Pressemitteilung

Arla Foods sucht neuen Geschäftsführer für Schweden

Nach vier Jahren bei Arla Foods verlässt Schweden-Chef Christer Åberg das Unternehmen und wechselt zum norwegischen Mischkonzern Orkla mit Hauptsitz in Oslo.

"Åberg hat als Verantwortlicher für die Märkte in Schweden und Finnland überzeugende Arbeit geleistet, gleiches gilt für seine Aufgabe in der Konzernleitung. Wir hätten ihn gerne weiter bei Arla gesehen, aber nun wünschen wir ihm alles Gute für seine neuen Herausforderungen", erklärt Arla Foods Vorstandsvorsitzender Peder Tuborgh.

Christer Åberg blickt sehr positiv auf seine Zeit bei Arla zurück und versichert, der Entschluss, Arla zu verlassen, sei ihm alles andere als leicht gefallen.

"Ich habe sehr gerne für Arla gearbeitet, aber als mir diese neuen, interessanten Aufgaben angeboten wurden, habe ich mich entschieden, sie anzunehmen", so Åberg.

Christer Åberg scheidet am 31. Juli bei Arla aus. Mit der Suche nach einem geeigneten Nachfolger wurde mittlerweile begonnen.

"Jetzt gilt es die Person zu finden, die die Voraussetzungen für einen der wichtigsten Jobs in der Lebensmittelindustrie mit der Verantwortung für 3400 Mitarbeiter und einem Jahresumsatz von 14 Mrd. SEK allein auf dem schwedischen Markt erfüllt. Als Schweden-Chef von Arla hat Åbergs Nachfolger auch automatisch einen Sitz in der Arla Foods Konzernleitung, der Executive Management Group", erläutert Tuborgh.

Pressekontakt

Arla Pressestelle (bitte nur Journalistenanfragen)
Primär

Arla Pressestelle (bitte nur Journalistenanfragen)

Markus Teubner
Primär

Markus TeubnerHead of Media Relations / Pressesprecher Arla Foods

Unternehmenskommunikation