Fragen und Antworten

FAQ für Schüler, Lehrer und Eltern

Vor Deiner Bewerbung

Wie viele Ausbildungsplätze bietet Arla Foods an?

Je nach Ausbildungsberuf, Jahr und Standort bieten wir ein bis vier Ausbildungsplätze im Jahr pro Beruf und Standort an. In unseren Stellenausschreibungen findest Du aktuelle und konkrete Angaben.

Welchen Schulabschluss benötige ich?

Welcher Schulabschluss wir für Deinen gewünschten Beruf erwarten, erfährst Du auf der entsprechenden Seite des Ausbildungsberufes. Wir bieten Menschen mit den verschiedensten Schulabschlüssen Ausbildungsplätze.

Gibt es bei Arla Foods auch die Möglichkeit ein duales Studium zu machen?

Nein.

Bietet Arla Foods auch Praktikumsplätze an?

Ja! Alle Infos hierzu findest Du unter "Praktikum".

Deine Bewerbung

Wie soll ich mich bei Arla Foods bewerben?

Wir freuen uns, wenn Du Dich online bei uns bewirbst. Denn das ist einfacher, schneller und übersichtlicher. Natürlich darfst Du uns aber auch weiterhin eine klassische Bewerbungsmappe per Post zusenden. Schau doch mal unter "Deine Bewerbung", dort erhältst Du alle Informationen!

Wann muss ich mich bewerben?

Unsere Ausbildungen beginnen jährlich Anfang August bzw. in Bayern Anfang September. Dafür bewirbst Du Dich bitte frühzeitig, am besten schon ein Jahr vor Ausbildungsbeginn.

Wie wichtig sind Zeugnisnoten?

Wir legen viel Wert auf die Persönlichkeit der Bewerber/innen. Trotzdem sind natürlich je nach Ausbildungsberuf bestimmte Noten wichtig.

Kann ich mein Abschlusszeugnis nachreichen?

Bitte sende uns in jedem Fall die letzten beiden Zeugnisse, die Du bekommen hast, zu. Dein Abschlusszeugnis kannst Du später nachreichen.

Wie kann ich mich für das Vorstellungsgespräch vorbereiten?

Mit einer Einladung zu einem Vorstellungsgespräch hast Du die erste Hürde bereits genommen. Glückwunsch! Der nächste Schritt heißt nun: Gute Vorbereitung. Starte dafür am besten auf unserer Website und informiere Dich über Arla Foods. Wieso möchtest Du bei uns arbeiten? Und wieso genau diese Ausbildung? Sammel Informationen über den Ausbildungsberuf!

Doch das Wichtigste im Vorstellungsgespräch bist Du. Wir möchten Dich kennenlernen und Dir gleichzeitig die Chance geben, uns kennenzulernen. Bereite eine kleine Selbstpräsentation vor, in der Du uns etwas über Dich und Deine Stärken erzählst. Mit ein bisschen Übung vergisst Du auch nichts.

Du hast noch Fragen an uns? Dann ist das Vorstellungsgespräch die perfekte Gelegenheit, diese zu stellen.

Deine Ausbildung bei Arla Foods

Wann beginnt die Ausbildung?

Anfang August eines Jahres bzw. in Bayern Anfang September.

Wie beginnt die Ausbildung?

Deine Ausbildung startet mit einer Begrüßungsveranstaltung, in der Du die anderen Auszubildenden kennenlernst. Im Anschluss geht es in die einzelnen Bereiche. Hier stattet Dein Ausbilder Dich ggf. mit Berufskleidung aus, gibt Dir eine Einweisung und stellt Dich Deinen neuen Kollegen vor.

Wie läuft die Ausbildung ab und wie lange dauert sie?

Bei uns wirst Du im dualen System ausgebildet. Das bedeutet: Ausbildung im Ausbildungsbetrieb bei Arla Foods und Unterricht an einer Berufsschule, zum Teil als Blockunterricht oder im Wochenrhythmus.

Mehr über den konkreten Ausbildungsablauf erfährst Du unter der jeweiligen Beschreibung der Ausbildungsberufe.

Deine Ausbildung dauert je nach Berufsbild 3 oder 3,5 Jahre. Unter bestimmten Voraussetzungen (zum Beispiel bei Abiturient/innen) ist es in manchen Ausbildungsberufen möglich, die Dauer auf 2,5 Jahre zu verkürzen.

Wer betreut mich während der Ausbildung?

In jedem Fachbereich haben wir eigene Ausbilder/innen. Du wirst von dem/der Ausbilder/in betreut, in dessen/deren Fachbereich Du arbeitest. Alle Ansprechpartner/innen während Deiner Ausbildungszeit bei Arla Foods lernst Du in den ersten Tagen Deiner Ausbildung kennen.

Komme ich während der Ausbildung auch in andere Werke?

Eigentlich ist das nicht vorgesehen. Je nach Ausbildungsberuf können aber andere Standorte besucht werden. Wenn Du Dich dafür interessierst, sprich das einfach bei Deinem/Deiner Ausbilder/in an!

Mehr dazu findest Du in den jeweiligen Beschreibungen der Ausbildungsberufe.

Wie lange muss ich in der Woche arbeiten?

Grundsätzlich haben unsere Auszubildenden eine 38- bzw. 40-Stunden-Woche. Meistens zu festen Zeiten, manchmal auch im Schichtdienst. Die genauen Arbeitszeiten findest Du in den jeweiligen Beschreibungen der Ausbildungsberufe.

Muss ich als Auszubildender auch Schichtarbeit leisten?

Das ist abhängig vom Ausbildungsberuf und nur in bestimmten Rahmenbedingungen möglich. Mehr dazu findest Du in den jeweiligen Beschreibungen der Ausbildungsberufe.

Wie viel Urlaub bekomme ich?

Unsere Auszubildenden haben 30 Tage tariflich geregelten Urlaub im Jahr.

Wie viel verdiene ich während meiner Ausbildung?

Die Vergütung richtet sich nach dem jeweils geltenden Tarifvertrag und nach dem Standort.

Werde ich nach meiner Ausbildung übernommen?

Nach Möglichkeit übernehmen wir unsere Auszubildenden gerne. Zusätzlich kannst Du Dich mit Deiner abgeschlossenen Berufsausbildung auch weiterbilden lassen oder ein Studium anschließen. Genaueres dazu erfährst Du in den jeweiligen Beschreibungen der Ausbildungsberufe.

Deine Berufsschulzeit

Wie lange muss ich zur Berufsschule gehen?

Du gehst während der gesamten Ausbildung in bestimmten festen Zeiträumen zur Berufsschule.

Welche Berufsschule besuche ich?

Je nach Standort und Ausbildungsberuf besuchst Du eine bestimmte Berufsschule. Welche das ist, erfährst Du in den Beschreibungen der Ausbildungsberufe und auf der Seite über unsere Standorte.

Wie weit ist die Schule vom Ausbildungsort entfernt?

Das ist je nach Standort unterschiedlich. Genaueres erfährst Du auf unserer Seite zu unseren Standorten.

Wo wohne ich während der Berufsschulzeit?

Normalerweise lebst Du am Ausbildungsort oder in der Nähe in Deiner eigenen Wohnung.

Einige unserer Berufsschulen sind allerdings weit vom Ausbildungsort entfernt. Befindet sich Deine Berufsschule in Wangen, Neuwied oder Oranienburg, wohnst Du für die Dauer der Berufsschulzeit in einem Wohnheim.

Welche Berufsschule Du während der Ausbildung besuchst, erfährst Du in den Beschreibungen der Ausbildungsberufe.

Wer übernimmt die Kosten der Unterbringung in Wangen, Neuwied und Oranienburg?

Besuchst Du eine der Berufsschulen in diesen Orten, übernimmt Arla Foods die Kosten der Unterbringung und Verpflegung.

Muss ich die Fahrtkosten zur Berufsschule selber übernehmen?

Besuchst Du eine der Berufsschulen in Wangen, Neuwied und Oranienburg, übernimmt Arla Foods die Fahrtkosten vom Ausbildungsbetrieb zur Berufsschule und zurück.

 

Der Gebrauch von männlichen Bezeichnungen dient der besseren Lesbarkeit. Natürlich beziehen sich alle Aussagen auf beide Geschlechter.