Pressemitteilung

Fachkräftenachwuchs für eine erfolgreiche Zukunft

Modules.WebCore.Models.ViewModels.Layout.MultilineHeadingViewModel

Bei den Arla Foods Käsereien im Allgäu starten am 2. September zwei junge Männer und zwei junge Frauen als angehende Milchtechnologen und Milchwirtschaftliche Laboranten ins Berufsleben. An den Arla Standorten in Pronsfeld und in Upahl haben am 1. August 20 weitere Azubis ihre Ausbildung in insgesamt sieben verschiedenen Berufen begonnen.

Die Ausbildung qualifizierter Nachwuchsfachkräfte ist wesentlich für alle Arla Standorte in Deutschland. Das betont auch John Faurholdt, bei der Arla Foods Käsereien GmbH für die Produktion verantwortlich: „Wir haben zwei wichtige Rohstoffe bei Arla: Unsere Milch und unsere Mitarbeiter. Für eine erfolgreiche Zukunft und hervorragende Produktqualität brauchen wir qualifizierten Nachwuchs."

Bei den Arla Foods Käsereien hat die Ausbildung daher auch lange Tradition: dieses Jahr haben insgesamt sieben junge Leute ihre Ausbildung zum Milchtechnologen oder zur Industriekauffrau erfolgreich abgeschlossen. Unter den diesjährigen Absolventen befand sich auch der beste Milchtechnologe der Molkereifachschule Kempten, Simon Kienle (Arla Foods, Produktionsstandort Sonthofen).

Der Betriebsleiter der Käserei Bad Wörishofen, Stefan Weiberg, sagt: „Unsere neuen Azubis haben sich für den interessanten und abwechslungsreichen Beruf des Milchtechnologen entschieden, weil sie sich für die Herstellung feiner Käse-Spezialitäten begeistern. Mit Katharina Wegscheider dürfen wir zu unserer Freude zudem die erste weibliche Auszubildende zur Milchtechnologin an unserem Standort in Bad Wörishofen begrüßen, wo sie gemeinsam mit ihrem Kollegen Wolfgang Frei und der angehenden Milchwirtschaftlichen Laborantin Sarah Holland ausgebildet wird." Auch am Produktionsstandort Sonthofen wird die Ausbildung zum Milchtechnologen angeboten - dort geht Felix Henscheid als neuer Azubi an den Start.

Jakob Meiling, bei Arla in Deutschland für Personalfragen mitverantwortlich, unterstreicht: „Unsere Standorte in Deutschland sind uns sehr wichtig. Um sie mittel- und langfristig auszubauen, brauchen wir vor Ort qualifizierten Fachkräftenachwuchs, der in verantwortungsvolle Positionen hineinwachsen kann. Deswegen ist Ausbildung für uns ein zentrales Thema."

Am Standort Upahl starten zwei milchwirtschaftliche Laboranten, drei Milchtechnologen und ein Mechatroniker ihre Ausbildung. In der Arla Niederlassung Pronsfeld sind es insgesamt 14 junge Männer und Frauen in sieben Ausbildungsberufen.

Arla Foods in Deutschland

Arla Foods ist ein globales Molkereiunternehmen sowie eine Genossenschaft, im Besitz von mehr als 12.000 Milchbauern aus Schweden, Dänemark, Deutschland, Großbritannien, Belgien und Luxemburg. Arla-Produkte werden unter bekannten Markennamen wie Arla®, Lurpak® und Castello® in mehr als 100 Ländern der Erde vertrieben. Arla verfügt über Produktionsstätten in zwölf Ländern und Vertriebsniederlassungen in insgesamt 30 Ländern. Arla ist außerdem der weltweit größte Hersteller von Molkereiprodukten in Bioqualität. Deutschland gehört zu den sechs Kernmärkten des Unternehmens. Arla Foods ist nach dem Zusammenschluss mit der Milch-Union Hocheifel eG im vergangenen Jahr das drittgrößte Molkereiunternehmen in Deutschland.


Pressekontakt

Arla Pressestelle (bitte nur Journalistenanfragen)
Primär

Arla Pressestelle (bitte nur Journalistenanfragen)

Markus Teubner
Primär

Markus TeubnerHead of Media Relations / Pressesprecher Arla Foods

Unternehmenskommunikation