Pressemitteilung

Arlas Geschäftsbericht und CSR-Bericht 2013 veröffentlicht

Modules.WebCore.Models.ViewModels.Layout.MultilineHeadingViewModel

Am Donnerstag hat Arla Foods den Konzerngeschäftsbericht 2013 sowie den neuesten CSR-Bericht veröffentlicht, der über die soziale, ethische, ökologische und wirtschaftliche Verantwortung der Molkereigenossenschaft informiert. So gelang es Arla beispielsweise im vergangenen Jahr, den Ausstoß von Treibhausgasen trotz Produktionssteigerungen zu senken.

Am Mittwoch und Donnerstag verabschiedete die Arla-Vertreterversammlung im schwedischen Halmstad den Jahresabschluss für 2013. Die Vertreterversammlung ist das oberste beschlussfähige Organ der Genossenschaft.

Stabiles Europageschäft und Zuwächse auf Arla Wachstumsmärkten

Das gute Jahresergebnis und die ausgewogene Bilanz bilden das weltweite Wachstum der Genossenschaft und den historisch höchsten Ertrag für die Arla-Landwirte ab. Zurückzuführen ist das gute Ergebnis auf das stabile Europageschäft, steigende Weltmarktpreise und bedeutende Zuwächse auf den Arla Wachstumsmärkten außerhalb der Europäischen Union (EU). Die Vertreterversammlung hat beschlossen, Gewinne in Höhe von rund 121 Millionen Euro (900 Mio. DKK) an die Arla-Genossenschaftsmitglieder auszuschütten. Der Geschäftsbericht 2013 kann hier abgerufen werden.

Parallel wurde Arlas CSR-Bericht 2013 vorgestellt. Unter dem Titel „Unsere Verantwortung“ informiert der Bericht über die weltweiten Aktivitäten und Initiativen der Genossenschaft im Bereich Unternehmerische Verantwortung (Corporate Social Responsibility) und präsentiert konkrete Beispiele.

„Verantwortungsvolles Handeln ist eine der vier tragenden Säulen unserer Unternehmensidentität. Als einer der größten Molkereikonzerne der Welt, dessen Genossenschaftler Landwirte aus sechs europäischen Ländern sind, können wir durch eine verantwortungsvolle unternehmerische Tätigkeit wirklich etwas bewegen. Wir sind heute in mehr Ländern denn je präsent, und das birgt sowohl neue Möglichkeiten als auch neue Herausforderungen“, erklärt Arlas Vorstandsvorsitzender Peder Tuborgh.

Arla reduziert Emissionen von Treibhausgasen 

Der CSR-Bericht kann hier heruntergeladen werden. Er enthält u.a. Angaben zu Emissionen, die im letzten Jahr trotz höherer Produktionsmengen weiter zurückgegangen sind. Seit 2005 ist der jährliche Gesamtausstoß von Treibhausgasen bei Arla um 11 Prozent gesunken. Damit kommt der Konzern seinem Ziel näher, die Emission von Treibhausgasen bis zum Jahr 2020 um 25 Prozent zu senken. Weitere Beispiele sind Arlas neues Gremium für die Einhaltung und Kontrolle unserer ethischen Geschäftsprinzipien sowie unsere Initiative zur Erhöhung des Frauenanteils in Aufsichtsrat und Genossenschaftsvorständen.

Arla Foods in Deutschland

Arla Foods ist ein globales Molkereiunternehmen sowie eine Genossenschaft, im Besitz von mehr als 13.500 Milchbauern aus Schweden, Dänemark, Deutschland, Großbritannien, Belgien und Luxemburg. Arla-Produkte werden unter bekannten Markennamen wie Arla®, Lurpak® und Castello® in mehr als 100 Ländern der Erde vertrieben. Arla verfügt über Produktionsstätten in zwölf Ländern und Vertriebsniederlassungen in insgesamt 30 Ländern. Arla ist außerdem der weltweit größte Hersteller von Molkereiprodukten in Bioqualität. Deutschland gehört zu den sechs Kernmärkten des Unternehmens. Arla Foods ist nach dem Zusammenschluss mit der Milch-Union Hocheifel eG 2012 das drittgrößte Molkereiunternehmen in Deutschland.

Pressekontakt

Arla Pressestelle (bitte nur Journalistenanfragen)
Primär

Arla Pressestelle (bitte nur Journalistenanfragen)

Markus Teubner
Primär

Markus TeubnerHead of Media Relations / Pressesprecher Arla Foods

Unternehmenskommunikation

Verwandte Unterlagen