Pressemitteilung

Allgäuland stimmt Übernahme durch Arla Foods zu

Gemeinsam unter die ersten Drei am deutschen Markt – Arla Foods ist der Übernahme der Allgäuland-Käsereien GmbH und ihrer Beteiligungsgesellschaften ein Stück näher gekommen: Die Gesellschafter der Allgäuland-Käsereien haben dem Kaufangebot der skandinavischen Molkereigenossen-schaft zugestimmt.

„Wir freuen uns sehr über diese Entscheidung“, sagt Torben Olsen, Geschäftsführer von Arla Foods Deutschland. Durch die Übernahme wäre die drohende Insolvenz der Allgäuland-Käsereien abgewendet. Zudem erhielten die Milchbauern mit Arla Foods einen starken Partner, der ihnen die Abnahme ihrer Milch garantiert.

In den kommenden Tagen und Wochen stehen die detaillierte Ausarbeitung sowie die juristische Prüfung der für den Zusammenschluss notwendigen Vertragsunterlagen im Vordergrund. Außerdem werden mit den Milchbauern der Allgäuland-Käsereien individuelle Milchlieferverträge vereinbart. Angestrebt wird der Abschluss von Verträgen über eine Liefermenge von insgesamt 250 Mio. Kilogramm Milch.
 
Voraussetzung für den Kauf durch Arla Foods ist darüber hinaus die Zustimmung der EU-Kartellbehörden. „Unser Ziel ist es, zu den drei führenden Milchverarbeitern im deutschen Markt zu gehören“, erklärt Olsen. „Gemeinsam mit Allgäuland kommen wir diesem Ziel einen Schritt näher.“

Pressekontakt

Arla Pressestelle (bitte nur Journalistenanfragen)
Primär

Arla Pressestelle (bitte nur Journalistenanfragen)

Markus Teubner
Primär

Markus TeubnerHead of Media Relations / Pressesprecher Arla Foods

Unternehmenskommunikation