Über die Marke Arla Buko®

Schon seit 60 Jahren vertrauen die Verbraucher auf Arla Buko®, daher stellen wir höchste Ansprüche an die Buko-Produkt-Qualität. Das beginnt bereits bei der Milcherzeugung auf den Arla Bauernhöfen und endet beim fertigen Produkt.

Wie alles begann

Die Geschichte von Arla Buko® ist untrennbar mit dem Namen Krag Hansen verbunden. Mit seinem Wissen über spezielle Käsesorten startete er am 15. Februar 1932 seine eigene Produktion von Streichkäse.

Doch wie sollte der neue Käse heißen? Hansen entschied sich für den Namen Buko. Der Name setzt sich aus zwei Wortteilen zusammen: Einerseits das dänische Geräusch, das Kühe machen – „BUH" und andererseits das dänische Wort für Kuh: „KO". So sind bis heute das Produkt und die wichtigsten Mitarbeiter, nämlich die Kühe, im Namen fest miteinander verbunden.

Genau 20 Jahre nach ihrer Gründung landete Hansens erfolgreiche Käserei den nächsten großen Coup: Ein Frischkäse aus frischem Rahm. Jetzt war sie endlich gekommen: die Geburtsstunde von Arla Buko® Frischkäse. Die Idee war so enorm erfolgreich, dass die ansässigen Molkereien schon bald den Bedarf an Rahm nicht mehr decken konnten, denn schon längst war der Frischkäse nicht nur im heimischen Dänemark, sondern auch in Deutschland und Italien zu einem echten Renner geworden.

Und heute? Heute gibt es Arla Buko® in über 15 leckeren Varianten. Nur eines hat sich bis heute nie geändert: Der besonders leckere und vor allem natürliche Geschmack von Arla Buko®.