Banoffee-Kuchen

Banoffee-Kuchen

45 Min.
Banoffee-Kuchen ist unwiderstehlich lecker, perfekt für jede Party. Bei der Dekoration sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Die Zugabe knuspriger Schokolade als Garnierung schafft ein gutes Gleichgewicht zum weichen, fruchtigen Belag.
https://www.arlafoods.de/rezepte/banoffee-kuchen/

Zubereitung

  • Den Backofen auf 175°C vorheizen.
  • Eier und Zucker schaumig schlagen. Mehl, Kartoffelstärke, Puderzucker, Vanillezucker und Backpulver in einer Schüssel vermischen und unter den Eiteig heben.
  • Den Teig in eine gefettete Kuchenform mit einem Durchmesser von ca. 24 cm geben. In der unteren Hälfte des Backens ca. 30 Minuten backen, anschließend abkühlen lassen. Den Kuchen in drei Böden teilen.
  • Die Banane zerdrücken und den Zitronensaft hinzufügen. Die Sahne und den Vanillezucker gut steif schlagen.
  • Karamellsauce, Vanillecreme und Bananenpüree auf zwei der Kuchenböden verteilen. Ein Drittel der Sahne und des Karamells zurückbehalten.
  • Die Böden aufeinanderschichten. Anschließend den Rest der Sahne und des Karamells auf die letzte Schicht verteilen und mit Karamellsauce abschließen. Die dunkle Schokolade und die knusprigen Süßigkeiten grob zerdrücken und den Kuchen damit bestreuen.
Guten Appetit!

Banoffee-Kuchen

Kann man Banoffee-Kuchen einfrieren?
Banoffee-Kuchen eignet sich super zum Einwickeln und Einfrieren, um ihn länger haltbar zu machen – stelle nur sicher, dass er vollständig abgekühlt ist, bevor du ihn einfrierst.
Werden Bananen in Banoffee-Kuchen braun?
Bananen werden von Natur aus mit der Zeit braun. Beim Banoffee-Kuchens werden die Bananen aber mit Zitronensaft, Sahne und Vanillezucker gemischt, sodass sie ihre appetitliche gelbe Farbe behalten sollten.
Was kann man mit übrig gebliebener Karamellsauce machen?
Für Karamellsauce sind der Fantasie eigentlich keine Grenzen gesetzt: Sie kann über Eis geträufelt, zu geschnittenen Früchten für einen schnellen süßen Snack verwendet werden oder einen Käsekuchen noch leckerer machen!

Zutaten

Kuchenboden
Eier
4
Puderzucker
100 g
Mehl
60 g
Kartoffelstärke
70 g
Vanillezucker
1 TL
Backpulver
1 TL
Füllung und Glasur
Bananen
4
Frischer Zitronensaft
1 TL
Creme double
400 ml
Vanillezucker
1 TL
Karamellsaucen oder Dulce de Leche
400 g
Garnierung
Dunkle Schokoladen
25 g
Schokolinsen (z. B. Malteser oder M&M's)
150 g

Klassisches Dessert in frischer Interpretation

Dieser Kuchen ist eine aktualisierte Version des klassischen Banoffee-Kuchens, der in den 1970er-Jahren in Großbritannien populär wurde, möglicherweise aber ursprünglich aus den USA stammt (die Meinungen zu diesem Thema gehen auseinander). So oder so, unser köstlicher Kuchen aus Karamell, Schokolade und Banane schmeckt einfach allen, die Süßes lieben.

Einfacher Kuchen, der Eindruck macht

Obwohl dieses Rezept unglaublich einfach ist, machen Schichtung, Farbkontraste, die Kombination von Aromen und das köstliche Schokotopping den Kuchen zu einem wirklichen Blickfang, mit dem du deine Freunde begeistern kannst. Du wirst auf jeden Fall ein zweites, drittes und vielleicht sogar viertes Stück wollen!

Tipps zur Partyvorbereitung

Möchtest du diesen köstlichen Kuchen für eine besondere Party noch schöner dekorieren? Das ist ganz einfach, wandle einfach die Garnierung ab: Zerbröckelte Macarons, gemischte Süßigkeiten, Pralinen, Schokobrezeln – alle Arten von süßen Leckereien eignen sich. Lass einfach deiner Kreativität freien Lauf! Wenn du bei Bananen bleiben möchtest, versuche es mit getrockneten Bananenscheiben, in köstliche Schokolade getaucht.

Empfehlungen zur Aufbewahrung

Um den Kuchen frisch zu halten, lagert man ihn am besten in einem luftdichten Behälter an einem kühlen, trockenen Ort. Wenn du den Kuchen kühlen möchtest, stelle sicher, dass du ihn in Plastik einwickelst, damit er keine Gerüche annimmt.