzeit. Lese weiter, um mehr über die am häufigsten gestellten Fragen zu erfahren.

Welche Nudeln sind die leckersten?
Von Udon und Soba bis hin zu Ramen und Fadennudeln ist die Vielfalt asiatischer Nudeln scheinbar endlos. Während die leckerste eine sehr persönliche Vorliebe ist, kommt es auch darauf an, die richtige Nudel für das richtige Gericht zu verwenden. Udon zum Beispiel ist eine dicke und feste Sorte, die in einer Suppe am leckersten ist, aber wahrscheinlich nicht die erste Wahl für einen frischen Salat sein wird. Es gibt jedoch nie ein Richtig oder Falsch und wir raten dir, immer mal mit den Zutaten zu experimentieren.
Was ist der Ursprung von Nudeln?
Die italienische, arabische und chinesische Kultur haben alle schon behauptet, die ursprünglichen Erfinder der Nudel zu sein. Die früheste schriftliche Aufzeichnung findet sich in einem Buch aus der chinesischen Ost-Han-Dynastie, irgendwo zwischen 25 und 220 n. Chr. Der jahrzehntelange Streit wurde schließlich 2005 beigelegt, als Archäologen in Lajia im Nordwesten Chinas eine 4.000 Jahre alte Schüssel Nudeln ausgruben. Die Nudeln, die nach einem verheerenden Erdbeben in einer Tonschale vergraben wurden, wurden als „dünn, zart und gelb“ beschrieben und ähnelten den traditionellen La-Mian-Nudeln, die von Hand hergestellt werden.
Werden asiatische Nudeln heiß oder kalt serviert?
Dies hängt sehr stark davon ab, wo man in Asien ist und um welche Art von Gericht es sich handelt. Es ist auch nicht ungewöhnlich, die gleiche Mahlzeit unterschiedlich zu servieren, wie beispielsweise Suppen, Brühen und Pfannengerichten, die im Winter heiß, im Sommer aber kalt serviert werden können. Für Salate wie diesen werden Nudeln normalerweise kalt oder bei Raumtemperatur serviert.
Wie lagert man den asiatischen Nudelsalat?
Da dieses Rezept Meeresfrüchte enthält, musst du mit Resten besonders vorsichtig sein. Eine gute Idee ist es, die Garnelen nicht direkt in den Salat zu mischen, sondern jede einzelne Portion direkt vor dem Servieren zu belegen. Auf diese Weise kannst du die Reste bis zu fünf Tage lang in einem luftdichten Behälter kühlen und einfach frische Garnelen hinzufügen, wenn du möchtest. Es wird jedoch immer empfohlen, vor dem Verzehr auf Anzeichen von Verderb zu achten

Zutaten

Salat
Nudeln (Reisnudeln oder Glasnudeln)
200 g
Frühlingszwiebeln
5
Kopfsalat
1
Gurke
½
Edamame
250 g
Dressing
Chili
1
Knoblauchzehe
1
Geriebener Ingwer
½ EL
Konzentrierter Apfelsaft
1 EL
Sesamöl
1 EL
Japanische Sojasauce
50 ml
Puderzucker
8 g
Reis Essig
1 EL
Zum Servieren
Garnelen, gekocht und mit Schale
500 g
Gesalzene Cashewnüsse
60 g
Koriander
1 Bund
Limette
1

Ein leckerer und erfrischender asiatischer Nudelsalat

Nudelgerichte sind ein asiatisches Grundnahrungsmittel. In diesem Rezept werden eine Vielzahl von Aromen der Region, von Sojasauce und Sesamöl bis hin zu Reisnudeln und Garnelen kombiniert. Dieser Salat schmeckt köstlich, wenn er kalt serviert ist, was ihn zu einer erfrischenden Option für warme Sommertage und Grillabende am Wochenende macht.

Vielseitig und einfach zu machen für jeden Anlass

Jeder braucht einen tollen Nudelsalat in seinem kulinarischen Repertoire, und dieser ist einer unserer Favoriten. Dieser Salat ist schnell zusammengestellt und voller Geschmack und kann leicht im Voraus zubereitet und für ein stressfreies Abendessen, Mittagessen oder als Beilage im Kühlschrank aufbewahrt werden. Packe ihn für dein nächstes Sommerpicknick in die Kühlbox, er wird garantiert alle begeistern!

Frühlingsrollen oder Gemüsepfanne als Beilage

Wenn es um Beilagen geht, kannst du mit einer Portion knusprig gebratener Frühlingsrollen nichts falsch machen. Diese knusprigen Häppchen bilden nicht nur einen willkommenen Kontrast, die milden Aromen der Frühlingsrollen passen auch sehr gut zu den kräftigeren Zutaten des Salats. Gebratenes Gemüse – von Brokkoli und Karotten bis hin zu Babymais und Zuckerschoten – ist ebenfalls eine perfekte Beilage für dieses asiatisch inspirierte Gericht.

Alternativen zu Garnelen

Dieses Rezept ist der Einstieg in viele spektakuläre asiatische Mahlzeiten und dient als großartige Grundlage für einfache Experimente. Tausche die Garnelen gegen gegrillten Lachs, Hähnchen oder dünne Rindfleischstreifen aus, um ein völlig neues Geschmackserlebnis zu erzielen. Alternativ kannst du auch eine vegetarische Mahlzeit zubereiten, indem du das Dressing als Marinade für Tofu verwendest. Einfach einen Tofublock in 1,5 cm große Würfel schneiden, mindestens 30 Minuten marinieren, abtropfen lassen (Restflüssigkeit auffangen) und 4-5 Minuten in einer Pfanne braten. Zum Salat geben, die übrig gebliebene Marinade darüber träufeln, schwenken und genießen!