Zu Besuch bei unseren Arla® BIO Bauern

Ulrich Niemeyer

Ulrich Niemeyer bewirtschaftet seit 1994 zusammen mit seiner Familie den Wohldorfer Biohof in Hamburg – von Beginn an auf ökologischer Basis. Für ihn bedeutet Bio nicht nur Landwirtschaft im Einklang mit der Natur, sondern Arbeiten aus Überzeugung, mit mehr Spaß und für eine bessere Ernährung.

Manfred Johannsen

In Seedorf befindet sich der Bio-Hof von Manfred Johannsen.
Mit seinen 60 Jahren ist der Landwirt schon lange im Geschäft. Er ist ein Biobauer der ersten Stunde. Für Manfred Johannsen war schnell klar: „Wenn ich Bauer werde, dann Biobauer." Zu dieser Überzeugung kam er während seines Landwirtschaftsstudiums, bei dem er sich intensiv mit den Aspekten von Biolandwirtschaft befasste.

Familie Bothmann

Auf dem Arla® BIO Hof Brammestab in Rüde arbeiten Henning und Stefanie Bothmann. Sie übernahmen 1998 das Anwesen von Hennings Eltern und stellten die Produktion drei Jahre später auf Bio um. Die vertraute Beziehung zu ihren Tieren ist besonders bei der täglichen Arbeit auf der Weide und im Stall erkennbar.

Hans-Lothar Hüttmann

Als echter Allrounder kümmert sich der überzeugte Biobauer Hans-Lothar Hüttmann auf seinem Hof im schleswig-holsteinischen Oering um die meisten Herausforderungen selbst.
Zusammen mit seinem Betriebsleiter pflegt und bewirtschaftet er 22 Hektar Ackerland sowie 46 Hektar Grünland. Auf seinem Hof im Kreis Segeberg hält Hans-Lothar 60 Milchkühe streng nach Bioland-Richtlinien. Genau das sind ideale Bedingungen für seine Kühe, der Rasse Holstein Friesian. Sie verbringen den Sommer auf der Weide, wenn sie nicht gerade im Boxenlaufstall in ihren eingestreuten Liegeboxen schlafen oder vor sich hindösen.

Familie Iding

Der Biohof Achtern Dieck von Ehepaar Iding und ihrem Sohn Jan liegt in Braak. Das ist ein Ortsteil des staatlich anerkannten Luftkurortes Bosau im Naturpark Holsteinische Schweiz. Der 68.000 Hektar große Naturpark liegt zwischen Kiel und Lübeck und ist bekannt für seinen Wald- und Seenreichtum. Aufgrund der Hoflage in diesem sensiblen Naturraum lag die Entscheidung der Idings nahe, streng unter ökologischen Gesichtspunkten zu wirtschaften.