Pressemitteilung

Landwirte stimmen der Auszahlung von 290 Millionen Euro zu

Arla.Web.Core.Models.ViewModels.Layout.MultilineHeadingViewModel

27.02.2019. In einer späten Abstimmung am heutigen Mittwoch (27.02.2019) im schwedischen Halmstad stimmte die Vertreterversammlung der europäischen Molkereigenossenschaft Arla Foods dem Vorschlag des Aufsichtsrats zu, den gesamten Nettogewinn 2018 von Arla Foods an seine Eigentümer, die Landwirte, auszuzahlen. Damit wird am 8. März eine außerordentlich hohe Nachzahlung von insgesamt 290 Millionen Euro an die Arla Landwirte ausgeschüttet.

Normalerweise wird der Nettogewinn der Genossenschaft auf die Nachzahlung an die Landwirte und die Konsolidierung, also das Geld, das im Unternehmen verbleibt, verteilt. Die starke Bilanz ermöglichte es dem Aufsichtsrat jedoch, von der Arla Konsolidierungspraxis abzuweichen und der Vertreterversammlung die Auszahlung von 2,3 Eurocent pro Kilogramm Milch an die Eigentümer vorzuschlagen.

„Als landwirtschaftliche Genossenschaft sind wir uns bewusst, dass die Dürre des Sommers in Europa außerordentlich war und die Futtersituation auf vielen Höfen unserer Mitglieder negativ beeinflusst hat. Wir sind mit dem positiven Ergebnis der Unternehmensbilanz zufrieden, das es uns ermöglicht, den gesamten Nettogewinn auszuschütten“, so Jan Toft Nørgaard, Aufsichtsratsvorsitzender von Arla.

„Unsere Bilanz hat sich in den vergangenen fünf Jahren erheblich verbessert. Unsere finanziellen Ziele werden innerhalb unseres Zielbereichs bleiben – vorausgesetzt die Vertreterversammlung kehrt nach 2018 zur üblichen Konsolidierungspraxis zurück“, erläutert Arlas CEO Peder Tuborgh.

Für das einzelne Genossenschaftsmitglied (10.300 Landwirte in Europa, davon 1.850 in Deutschland) bedeutet die Auszahlung des gesamten Nettogewinns, dass eine Nachzahlung von durchschnittlich 2,3 Eurocent für jedes im Jahr 2018 gelieferte Kilogramm Milch erfolgt. Diese Zahlung findet im Rahmen des Jahresabschlusses am 8. März 2019 statt.

Über Arla Foods

Arla Foods ist eine europäische Molkereigenossenschaft und gehört den rund 10.300 Arla Landwirten aus Belgien, Dänemark, Deutschland, Großbritannien, Luxemburg, den Niederlanden und Schweden. Das Unternehmen mit rund 19.000 Mitarbeitern erwirtschaftete 2018 einen globalen Umsatz von 10,4 Mrd. Euro. Arla Produkte werden weltweit unter bekannten Markennamen wie Arla®, Castello®, Lurpak® und Puck® in mehr als 120 Ländern der Erde vertrieben. Das Unternehmen ist der weltweit größte Hersteller von Molkereiprodukten in Bio-Qualität. In Deutschland ist Arla Foods mit starken Marken wie Arla Buko®, Arla® Skyr und Kaergarden® vertreten. Deutschland gehört zu den sechs Kernmärkten des Unternehmens. Hierzulande ist Arla Foods das drittgrößte Molkereiunternehmen und beschäftigt rund 2.000 Mitarbeiter in verschiedenen Werken und der Deutschland-Zentrale in Düsseldorf. Weitere Informationen finden Sie unter www.arlafoods.de

Arla Pressestelle (bitte nur Journalistenanfragen)
Primär

Arla Pressestelle (bitte nur Journalistenanfragen)

Markus Teubner
Primär

Markus TeubnerHead of Media Relations / Pressesprecher Arla Foods

Unternehmenskommunikation

Annika Albrecht
Primär

Annika AlbrechtCorporate Communications Manager