Pressemitteilung

Arla Foods und Hansa-Milch

· Zusammenschluss rückwirkend zum 1. Januar 2011
· Neuer Name: Hansa-Milch eG wird zur Hansa Arla Milch eG
· Arla Foods gibt Milch-Abnahmegarantie
· Höherer Milchpreis für Mitglieder der Hansa Arla Milch erwartet


          



Upahl/Viby J, 2. März 2011. Die Hansa-Milch Mecklenburg-Holstein eG und die skandinavische Arla Foods amba schließen sich zusammen. Einem entsprechenden Plan ihrer Vorstände haben heute die Mitglieder der Hansa-Milch mit 96 Prozent und die Mitglieder der Arla Foods mit 100 Prozent zugestimmt. Der Beschluss wird rückwirkend für das gesamte Geschäftsjahr 2011 zum 1. Januar 2011 umgesetzt.

Demokratische Strukturen bleiben erhalten
Die Hansa-Milch Mecklenburg-Holstein eG wird künftig Hansa Arla Milch eG heißen. Sie bleibt als Genossenschaft mit ihren Mitgliedern bestehen und tritt als solche der Arla Foods amba bei. Somit bleiben die demokratischen Strukturen auch in der neuen Hansa Arla Milch eG erhalten. Darüber hinaus wird die norddeutsche Molkereigenossenschaft künftig mit eigenen Repräsentanten in den Gremien der Arla Foods amba vertreten sein.

„Wir freuen uns über die mehrheitliche Zustimmung unserer Mitglieder zum Zusammenschluss mit Arla. Damit legen wir den Grundstein für ein erfolgreiches Wachstum und stärken unsere Marktposition“, sagt Uwe Krause, Vorstandsvorsitzender der Hansa-Milch Mecklenburg-Holstein eG, die rund 1.200 Milchbauern in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern gehört. Die nun beschlossene Verbindung kommt nicht von ungefähr: Beide Unternehmen kooperieren bereits seit Jahren erfolgreich. Hansa-Milch behauptet sich seit langem in Norddeutschland und zählt dort mit seiner Marke Hansano zu den wichtigsten Anbietern von frischen Molkereiprodukten wie Milch, Sahne und Quark aus der Region.

Arla und Hansa-Milch ergänzen sich
Hinter Arla Foods amba stehen rund 7.200 Landwirte aus Dänemark und Schweden. Das skandinavische Molkereiunternehmen ist international erfolgreich und bekannt unter anderem für seine Käsespezialitäten BUKO, Castello und Höhlenkäse sowie für Lurpak Butter. Durch den Zusammenschluss ergänzen sich Arla Foods und Hansa-Milch: „Gemeinsam können wir ein komplettes Sortiment von Molkereiprodukten aus einer Hand anbieten und somit ein noch interessanterer Partner für den deutschen Einzelhandel werden“, erklärt Ove Møberg, Vorsitzender des Aufsichtsrates von Arla Foods amba.

Höherer Milchpreis und Abnahmegarantie
Durch den Zusammenschluss beider Genossenschaften erhalten die der Hansa Arla Milch eG angehörenden Landwirte eine unbefristete Milchabnahmegarantie von Arla Foods amba. Außerdem sichert Arla der Hansa Arla Milch eG einen Milchauszahlungspreis auf derselben Berechnungsgrundlage zu, wie sie für ihre dänischen und schwedischen Mitglieder gültig ist. „In den vergangenen Jahren lag unser Milchauszahlungspreis meist über dem bei Hansa-Milch erzielten Ertrag. Daher können die Mitglieder der Hansa Arla Milch eG künftig einen höheren Preis erwarten“, sagt Peder Tuborgh, CEO von Arla Foods amba.

Zur Strategie von Arla Foods gehört es, den Mitgliedern einen möglichst hohen Milchpreis zu zahlen. „Um dieses Ziel zu erreichen, müssen wir in Europa und besonders im wichtigen deutschen Markt weiter wachsen“, erklärt Peder Tuborgh. „Gemeinsam mit Hansa Arla Milch haben wir den ersten Schritt gemacht hin zu einem starken nordeuropäischen Molkereiunternehmen.“

Hansa-Milch AG wird an Arla übertragen
Das bisher im Besitz der Hansa-Milch eG betriebene Molkereiunternehmen Hansa-Milch AG wird im Zuge des Zusammenschlusses in den Besitz der Arla Foods amba übertragen. Manfred Remus, Vorstand der Hansa-Milch AG, der die Pläne für den Zusammenschluss gemeinsam mit den Vorständen der Hansa-Milch eG und der Arla Foods amba entwickelt hat, wird das Unternehmen mit seinen Mitarbeitern weiterhin führen. Außerdem sollen in den kommenden Monaten die Möglichkeiten einer Erweiterung des Werkes in Upahl
geprüft werden.

Sowohl Arla Foods amba als auch Hansa-Milch eG sind Genossenschaften. Wichtige Entscheidungen – wie der jetzt auf den Weg gebrachte Zusammenschluss – kommen daher auf Basis demokratischer Teilhabe ihrer Mitglieder zustande. Nun haben sich die Mitglieder beider Genossenschaften mit deutlicher Mehrheit für den Zusammenschluss und damit für eine starke Partnerschaft ausgesprochen. Jetzt Bedarf es nur noch der Zustimmung der Kartellbehörden, um den Zusammenschluss endgültig zu vollziehen.

Über Hansa-Milch: Aus der Region, für die Region, so lautet das Motto der Hansa-Milch AG. Das Unternehmen mit 440 Mitarbeitern ist im Besitz von rund 1.000 Genossenschaftlern der Hansa-Milch eG und verarbeitet am Standort Upahl im Westen Mecklenburgs jährlich rund 700 Mio. Kilogramm Milch. Schonende Verarbeitungsverfahren für natürliche Produkte und ein nachhaltiger Umgang mit Ressourcen stehen bei Hansa-Milch im Vordergrund.

Über Arla: Arla Foods amba ist weltweit die viertgrößte Molkereigenossenschaft. Das Fundament der Genossenschaft wurde vor mehr als 100 Jahren gelegt, und im Jahr 2000 erfolgte die Fusion zwischen der schwedischen Arla Gruppe und dem dänischen Unternehmen MD Foods. Anfang 2011 hatte Arla mit Sitz im dänischen Viby insgesamt 7,178 dänische und schwedische Landwirte als Anteilseigner. Arla produziert in 13 Ländern und beschäftigt rund 16.200 Mitarbeiter. Die Produkte der Arla werden in mehr als 100 Ländern vertrieben. Das Motto der Arla, einem der größten Anbieter von Bio-Milch weltweit: Der Natur ein Stück näher.

Pressekontakt Arla Foods:
fischerAppelt, relations GmbH
Christian Pott
Tel.: 040 899 699 321
Mobil: 0175 589 20 68
Mail: arlafoods@fischerappelt-relations.de

Pressekontakt Hansa-Milch:
Roland Frölich
Tel.: 0388 2250 250
Mail: r.froelich@hansa-milch.de

Arla Pressestelle (bitte nur Journalistenanfragen)
Primär

Arla Pressestelle (bitte nur Journalistenanfragen)

Markus Teubner
Primär

Markus TeubnerHead of Media Relations / Pressesprecher Arla Foods

Unternehmenskommunikation

Annika Albrecht
Primär

Annika AlbrechtCorporate Communications Manager