Wir wissen ganz genau, dass nur gesunde Tiere wohlschmeckende Milch produzieren – deshalb ist uns das Wohl unserer Tiere besonders wichtig.

Durch unser Qualitätssicherungsprogramm Arlagården® sind wir stets über die Umstände, die auf unseren Arla-Milchhöfen herrschen, bestens informiert und haben so einen ganz genauen Überblick, wie es unseren Hoftieren geht.

Das Wohl­ergehen unserer Kühe im Blick

Jedes Tier ist einzigartig und hat individuelle Ansprüche. Diesen kommen wir nach, indem geschultes Personal regelmäßig sicherstellt, dass es all unseren Hoftieren gut geht. 

Die Bestallung unserer Milchkühe wird regelmäßig von geschultem Personal inspiziert und auf ihre Ordnung sowie ihre Gemütlichkeit untersucht. Damit unsere Milchkühe sich rundum wohl fühlen,  sorgen wir dafür, dass sie sauber, trocken und gepflegt sind.

All unsere Milchkühe haben in Übereinstimmung mit den EU-Standards individuelle Ohrmarken. So können wir ihre Milchproduktion, ihren Zustand, ihre medizinische Behandlung und ihre Milchqualität im Blick behalten. Über alle Informationen führen wir Buch und können sie jederzeit nachschlagen.

Gutes Futter für gute Milch

Wussten Sie, dass der Großteil des Futters, das unsere Milchküche zu essen bekommen, auf den Bauernhöfen selbst angebaut und geerntet wird? So wissen wir stets ganz genau, welche Nährstoffe unsere Kühe bekommen.

Außerdem passen wir die Mahlzeiten jeder Kuh ganz genau auf ihre individuellen Bedürfnisse an und dokumentieren die Ernährung jedes Tieres.

Manche Kühe grasen auf der Weide ...

Ob eine Milchkuh während der wärmeren Monate (also von April bis November) auf der offenen Weide grast oder ganzjährig im weitläufigen Laufstall zuhause ist, hängt von vielen Faktoren ab, beispielsweise der Lage der Weide oder der Bodenbeschaffenheit des Milchhofs.

... andere sind im Stall zu Hause.

Ein Teil unserer Milchkühe lebt ganzjährig in großen Laufställen, wo sie sich frei zwischen ihrer Futterstation, dem Wassertrog, der Melkanlage und ihrem Ruheplatz bewegen können. So ist gewährleistet, dass es ihnen an nichts fehlt.

Lernen Sie mehr über unsere Arla Milchbauern