Warmer Salat

Warmer Salat

30 Min.
Bei diesem leckeren warmen Salat mit Brokkoli, Tomaten und Auberginen bleibt kein Gemüse auf der Strecke! Verwöhne also deine Familie damit oder lade Gäste zum Essen ein, denn dieses Gericht ist dazu gedacht, mit Freunden und Familie geteilt zu werden. Es ist voll von den Gemüsesorten, die du kennst und liebst, aber so zubereitet, dass ihr Geschmack und ihre Textur optimal zur Geltung kommen und ein köstlicher Salat mit vielen süßen und frischen Nuancen entsteht.
https://www.arlafoods.de/rezepte/warmer-salat/

Zubereitung

  • Den Backofen auf 180°C vorheizen.
  • Auf einem großen Backblech die Tomaten auf eine Seite des Blechs legen. Dann die Mandeln auf die sonstige Seite geben und 8-10 Minuten backen, bis die Mandeln geröstet sind und die Tomaten nachgeben oder leicht Blasen werfen. Herausnehmen und beiseite stellen.
  • Die Aubergine in lange Stücke schneiden. Olivenöl in einer großen Bratpfanne bei mittlerer Hitze erhitzen. Die Auberginen hineingeben und etwa 10 Minuten braten, bis sie goldgelb und zart sind. Herausnehmen und warm halten.
  • Olivenöl erhitzen, Brokkoli in die Pfanne geben und 2-3 Minuten braten, bis er auf jeder Seite leicht gebräunt, aber noch etwas knackig ist.
  • Für das Dressing Olivenöl, Zitronensaft und gehackte Kapern mischen und mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Das Gemüse auf vorgewärmten Tellern anrichten, mit zerbröseltem Hirtenkäse bestreuen, etwas Dressing darüber geben und mit Mandeln und etwas Dill bestreuen.
Tipp:

Bevor du die Mandeln und Tomaten in den Ofen schiebst, solltest du sie in einzelne Schichten aufteilen, damit sie gleichmäßig gegart und geröstet werden und jeder Bissen so köstlich wie der nächste ist.

Fragen zum warmen Salat

Wenn du dich fragst, wie man einen warmen Salat zubereitet, haben wir die Antworten. Nachfolgend findest du einige häufig gestellte Fragen, damit du mehr über das Rezept und das Gericht erfahren kannst.

Was ist ein warmer Salat?
Ein warmer Salat ist ein Salat, der aus gebackenem, gegrilltem oder anderweitig gekochtem Gemüse und Grünzeug besteht. Es gibt nicht die eine richtige Art, ihn zuzubereiten, da alle Rezepte mit unterschiedlichen Zutaten, Dressings und Garmethoden zubereitet werden. Wir sind der Meinung, dass dieses Rezept etwas ganz Besonderes ist, denn es enthält eine köstliche, sorgfältig ausgewählte Auswahl an Gemüse, das gut zusammenpasst: Brokkoli, Aubergine und Tomaten. Dieses süße, herzhafte und saftige Gemüse wird von gerösteten Mandeln und einem frischen, spritzigen Dressing mit Babykapern begleitet.
Was serviert man zu einem warmen Salat?
Du kannst den warmen Salat z. B. mit gegrilltem Hähnchen, Lachs, Tofu oder Garnelen servieren - zusammen mit Kartoffeln und knusprigem Brot. Aber das ist nur eine Anregung. Du kannst ihn auch auf einem heißen Bett aus gekochtem Couscous oder Quinoa servieren. Auch als Beilage zu Pasta, Lasagne oder ähnlichem ist er köstlich und passt perfekt zu den kräftigen Gerichten, verleiht ihnen aber auch eine leichte Note. Das ist das Tolle an diesem Gericht: Es passt zu vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen und Texturen.

Zutaten

Brokkoli
200 g
Gemischte Kirschtomaten
150 g
Mittelgroße Auberginen
2
Gehackte Kapern
1 EL
Mandelblättchen
2 EL
1 Packung
Dill
1 Handvoll
Olivenöl zum Kochen
Zitronensaft
Salz und Pfeffer

Serviere einen warmen Salat aus Gemüse

Wenn du etwas Neues ausprobieren und etwas Abwechslung suchst, bist du hier genau richtig. Unser warmer Salat mit Aubergine und Tomate ist genau das Richtige für dich. Gefüllt mit gebackenem und gegrilltem Gemüse, garniert mit zerbröckeltem Hirtenkäse und beträufelt mit einem köstlichen, selbstgemachten Dressing aus Babykapern, Öl und Limettensaft, das dem Salat eine gewisse Würze verleiht.

Das Tolle an Salaten ist, dass sie einfach, schnell und leicht zuzubereiten sind - und das ist auch bei diesem Salat nicht anders. Trotz des gebackenen und gegrillten Gemüses lässt er sich im Handumdrehen zubereiten und zusammenstellen. Alles ist frisch zubereitet und köstlich, und das mit nur wenig Aufwand.

Es ist perfekt, um sich selbst, die Familie oder sogar Gäste zu bewirten. Obwohl er einfach ist, ist er eine Augenweide, und er schmeckt unglaublich gut. Serviere diesen leckeren Salat also an Wochentagen, bei Wochenendessen mit der Familie oder bei größeren gesellschaftlichen Zusammenkünften; in jedem Fall serviert neben anderen köstlichen Gerichten mit z. B. gegrilltem Fleisch, Pasta o. Ä.

Wenn Salate dein Ding sind, dann haben wir genau das Richtige für dich! Probiere unsere große Auswahl an Gemüsegerichten, darunter ein frischer Salat aus Tomaten und Gurken als einfache Beilage. Oder probiere einen gegrillten Zucchini-Salat voller wunderbarer Aromen!

Mit knackigem Brokkoli und zarter Aubergine

Die Basis des Salats mit knackigem Brokkoli und zarter Aubergine zu bilden, ist eine hervorragende Wahl. Beides sind größere Gemüsesorten, von denen oft Reste übrig bleiben, was ein Grund mehr ist, sie in einem Gericht wie diesem zu verwenden. Der eigentliche Grund ist jedoch, dass sie eine Fülle von Geschmack und Textur bieten, wenn sie richtig zubereitet werden.

Durch das Garen der Aubergine im Ofen wird sie golden und zart. Da sich das frische Gemüse in der Hitze zersetzt, karamellisiert seine Oberfläche und verstärkt die natürliche Cremigkeit. Das Ergebnis ist ein herzhaftes, zartes, goldenes Gemüse, das so gut zu dem frischen und würzigen Dressing passt.

Der Brokkoli auf der anderen Seite sorgt für ein knackiges Mundgefühl, das die cremigen Auberginen ausgleicht. Ein Spritzer Olivenöl verleiht dem prächtigen grünen Gemüse einen glänzenden Schimmer, der sie besonders appetitlich aussehen lässt. Schon nach wenigen Minuten in der Pfanne behalten sie ihre begehrte Knusprigkeit und bieten einen milden, erdigen Geschmack mit dezenter Süße und Grillnoten - perfekt für einen warmen Salat.

Gebackene Kirschtomaten für etwas Süße

Die gebackenen Kirschtomaten sorgen für Süße. Die süßen Tomaten ergänzen die frischen und pikanten Aromen der Auberginen und des Dressings. Wenn man es sich im Ofen gemütlich macht, kommt eine Menge Gutes zum Vorschein. Die Süße sind natürlich unverzichtbar, aber ein schöner Bonus ist das wunderbare Bombardement an Aromen und Texturen, das damit einhergeht.

Sie sorgen für ein weiches, saftiges Mundgefühl, das zusammen mit einem knackigen Stück Brokkoli einfach nur angenehm ist. Und nicht nur das, sie verleihen dem Gericht auch einen leicht würzigen und umamiartigen Geschmack. Der Salat ist so köstlich und komplex, dass man ihn auch als leichtes Gericht servieren könnte!